Dienstag, 9. März 2010

Schmerzhafte Emanzipation

Da sind sie nun endlich. Meine drei alten Damen. Ich finde das so herzallerliebst, hach. Und die Nägel-in-Wand-Schlag-Aktion kostete mich einen blauen Daumen. Ich möchte jammern: DAS TUT SOOOO WEH! Immer noch, obwohl es schon 4 Stunden her ist. Und ein bisschen ist der Nagel jetzt wirklich blau geworden. Menno. Ausserdem verbrauchte ich für diese drei Bilder gut 7 Nägel, weil ich anscheinend einfach zu dumm bin. Ständig wurden die Nägel schief. Das ist doch echt dämlich.
Aber jetzt hängen sie ja endlich. Auch wenn die Rahmen nicht so sind wie ich sie eigentlich wollte. Ich wollte ja alte Rahmen für alte Frauen. Aber ich wollte auf der anderen Seite auch die Bilder jetzt dann bald aufhängen und bis ich mal drei alte Bilderrahmen mit Schnörkeln finde dauert es ewig. Jetzt hätte ich gerne noch zwei weitere so Postkarten/Bilder, weil dann könnte ich mir nochmal drei Rahmen kaufen (war ein 3er-Set, ne. Für unglaubliche 2 Euro) und noch mehr alte Damen aufhängen. Denn Miss Anna Amalia habe ich letztens in einer Kiste gefunden, die kaufte ich mir damals in Weimar als Postkarte. Zusammen mit der Postkarte von der Türreihe in Goethes Haus. ♥
http://www.klassik-stiftung.de/
Große Liebe.
Ich hab auch gerade bei der Suche danach entdeckt, dass es das wirklich auch als Poster gibt. Hach. Entweder ich muss nochmal nach Weimar fahren (Heidischatz!) oder ich bestell mir das mal. Wenn ich denn dann irgendwann mal eine eigene Wohnung zum dekorieren mit dämlichen Dingen habe.
Irgendwie brauche ich in dieser Wohnung, die da irgendwann mal bezogen wird, extremst viele Wände, weil ich so viele Dinge habe, die ich aufhängen möchte.
Meine alten Damen. Dann möchte ich gerne die Cover von den hübschen Aufbau-Verlag-Klassik-Ausgaben ausdrucken (lassen), entweder einzeln und dann in Rahmen oder als großes Poster alle zusammen. Ausserdem habe ich allgemein so viel hübsche Postkarten, welche ich aufhängen möchte. Dann das oben genannte Poster von Goethes Haus. Ein Bild von Audrey Hepburn. Und schließlich fände ich es noch ganz hübsch die vielen Bilder, die ich im Internet immer finde auszudrucken und daraus eine Collage zu machen. Wobei ich da schon einmal mich in einen Kleiderschrank verliebt hatte, welcher eine abnehmbare Scheibe hatte, sodass man dahinter Fotos reinschieben kann. Also bräuchte ich dafür keine Wand. Nur - den Kleiderschrank.

Ja. Sehr wichtig das. Und mein Daumen tut immer noch weh.

1 Kommentar:

  1. Hachja, Wohnung einrichten. Will ich auch mal. Ich kann nur in meinen Zimmern herumschustern und die Wohnung von freund ist auch nicht unbedingt endlos gestaltbar. Außerdem hat er da großes Vetorecht ...

    AntwortenLöschen