Samstag, 9. Mai 2009

Gefühlsgedöhnsig.

Entschuldigung. Man kann das gerne überlesen, ist nichts wichtiges.
(Oder vielleicht doch - es blitzt. Ich hab Angst. Menschen tun bei Gewitter den Stromstecker ziehen - ich nicht. Ich hab Angst ...)


Jedenfalls. Mir ist heute bewusst geworden, wie wahnsinnig froh ich sein kann Hasö zu haben. Hasö ist. Hach. Und so. Seltsamerweise kann ich Hasö Dinge erzählen, die ich normalerweise nicht erzähle. Weil. Dings und so. Zwar nicht alles, weil ich das doch noch nicht kann, aber es bessert sich. Finde ich. Weil er es ja verdient hat. Weil ich mich - sicher fühle. Und so. Ach. Irgendwie hört sich das geschrieben sehr schrecklich an. So schmalzig. Ich hasse schmalzig. Mir ist auch aufgefallen, dass es sehr wenige peinliche Pärchenfotos von uns gibt. Was wohl grösstenteils an mir liegt. Weil ich das peinlich finde. Mit Fotos zeigen zu müssen, dass man zusammen ist. Lustigerweise steht in meinem Zimmer eins der seltenen Pärchenfotos von uns herum. Aus Tunesien. Beziehungsweise aus München am Flughafen beim BurgerKing. Ich mag das Foto. Weil wir beide so - fröhlichst aussehen. Kurz vor Urlaub. Außerdem erinnert es mich an eben jenen Urlaub, der sehr allerliebst war. Hach. Ist schon zu lange her. Ein Jahr. In etwa. Und dieses Jahr wird es wahrscheinlich nichts mit gemeinsamen Urlaub, was mir sehr leid tut. Aber ich fände es blöd wenn Hasö wegen mir auf Motorrad fahren verzichtet, wenn er das doch gerne machen möchte und außerdem wäre das doch eine schöne Belohnung für ihn für das vergangene Schuljahr und so. Nur hält sich meine Begeisterung für Motorradfahren in Grenzen. Und ich fände Wochenurlaub in London ganz hübsch. Ganz nett. Mal was anderes. Naja. Sommer ist ja noch weit weg.

(Es blitzt und donnert nun heftiger, meine Angst steigt ein ganz klein wenig - ich brauch doch den Strom für Fernseher! DSDS angucken. Ich mag das Lied nicht! Und ich weiß nicht wer gewinnt, beide singen sehr gut - oh guck mal, wie hell es draussen ist ... ANGST? Und wo ist Hasö jetzt wo er mich beschützen müsste???)

Okay. Zurück zu dem schmalzigen Teil oder sollte ich ins Bett gehen? Mein Nacken tut weh, mein Hals tut beim schlucken weh, das ist ein wahrer Spaß. Und leider fällt mir nichts schmalziges mehr ein. Oder doch. Mir fällt sehr viel ein. Aber sehr wenig, was ich in der Öffentlichkeit schreiben will. Weil das die Öffentlichkeit nichts angeht. So ist das nämlich. Seelenstriptease gibt es nicht einfach so gratis und umsonst. Jedenfalls nicht hier. Ich habe nicht das Bedürfnis vor wildfremden Menschen mein ganzes Leben offen auszubreiten. Einfach so. Ich bin nicht geltungssüchtig. Wollte ich mal sagen. Ich schreibe eigentlich mehr für mich als für andere, aber trotzdem immer mit dem Hintergedanken, dass das eben nicht nur ich lese, dass das alle Menschen lesen können.

So. Noch grundsätzliches auch noch reingebracht.

(Jetzt singen sie Time of my live - hauptsache Lockenköpfchen ist dabei, oh wie ich ihn doch zuckersüß finde)

Schluss nun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen