Mittwoch, 6. Mai 2009

Wenn alle anderen Kinder von der Klippe springen - mach ich Fotos.

Damit man einmal sieht welchen Sinn und Zweck ein solches BWL-Studium überhaupt hat. *hust*
Der Löwe in der oberen linken Ecke ist nicht von mir, den hat wer anders auf den Tisch gemalt, aber ich finde ihn herzallerliebst. Alles andere ist von mir. Man darf gerne raten welche Tiere sich auf meinem Kaffeebecher befinden. Münchner Stadtkinder erkannten sehr wenige ... die rechte obere Ecke ist für Heidi für unser Kinderbuch. Jack Chicken, der furchtlose Pirat mit seinem grimmigen Piratenhuhn. Welches ein Holzbein hat. Und sehr grimmig ist. Die rechte untere Ecke ist von heute, weil ich heute sehr traurig war, weil Mitstudentin (welche auch immer Kaffeebecher anmalt) heute nicht da war, weil sie in ihrer Wohnung auf Handwerker warten musste. Sehr traurig das.

Und ja. Ich kann auch lernen. *hust* Also. Lesen. Mit dem "Statistik ohne Angst vor Formeln" verstehe ich endlich ein bisschen Statistik und ich bin mit dem Kapitel, welches wir bis jetzt behandelt haben schon fast durch. Jippie, hurra. Wenn ich jetzt noch Wirtschaftsmathe machen würde ...
Höchstwahrscheinlich werde ich mich nun mal provisorisch in Augsburg anmelden. Also. Dings. Dinge ausfüllen, Dinge abgeben, bis September warten und dann überlegen ob ich mich wirklich immatrikulieren soll (Oh mein Gott, ich habe es richtig geschrieben ohne nachzudenken!). Oder davor meldet sich ein Wohnheim und ich kann nach München ziehen. Heute bekam ich schon mal einen netten Brief vom Bafög-Amt, dass ihnen die Schulbescheinung meines Bruders fehlt. Ähm ... warum brauchen die das von meinem Bruder? Muss ich nicht verstehen, ich schicke es hin, ich hoffe, dass das dann nicht mehr so lange dauert und das ich dann doch mal Geld bekomme ...

Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich es abgrundtief hasse solche wichtigen erwachsenen Entscheidungen zu treffen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen