Montag, 5. April 2010

Hasenjagd-Souvenir

Wer bringt schon von einem normalen Disco-Besuch ein Stofftier mit nach Hause? Normalerweise bringt man doch eher einen Kater oder einen Mann (wahlweise eine Frau) mit nach Hause ... *hust*
Ich muss aber leider sagen - nüchtern betrachtet im Tageslicht finde ich den Hasen extremst hässlich. Diese Schnurrhaare sehen aus wie ein böse grinsender Mund. Naja. Ich will mal nicht so sein. Für ne Woche darf er am Schreibtisch stehen und dann - landet er irgendwo anders.

Ich war also nun gestern das erste Mal (uhhhhhh! Wie schrecklich!) im Ostwerk. Hm. Hm. Hm. Es war ganz amüsant. Die Musik fand ich jetzt teilweise etwas komisch. Wobei ich auch irgendwie sagen muss, dass in allen diesen Läden in denen ich schon war und das waren ja jetzt nicht so viele, irgendwie immer die selbe Musik gespielt wird. Hm. Dafür war es nicht so laut und angenehm klimatisiert! Ha! Sowas ist wichtig wenn man älter wird! Ich fand eh das Publikum etwas arg jung irgendwie. Aber hey. Dafür hab ich jetzt einen Stoffhasen, ein schon gegessenes Schokoei, keinen Eierlikör (!!!), dafür aber eine gesunde Karotte beim Herumtanzen gegessen. Sehr nett vom Discobetreiber gesundes Gemüse anzubieten.

Ja. Ich fand ja auch die Art des Discobesuches sehr interessant und faszinierend, weil ich das ja nicht kenne. Man fährt um 21 Uhr hin, zahlt Eintritt, kriegt nen Stempel (super Stempel, nur unter Schwarzlicht zu sehen, ich will gar nicht wissen wo ich den Abdruck überall habe, weil ich da so ein großes Talent beim Schlafen habe, diesen Stempel überall zu verteilen ... auch wenn ich jetzt schon geduscht hab) und dann - fährt man wieder heim. Weil man um 21 Uhr noch nicht lange anstehen muss. Und man dann daheim alkoholische Getränke zu sich nimmt, weil billiger. Und dann fährt man um ... 23 Uhr wieder hin und muss sich nicht anstellen, weil man hat ja einen Stempel. Hurra.

Und ich musste doch nicht mit dem Fahrrad bis zum Ostwerk fahren, weil es nämlich mal kurz regnete und wir Weicheier sind und dann doch mit einer Freundin von meiner Freundin mit dem Auto mitgefahren sind. Also musste ich mit dem Fahrrad dann nur noch von Freundin zu mir nach Hause. Was sehr gut ging. Ich wurde weder überfallen, noch angefahren, noch von der Polizei aufgehalten und meinen Führerschein hab ich auch noch. So betrunken war ich gar nicht.

Trotzdem bin ich noch immer hundemüde. Und hab ein wenig Kopfweh. Um ein wenig zu jammern.

1 Kommentar:

andreas.heisele@googlemail.com hat gesagt…

Na wie ich seh hat mein Rat dir ja doch gefallen. RoFa war auch toll und ich schätz das du immer wieder gerne mit den Mädls mit darfst. Nur das mit dem Hasen wird nicht immer der Fall sein *g*