Donnerstag, 8. April 2010

Zwiebeltränen

Ich sitze in meinem Zimmer, das Fenster ist gekippt und ich hab Tränen in den Augen, weil mein Herr Vater in der Küche Zwiebeln kocht.

Das ist nicht normal. Aber der Herr benutzt ja auch immer eine überproportionale Menge an Zwiebeln. Wenn der Herr kocht besteht das Essen eigentlich hauptsächlich aus Zwiebeln, aber ich darf ja nichts sagen. Ich sag auch dazu nichts mehr. Ich werde nur jetzt das Fenster schliessen.

Ich bin aber auch so den Tränen nahe, denn gerade waren wir bei IKEA, ich wollte einen zweiten Stiftebehälter erwerben, aber - sie hatten die anscheinend nicht mehr, welch Drama! Und am Eingang sah ich eine sehr allerliebste Bettwäsche, welche ich dann in der Bettwäschen-Abteilung auch nicht mehr sah.
Und so wurde ich daran gehindert Geld auszugeben.

Ist vielleicht auch besser so, mein Konto wünscht sich wahrscheinlich eh eine Erholungsphase. Ist auch etwas blöde wenn dann die Kreditkartenabrechnung kommt. Also, nicht weil es mich überrascht hat. Sondern weil für mich der Vorteil der Kreditkarte eben ist, dass die Zahlung nicht sofort ist. Sondern halt später. Und dieses "später" war jetzt. Aber! So hübsche Dinge gekauft!
Ist er nicht toll? Feiner Ring. Allerliebster Ring! Und aus England! Hach. Dazu kam noch eine sehr allerliebste Lieferung von Unterwäsche, welche ich nicht fotografiere, welche aber grandiöst ist. Ich bilde mir ein, dass die Engländer hübschere Unterwäsche haben.

Heute Abend nun werde ich mit Hasö zur BWLer-Partey nach München fahren. Yay. Alkohol trinken! Sehr grandiöst. Und - ich weiß noch nicht was ich anziehen soll! Drama! Sehr schrecklich.

1 Kommentar: