Dienstag, 5. Mai 2009

Entenkummer.

Mein Leben. Die Hölle. Da freut man sich seit letzter Woche auf das Essen am Dienstag. Weil in der Mensa sind "Asiatische Wochen" und anlässlich dieses lustigen Themas (tragen alle Mensamitarbeiter lustige Chinahüte ... äh ... nein ...) steht auf dem Speiseplan für Dienstag:

ENTE SÜß-SAUER

Und weil ich Ente sehr lecker finde, insbesondere wenn sie schön knusperig ist, freute ich mich auf den heutigen Tag.
Wir stellen uns an, wir gucken uns die Teller der schon essenden Studenten an, wir - sind SCHOCKIERT! Warum haben einige eine Hähnchenkeule auf ihrem Teller? Sehr supekt das. Bei der Essensausgabe ...
ES GIBT HEUTE GAR KEINE ENTE SÜß-SAUER!!!!!!!!111111eins

Aber warum denn nur??? Auf dem Speiseplan! Da steht es doch! Asiatische Woche, steht da! Hähnchenkeule mit Ketchup ist definitiv NICHT asiatisch! Definitiv gar kein bisschen. Es ist Geflügel, ja. ABER! Süß-Sauer! Ente! Wassergeflügel!

Und so. Aß ich eine kleine Schüssel Reis und eine kleine Schüssel Spätzle. Mit Pfeffer und Salz. Ich war sehr verzweifelt. Und weil wir gelernt haben, dass ein Feedback (FEED!!! FEED!!!) oder Beschwerdemanagement sehr wichtig ist, dachte ich mir, lasse ich meinem Frust freien Lauf und schrieb einen Zettel welches ich aufs Tablett legte, welches auf dem Fliessband in der Küche verschwand.
Und weil Mitstudentin auch sehr verzweifelt war (die ganze Zeit während ABWL haben wir uns gegenseitig mit "Ente! Ente! Ente! Ente!" Rufen angestachelt), schrieb sie so etwas ähnliches auf den Speiseplan vor der Mensa. *kicher*

Und ja. Wir sind vollkommen normal. ENTE!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen