Dienstag, 18. August 2009

She's like a shopping-queen.

So. Mit diesem Eintrag möchten wir die London-Episode beenden. Wirklich. Keine viel zu langen Einträge mehr. Ich verspreche es.
Also. Was kauften wir alles?
Mehdchendinge. Ja, hiermit weiß die ganze Welt, welche Unterwäsche ich habe, ist das nicht fein? Wer sich daran aufgeilt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Und die Strumpfhose ist NICHT blau, die ist lila. Eigentlich wollte ich ja eine durchsichtig-schwarze mit schwarzen Herzchen, aber die kostete unverschämte 8 Pfund, was mir eindeutig zu viel ist für eine Strumpfhose, die ich eh viel zu schnell kaputt mache. Alles drei zusammen von Topshop.

Ein Shirt, welches durchsichtig ist. Ganz fein. Kostete nur 8,25 Pfund, was man auf dem Etikett erst einmal entziffern musste, weil da waren nur Schnörkel, aber keine 25 zu erkennen. Egal. Von Jane Norman, dem Laden neben Harrods.
Darunter ein schwarzes Adressbuch von Harrods mit goldenem Buchschnitt (Yay, mein Buchhändlerwissen ist noch nicht verblasst!) und ganz niedlichen Listen für Weihnachtskarten und einer Liste wann man was für die Weihnachtsfeier bestellen muss. Turkey und solche wichtigen Dinge.
Schuhe! Fast die selben, die ich früher einmal hatte. Die Blauen. Die tollen blauen Schuhe, die Heidi auch hatte und die dann kaputt gegangen sind. Dieses Mal eben grau. Und das neongelbe habe ich nun schwarz angemalt. Beziehungsweise ich habe einen schwarzen Textilstift genommen und es angemalt und es wurde grün. Aber das ist auch in Ordnung.
Dinge mit Punkten! Ich konnte nicht widerstehen. Auch wenn ich noch nicht wirklich weiß was ich da überhaupt reintun soll. Für Vorschläge bin ich dankbar.
Aber es ist doch auch süß, oder?
Harrods-Dinge. Ein Kugelschreiber aus einer 3 für 2 Aktion, weswegen Hasö und Bruder auch jeweils den selben Stift bekommen haben. Bin ich nicht nett?
Hundeanstecker, welcher nun an meiner Tasche herumpinnt. Sehr niedlichst.
Mein einziges Buch in diesem Urlaub, ich bin sehr stolz auf mich. War aber auch nicht schwer, wenn wir in keinem Buchladen drinnen waren. Das ist aus dem Spielzeugladen. Darunter befindet sich das Bild von Madame Tussards. Wichtig das.
Die Beatles! Auch von Topshop. Allerliebst. Ich hätte es spiegeln können, aber ich bin zu faul um irgendwas zu bearbeiten. Ha!
Das schwarze Ding, welches ich an habe, langer Cardigan, ist auch von Topshop und sowas von grandiöst. Ich liebe ihn. Ich mag ja eh längere Dinge und deswegen ist das ganz fein.
Kette. Kette of love. Ja, es ist eine Tasse. Ich finde sie zuckersüß und bin schwer begeistert. Auch wenn es keine Uhr ist. Von ... äh ... einem Laden, ich glaube er ist Accessoires. Sehr niedlich das.
Der London-Pulli, welchen Steffi auch hat. Steffi hat auch das Beatles-Shirt und eine der Unterwäschenteile. Ich weiß nicht mehr welche. Egal. Jedenfalls ist der Pulli toll, er ist flauschig und leicht pink und hach. Wir hatten ja erst überlegt ob wir einen Pulli mit Oxford nehmen sollten, weil das wäre natürlich auch ganz fein, aber wir waren ja nicht in Oxford! Ha! Bestechende Logik.
Ha! Slytherin! Even better than you! Weil ich ein Fangirlie bin. Immer noch. Immer sein werde. Denke ich. Ich war ja etwas enttäuscht, dass wir so wenige Sachen von Harry Potter gesehen haben. Also. Merchandising-Dinge. Das hier ist vom Laden neben dem London Eye. Dort gab es auch Zauberstäbe. Aus Holz! Für unglaubliche 30 Pfund. Hach, die waren fein. Aber ... für was brauche ich einen? Sehr schade das. Weil toll wäre es auf jeden Fall gewesen.
Bei dem T-shirt bin ich nur gerade am überlegen, ob ich den Kragen etwas ... anders nähen könnte. Weil. Hm. Gefällt mir nicht so ganz. So ein hoher Kragen. Mal gucken. Frau Mutter wird wenig begeistert sein. Aber das T-shirt musste ich kaufen. Wegen alten Zeiten und so. Und weil es zum Schal passt.

Ja. Ich glaube das war es. Die Mitbring-Sachen zählen ja eigentlich nicht. Weil Muttilein habe ich einen Magnetstift von Madame Tussards mitgebracht, weil sie eh einen Magnetstift für die Magnetwand in der Küche gebraucht hat. Und dann noch einen Magneten der aussieht wie ein englischer Polizist (oh, so einen habe ich auch noch für mich gekauft. Nur nicht englischer Polizist, sondern Puschelmann). Und Heidi bekommt einen Spiegel von Madame Tussards, welcher blinkt. Aber das weiß sie ja noch nicht. Wehe sie weiß es jetzt. Dann vergisst sie es jetzt sofort auf der Stelle, weil sie ihn erst nächste Woche bekommt, weil die Dame ja diese Woche nach Barcelona fährt. :P Blöde Heidi.

Joah. Schön war es.

Kommentare:

mons.wap hat gesagt…

Also ich hab nichts gegen lange Posts, vor allem mit Fotos - sie halten mich nur vom Schlafen ab. Aber Schlaf wird ja im Allgemeinen überbewertet!

Evangelina hat gesagt…

Ich höre leise Kritik! Pah! Ich mag meine Shopping-Fotos! Sie zeigen mir für was ich viel zu viel Geld ausgegeben habe und sind mir eine Lehre.