Sonntag, 2. August 2009

Von hieran blind.

Und keine Tausend Meter draußen vor dem Tor
Erklang ein Brausen und es sang ein Männerchor
Dann war Stille und dazwischen und davor
Setzte die Pause neue Flausen in mein Ohr
Und ich
Ich weiß nicht weiter

Das ist im Moment kein schöner Zustand, nein. Und ich mag auch eigentlich keine Menschen nerven, weil mir eigentlich keiner die Antworten sagen kann. Um ganz grandiöst zu sprechen: Die Antwort muss ich selber finden.

Jedes Mal wenn ich mir denke "Das Thema hacke ich nun ab, ich schmeiß die Unterlagen aus Stuttgart in den Müll!", dann klopft ein kleines Mehdchen leise in mir an und fragt:
"Warum? Warum versuchst du es nicht? Wovon hast du Angst? Warum hast du Angst? Vor München hattest du auch Angst! Du bist halb gestorben am ersten Tag! Und nun hast du ganz fabelhafte Menschen gefunden! Warum sollte das nicht in Stuttgart auch so sein? Du hast dir den Stundenplan angeguckt und heimlich jubiliert aufgrund der Fächer. Es hatte einen Grund warum du dich ein zweites Mal dort beworben hast. Und dieses Mal wollen sie dich. Warum willst du jetzt nicht mehr?"

Und dann sag ich dem kleinen Mehdchen, dass Stuttgart teuer ist. Wahnsinnig teuer. Das es weit weg ist. Das ich Hasö dann nicht mehr so oft sehen kann.Das ein kleiner Teil in mir glaubt, dass wir die Trennung auf Dauer nicht überstehen würden. Das ich BWL auch toll finde. Das ich mit BWL genauso Chancen habe irgendwann einmal in einem Verlag zu arbeiten.

Jedes Mal wenn ich mir denke "Das Thema hacke ich nun ab, ich gehe nach Stuttgart!", dann schreit ein anderes kleines Mehdchen in mir:
"Nein! Nein! Nein! Nein! Nein! Nein! Nein! Nein! Nein! Bitte tu das nicht!"

Und es weint ganz jämmerlich und guckt mich mit großen Augen an.

Und dann muss ich auch weinen. Schon wieder.

Ich will das es aufhört. Ich will wissen was das richtige ist. Ich will nicht diesen Zeitdruck haben. Bis spätestens 10. August muss ich mich entschieden haben. Schon früher. Ich müsste die Exmatrikulation aus München sehr schnell bekommen. Und dann muss die Post in Stuttgart rechtzeitig ankommen, weil ansonsten - steh ich ganz ohne Studienplatz da.

Freunde meinen ich soll nach Stuttgart gehen. Weil Freunde meinen BWL passt nicht wirklich zu mir.
Hasö meint, ich soll das machen was ich für richtig halte. Er will zwar nicht das ich gehe, aber er will auch nicht Schuld sein wenn ich irgendwann die Entscheidung bereue nicht weggegangen zu sein.

Ich mag BWL. Irgendwie auf eine kranke Art und Weise macht es mir wirklich Spaß. Weil es etwas so ganz anderes ist.
In der 11. Klasse hätte ich nie gedacht dass ich Buchhändlerin werde (geschweigedenn BWL studiere ...), weil ich nie hinter einer Kasse stehen wollte und weil ich doch eigentlich Angst habe vor Menschen, aber bei der Arbeit habe ich das abgelegt (Das Namensschildchen gibt Sicherheit und so).
Es könnte doch auch sein, dass sowas bei BWL auch passiert. Das ich dadurch etwas finde, was ich wirklich gerne mache.
Ich kann mit BWL genauso in einem Verlag ein Praktikum machen.
Ich kann mich mit BWL genauso bei einem Verlag bewerben.
Vielleicht würde Mediapublishing mehr Türen in die Richtung öffnen, vielleicht würde es besser darauf vorbereiten.
Aber wenn ich mich wirklich anstrenge und wenn ich es wirklich will, dann komme ich auch mit BWL durch diese Türen.

Denke ich. Naiv. Vielleicht.

Ich kann nach dem BWL-Studium immer noch nach Stuttgart gehen zu einem Master-Studium, wenn ich mich jetzt anstrenge.
Vielleicht stelle ich aber auch jetzt dann plötzlich fest, dass ich UNBEDINGT etwas mit Controlling machen will!
Vielleicht will ich Menschen entlassen! Ganz böse und gemein! Vielleicht will ich plötzlich Wirtschaftsministerin werden! So gut wie der Herr Von und Zu Guttenberg seh ich auch aus! :P

Vielleicht wäre Mediapublishing genau das richtige für mich. Vielleicht würde ich dadurch meine Angst vor Menschen verlieren, weil ich alleine in eine fremde Stadt muss. Vielleicht würde ich dadurch aus meiner Seifenblasen-Welt rauskommen. Vielleicht würde ich ganz viele tolle Sachen lernen, die mir wahnsinnig viel Spaß machen.

Ich weiß es aber nicht. Und nun werde ich wieder weinen gehen.

Ich und mein Magen
Und der Kopf in meinem Kragen gingen
blind getragen von zwei Füßen
Die nichts sagen
Außer:
Gib dich geschlagen
Und geh endlich in die Knie
Ich sagte
Ich weiß nicht weiter
War ich noch nie.

Kommentare:

körsbär hat gesagt…

"weil ich alleine in eine fremde Stadt muss"

Naja, Danath und ich könnten dich ja immerhin hier in Empfang nehmen ;)

Evangelina hat gesagt…

Also dann würde ich mir natürlich im Zweifelsfall ein lustiges Empfangskomitee mit Luftballonen und Sekt wünschen. ;)

körsbär hat gesagt…

Kriegst du. :grin:

'ne andere Frage... wie oft seht ihr euch denn pro Woche so ungefähr? Wir hätten nämlich zwar auch die Möglichkeit, uns öfters zu sehen (weil nur 2 Orte auseinander), de facto läuft's aber auch immer auf's Wochenende hinaus, weil unterschiedlich Uni und dann noch was zu tun etc. Und eigentlich find ich das schon ... machbar.

(und mit "in Empfang nehmen" wär nicht nur in Empfang nehmen gemeint, sondern halt auch Stadt zeigen etc., ne?)

Evangelina hat gesagt…

Pro Woche - also Wochenende eigentlich meist jeden Tag. Unter der Woche. Kommt drauf an. In Prüfungszeiten nicht so oft. Vielleicht 2 - 3 Mal. Jetzt im Moment sehr häufig, weil wir beide frei haben.

Aber, hey! Stadt zeigen! Das hatte ich nicht einmal in München! :D

dAnath-alÁvye hat gesagt…

Na siehste, wie toll du es bei uns haben kannst. Wenn das kein Grund ist. :grin:

Stina hat gesagt…

*flausch* Ich finde immer noch, Stuttgart würde dir gut tun. Und mit dem Auto ist man da in 1,5 Stunden, Hasö hätte es also nicht so weit. Und wenn es absolut nix ist, kannst du immer noch nach einem Semester wieder abhauen.

Baggacfreak hat gesagt…

Hi,

tief in dir drin steckt die Antwort schon. Leider kann es dir wirklich keiner Abnehmen, aber du hast Freunde und die gehen durch Dick und Dünn mit dir! Also whatever Du packst alles. Argumente sind schön, dein Wille aber viel wichtiger!

P.S.:
Stuttgart ist ne schöne Strecke für Biker und BWL klingt nur für Außenstehende so schlimm!

Gamina hat gesagt…

Mein Senf:

Wenn Stuttgart dich lockt, solltest du dem nachgeben. ;) Sollte es dir dann doch nicht gefallen, kannst du immer noch zu BWL zurückkehren, was dir zumindest auf eine kranke Art und Weise ganz gut gefällt. Aber allein, wenn man sowas noch im Hinterkopf hat und sich auf Teufel komm raus nicht ganz von trennen kann...sollte man dem nachgeben und reinschnuppern.

Und sich dann auch nicht von Dingen wie Finanzierung, Freund und Co. abschrecken lassen. Man kriegt das alles hin, wenn man es nur will. ;)

Argolas hat gesagt…

Hast du dir denn das Vorlesungsverzeichnis für die kommenden Semester auch angeschaut? Wobei die ändern sich eh gerade, weil neue Dozenten und so.
Wir machen aber auch etwas BWL eigentlich.

Aber wirklich helfen kann ich dir auch nicht, ich fürchte ich hab schon genug angerichtet. :crazy:

Du schaffst das schon. ;)

Evangelina hat gesagt…

Ja, das BWL-Zeug hat mich schon sehr gefreut, weil da könnte ich natürlich Prüfungen anrechnen lassen. Genauso bei Mathe und Statistik. Vielleicht. Möglicherweise.

Angerichtet hast du gar nicht, irgendwann hätte ich den Studiengang bestimmt auch ganz alleine gefunden. ;)

Anonym hat gesagt…

und wenn dir das Thema zu schnöde wird, dann solltest du darüber mal nen Blogeintrag machen! http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1203821/Why-women-sex-What-happened-100-couples-kept-candid-diary-bedroom-antics.html

Evangelina hat gesagt…

... über alte Ehepaare und Sex?
Meine Lieblingsthemen.

Anonym hat gesagt…

Das nennt man "Entscheidung treffen". Wenn man jung ist machen das Mama und Papa für einen.. aber wenn man langsam erwachsen wird, muss man zunehmend mehr Entscheidungen selbst treffen. Willkommen in der Welt der Erwachsenen.

Evangelina hat gesagt…

Ich mag die Welt der Erwachsenen nicht.