Montag, 31. August 2009

Green Hell Blogtour Reloaded Vol. 5


Jeder Gegenstand hat seine Geschichte."

Oder etwa nicht? Wirklich jeder? Wir finden es heraus. Das Vorgehen:
1.) Man stelle sich in die Mitte seines Zimmers.
2.) Man strecke den Arm aus und zeige auf "etwas".
3.) Man drehe sich um die eigene Achse.
4.) Kurz bevor einem schwindlig wird, hält man an und folgt dem ausgestreckten Zeigefinger.

Der Gegenstand, auf den man zeigt, wird beschrieben. Und? Welche Geschichten verstecken sich in euren Zimmern?



Nachdem wir vor einem Monat das Thema festgelegt hatten und sich auch fleissig Menschen in die Liste eingetragen haben, bis jetzt aber niemand angefangen hat, dachte ich mir - nein, eigentlich dachte ich mir gar nichts, mir war nur gerade langweilig und da fiel mir das wieder ein.
Also.

Ich stelle mich also extremst toll in die Mitte meines Zimmers, drehe mich extremst toll (was sehr lustig ist, weil ich gerade gegessen habe, mir ist jetzt also gar nicht schlecht oder so ...) und zeige auf ...

Ein Bild! Ein Bild! Wahnsinn. Ich hatte ja echt gedacht, ich zeige auf das Bücherregal und das wäre ja sooooooo langweilig geworden, weil über Bücher haben wir jetzt wirklich oft genug geredet, nicht wahr?

Also. Ein Bild.

Das Bild.
Was ist das nun?
Das In-Sand-welcher-in-einer-Holzschale-liegt-malen-wir-ein-Herz-Bild stammt aus einem Kalender mit vielen lustigen Herzbildchen, welchen ich letztes Jahr an der gleichen Stelle hängen hatte. Ich glaube jedenfalls, dass es 2008 war. Und da ich ja nichts wegschmeißen kann, habe ich Kalender aufgehoben. Und dann in einer langweiligen Phase zerschnitten.
Der Bilderrahmen wurde höchstpersönlich von mir selber angemalt, mit Farben, welche ich extra angemischt habe, auch wenn sie meiner jetztigen Wandfarbe (also die Wandfarbe von der Wand gegenüber. Aber ich bin schwer begeistert, auf dem Foto erkennt man endlich mal die Farbe vom Rest des Zimmers) sehr ähnelt. Bisschen mehr pink. Egal.
Die lustigen bunten Punkte sind aus Wandfarben-Probe-Zetteln. Also diesen lustigen Dingern vom Baumarkt, auf denen die verschiedenen Farben druff sind, die man sich mischen lassen kann.
Wie man bei dem Fingerbild sehen kann, hängt daneben nochmal ein Bild, auch aus dem Kalender, nur sind es dieses Mal Steine. Weiße Steine. Selber Rahmen. Selbe bunte Punkte.

Habe ich das nicht fein gemacht?

Soweit ich mich erinnern kann, hangen die Bilder sogar schon als ich die Wand noch blau hatte. Aber anscheinend noch nicht allzulange, weil ich die Wandfarben-Probe-Zettel ja erst aus dem Baumarkt mitgenommen hatte, als ich mir überlegt hatte, dass ich mein Zimmer neu streichen möchte.
Schön aber, dass dann die Bilderrahmen-Farbe so gut zum Zimmer passt. Ich wusste das schon vorher! Ich kann hellsehen! *hust*

Ja. Aufgehängt habe ich die Bilder bzw. gebastelt habe ich die Bilder, weil an dieser Stelle hässliche Löcher an der Wand sind von eben jenem Kalender und dem Disney-Prinzessinen-Kalender, den ich einmal von einer allerliebsten Dame geschenkt bekommen habe (Knicks und Kuss dafür noch einmal).
Und dann ist es doch wahnsinnig schlau da Bilder hinzuhängen, für die man wieder Löcher in die Wand machen muss. Oh ja.

Was kann ich dazu noch sagen?
Mir gefällt es sehr gut. Insbesondere weil es so schön symmetrisch ist. Ich LIEBE Symmetrie.

Nun hoffe ich, die anderen Menschen aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken.
Vor mir wird Hoppi sich drehen, danach Nesse.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen