Freitag, 27. November 2009

Kulinarisches, Kaffee, Kino - Konnerstage sind schön.

Gestern war ein sehr schöner Tag, weil.
Wir hatten nur eine Vorlesung (ich muss mir abgewöhnen Schulvokabular benutzen, weil schließlich ist FH viel kuhler als Schule ...).
Englisch.
Aber irgendwie waren wir relativ wenige Menschen, vielleicht 8 Stück, was relativ dämlich war, weil wir dann ständig drankamen. Ich musste ZWEI Sätze übersetzen und einen Absatz vorlesen! Das ist ja eine Zumutung hier!!!
*hust*
Naja. Eine Stunde geht ja schnell vorbei und so kamen wir zum unterhaltsamen Teil des Tages.

Konnerstag!

Kein Schwimmen. Denn - wir gingen ins Kino! Endlich, endlich, endlich konnte auch ich New Moon angucken.
Doch, der Reihe nach.

Halbverhungert (*hust*) holten wir erst einmal unsere Kinokarten ab (man erinnert sich. Die für die ich vier Stunden die Kinohomepage belagert habe ...) und ahnen schon schlimmes, weil da ganz viele kleine Teenies sind, aber die gehen ja alle in die 14-Uhr-Vorstellung und wir erst in die 17-Uhr-Vorstellung und dann sind die bestimmt schon alle im Bett. Oh ja. Jedenfalls kann man sich das einreden.
Und wie schon von langer Hand ausgemacht, gingen wir dann Ente essen. Weil wir Ente ja lieben. Die Sissi und ich.
Und sie war lecker, die Ente. Also meine war sehr knusprig, Sissi meinte ihre knuspere nicht so toll. Und ich liebe ja pseudo-chinesisches Essen mit vielen Konservierungsstoffen und muss da dann immer noch extra Soja-Sauce drüber kippen ("Ist das Soja-Sauce? Oder ist das Essig???"). Hach. War sehr lecker. Insbesondere mit Nüssen. Cashew-Nüssen, denke ich. Und ich ass auch brav mein Gemüse auf, jawohl! Aber nicht den ganzen Reis, obwohl ich Reis doch so liebe, aber ich war dann so - satt. SOOOOOOO satt!

Nach dieser kulinarischen Köstlichkeit gingen wir zum nächsten Programmpunkt über.
Kaffee!!!
Natürlich bei Starbucks. Und natürlich musste es ein Frappuchino sein. Caramel. Damit es richtig schön klebt und auf die Kalorien geht. Weil ist ja Konnerstag.
Und wieder - wie eigentlich IMMER wenn wir bei Starbucks sind, schleichen wir um die Thermostassen herum. Denn auch wenn wir BWL studieren, wollen wir ja die Umwelt schonen. Und wenn wir eine schöne Thermostasse hätten, dann könnten wir unseren Kaffee aus eben jener trinken und müssten nicht die Pappbecher der Uni nehmen. Da aber meine, welche ich mir von Tchibo gekauft habe (welche ech toll war, weil man die selber designen konnte!) etwas getropft hat und sie jetzt mein Bruder in Beschlag genommen hat, habe ich ja jetzt keine mehr. Und die von Starbucks sehen halt schon etwas sehr toll aus. Insbesondere die Winteredition. Mit Pinguin! Ich sah mich schon bei 30 Grad im Schatten im Sommer mit Pinguin-Thermostasse meinen Kaffee ... äh ... meine gezuckerte Milch mit Kaffeegeschmack trinken. Das wäre so toll gewesen. Aber. Die Pinguin-Tasse hatte kein Starbucks-Logo. Und wenn ich mir schon für 12 Euro eine Thermostasse von Starbucks kaufe, will ich auch, dass man das sieht. Markenfetischist!
Und so wurde es dann ... diese Tasse. Und sie ist toll!
Und sie hat dieses Ankreuzeldings an der Seite! :D Und ich könnte mit Folienstift einen Pinguin draufmalen! Mal sehen.

Also. Kulinarische Köstlichkeiten und Kaffee.
Was fehlt noch?

Kino.

Okay, das mit "Um 17 Uhr sind die kleinen Kinder im Bett" nehme ich zurück.
GNAH! So viele kleine, dumme Teenies.
Welche WÄHREND des Filmes kreischen! Nur weil sie halbnackte männliche Oberkörper sehen. Okay, vielleicht das erste Mal in ihrem Leben (obwohl. Wie oft haben die den Trailer schon gesehen???) aber trotzdem gibt das keine Berechtigung zum kreischen. Neinneinnein. Während eines Filmes im Kino wird nicht gekreischt und nicht "Bäh! Der Edward ist so hässlich!" geschrieen!
Vielleicht hätte man das denen vorher sagen sollen.

Und es kamen wieder die Trailer zu Dorian Gray (Thihihihi) und dem Heath-Ledger Film (Titel sind überbewertet). Hach. Augenweiden.

Ich habe gerade aus Bösartigkeitsgründen beschlossen, dass ich erst morgen etwas über den Film an sich schreiben werde, weil ich heute Abend noch einmal mit Buchhändlerinfreundin reingehe und dann kann ich nochmal genau auf Dinge achten.

Aber - er war toll. Das ist das selbe Phänomen wie bei Harry Potter. Ich kann die Filme nicht schlecht finden, weil ich die Bücher liebe.
Und Kristen ist eh große Liebe.

Punkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen