Freitag, 30. Juli 2010

Repeat.

Nachdem ich es gestern fast vergessen hätte - gestern gabs Noten. Hurra.
Zur allgemeinen Belustigung:

Personalführung: 1,7 (YAY!!!! Ich freu mich da ganz arg drüber. Und es biegt meine Entscheidung dem Schwerpunkt betreffend ein bisschen in die Richtung Personal, insbesondere wegen:)
Wirtschaftsprivatrecht II: 2,0 (weil in dieser Note ja auch Arbeitsrecht enthalten ist und ich das anscheinend sehr fein gemacht habe. Hurra!)
Wirtschaftsinformatik II: 1,7 in der Studienarbeit (ja. Die schlimme, dämliche Studienarbeit. Muhahahahahaha! Surprise!) und 3,0 in der schriftlichen Prüfung (weil der Typi anscheinend trotz der einfachen Fragestellung dann seinen Notenschnitt retten wollte und als Antwort nur genau die selben Sätze zählen hat lassen die in seinem Skript standen. Wurde mir gesagt. Ist mir schnurz. Mir reicht ne 3,0. Ich bin da pragmatisch)
Finanzierung und Investition: 4,0 (YAY!!! Ich habe bestanden!!!! Das hab ich nicht wirklich geglaubt nach der total versemmelten Prüfung. Heißt aber auch - ich werd den hübschen Dozenten nicht mehr sehen :( ...)
Unternehmenbesteuerung: 4,0 (Hurra! Sieht natürlich nicht so toll aus, heißt aber, dass ich in dem Teil von Umsatzsteuer sehr viel richtig gehabt haben muss, weil in dem Teil von Einkommenssteuer steht ja so gut wie nix. Das find ich super. Ich bin ein Umsatzsteuerfachmensch!!!)

Ja. Und, wie schon desöfteren erwähnt, kann ich immer noch kein Englisch und hab langsam echt keinen Bock mehr auf den Kack. Ich finds nicht mehr witzig. Falls ich es jemals witzig gefunden habe. Es frustriert, es deprimiert und es macht mich fertig. Ich hab gestern 2 Stunden durchgeheult wegen dem Kack, durfte mir heute in der Noteneinsicht anhören, dass mein Wortschatz zu lückenhaft ist und dass ich manchmal zu einfaches Englisch schreibe.
Sie mich auch.

Jetzt regt es mich wieder zu sehr auf. Und ich bin müde. Arbeiten ist anstrengend, liebe Kinder. Morgen werde ich von meiner ersten Woche im Praktikum berichten, freuet euch!

Ich werd jetzt in mein Bett gehen und heulen.

Dienstag, 27. Juli 2010

Akklimatisierung

Tag Zwei vom Praktikum ist vorbei.

Heute habe ich auch Zeit von Tag Eins zu berichten, nachdem ich gestern nach der Arbeit noch Eisessen gegangen bin und danach etwas arg müde war.
Okay.
Müde bin ich jetzt auch.

Also.

Nachdem ich die ganze Nacht irgendwie alle paar Stunden aufgewacht bin und am liebsten meinen Wecker ignoriert hätte, weil ich das plötzlich für eine sehr dumme Idee hielt, dass ich das Praktikum mache, bin ich dann doch um 6 Uhr aufgestanden, habe mich fertig gemacht (Ha! Perfekt zweideutig) und fuhr mit dem Zug nach München.
Natürlich hatte der Zug Verspätung, aber ich habe das ja schon miteinkalkuliert.
Nicht einkalkuliert habe ich Verspätungen der U-Bahnen ...
Und auch nicht einkalkuliert habe ich die "Wir verlaufen uns mal kurz"-Aktion ...
Gott. Sehr peinlich.
Ich mein, ich war da ja schon einmal beim Bewerbungsgespräch.
Aber natürlich bin ich dann bei der U-Bahn-Station in die falsche Richtung rausgelaufen und bin dann auch brav 200 Meter weiter in die falsche Richtung gelaufen weil mein inneres Navi sagte, dass das der richtige Weg sein muss.
Sonst kann ich mich immer auf mein inneres Navi verlassen.
Meistens jedenfalls.
Gestern nicht.
Also dann doch nach 200 Meter wieder umgedreht, gerannt, weil dann war es schon kurz vor 9 Uhr.
Mit einer kleinen Verspätung dann doch noch richtig angekommen.
Hat aber niemanden wirklich interessiert - hurra.
Ich durfte erstmal Fotos machen für meine tolle Magnetkarte.
Was sich super macht, wenn ich gerade gerannt bin. Aber ich seh irgendwie auf allen Fotos von Magnetkarten oder Ausweisen dämlichst aus. Also warum sollte diese Magnetkarte eine Ausnahme sein?
(Ausserdem bin ich für Magnetkarten zu dumm ... ich hab gestern die Tür zum IT-Raum nicht aufgekriegt und heute wollte die Tür zum Eingang erst auch nicht ... moawwww!!!)

Kurzes Einführungsgespräch, PC zusammensuchen (fand ich voll interessant, ich hab nen Laptop, der an einer Docking-Station angebracht ist, welche den Laptop mit nem großen Bildschirm verbindet. Sowas kannte ich bisher nicht. Sieht sehr toll aus), versucht PC zum laufen zu bringen, irgendwann geschafft.
Mittagessen.
Weil die essen alle schon um 12 Uhr.
Danach durfte ich mich dann über mein Aufgabengebiet informieren.
Was daraus bestand, dass ich Hilfe-Seiten las, versucht habe ein Konto einzurichten für eines der Programme, aber das wollte nicht und will auch immer noch nicht, heute nochmal versucht, es mag mich einfach nicht. Ganz toll.
Ich hatte dann auch schon die ersten Termine in meinem Outlook-Kalender, womit ich mich waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinnig wichtig fühle ...
Erste Termine wahrgenommen, die eigentlich nur daraus bestanden, dass mir nochmal mehr Dinge über meine Aufgabengebiete erklärt wird.

Um 18 Uhr bin ich dann gegangen nachdem meine Chefin meinte wie es denn mit Feierabend aussieht.

Und das ist ein Punkt wo ich mir total doof vorkomme ...
Ich komme um 9 Uhr - und die meisten in meinem Büro sind schon da.
Ich gehe um 18 Uhr - und die meisten in meinem Büro bleiben noch da.

Meeeeeeeeeh.

Aber da hab ich heute in der Früh gleich mit Chefin gesprochen und die meinte, dass das vollkommen okay ist.
Ich muss halt nur in der Woche auf meine 40 Stunden kommen.
(Lustigerweise gibt es da kein Ein- und Ausstempeln. Ich darf mir das also selber merken. Und Mittagspause kann ich eigentlich machen solange ich will - hauptsache ich komme auf 40 Stunden in der Woche. Hurra. Wobei mich das etwas verunsichert hat als Chefin meinte, dass hier eigentlich niemand 40 Stunden arbeitet ... und es klang eher so, dass die meisten mehr arbeiten ... Oh Gott ... ich fühl mich da echt dämlich wenn ich dann so früh anscheinend gehe und so spät komme ... aber im Moment hab ich ja auch noch nicht wirklich was zu tun ...)

Heute dann noch mehr Zeugs gelesen, mehr Meetings, Mittagessen mit Praktikanten, Besprechungen was ich dann so machen darf.

Das da wäre ab morgen bei Verlagen anrufen und denen zwei Programme für die Zusammenarbeit vorstellen.

Ich bin schon sehr gespannt ob ich das kann.

Also, ich darf erst Testanrufe machen - zum Glück.

Ausserdem steht morgen in meinem Terminkalender (oh, wie wichtig ich doch bin ...) - Unternehmensversammlung mit einem lustigen Programmpunkt "Die neuen Mitarbeiter dürfen sich vorstellen" - und nachdem ich ein neuer Mitarbeiter bin, darf ich mich da vorstellen ... super. Ich freu mich schon total.

Nun ja.

Bis jetzt alles ganz interessant, ich hab auch schon sehr viel wirklich interessantes erfahren und ich hoffe einfach mal, dass das mit den Anrufen dann auch schön klappt. Wo ich doch Telefonieren normalerweise so über alles liebe ...

Jetzt erstmal schlafen. Gaaaaanz lange. Okay - bis 6 Uhr morgen ... daran muss ich mich echt noch gewöhnen.

Aber insgesamt scheint es doch sehr nett zu sein. Auf jeden Fall sind die Menschen ganz nett.

Sonntag, 25. Juli 2010

I will try to fix you

Geklaut. Entschuldigung.

Ich denke, ich werde heute Nacht vor Panik wegen Praktikumsbeginn sterben. Ja.

Denn ich liege jetzt schon mindestens 2 Stunden im Bett und krieg immer wieder lustige Heulanfälle, weil ich gerade sehr viel Angst habe. Und ausserdem ist mir schlecht.

Warum mache ich mich selber so verrückt?

Freitag, 23. Juli 2010

Feiereinheit





Impressionen der mittwöchigen Geburtstagsfeier von einer lieben Freundin. Dieses Mal sehr anständig und im kleinen Rahmen. Trotzdem sehr fein.
Ich kaufte eine Benjamin-Blümchen-Torte, welche sehr überteuert, aber sehr lecker, aber auch sehr klein ist. Jawohl. Und 23 Kerzen darauf drapieren ist sehr schwer.

Und wie man vielleicht daran bemerkt, dass ich am Samstag Fotos vom Mittwoch zeige - irgendwie habe ich gerade viel zu viel zu tun.
Donnerstag war ich mit Hasö endlich nach 2 Jahren in der Therme Erding, was sehr fein war, weil erholsam und Wasser und ich fand sogar die Massage ganz nett, auch wenn ich mich da nicht wirklich entspannen kann, sondern eher die Zehen der Masseurin anstarre, aber die Rutsche war amüsant, wir rutschten zusammen in einer Reifenrutsche, sehr allerliebst und sie hatten im Wasser Blubber, das fühlte sich an als wäre man in einer Mineralwasserflasche.
Freitag durfte ich Arbeiten, 8 Stunden an der Kasse, hurra.
Heute durfte ich Arbeiten, glücklicherweise in der Taschenbuchabteilung, was sehr viel tollerer ist.
Im August darf ich an allen Samstagen von 9 bis 18 Uhr arbeiten, freie Wochenenden sind auch überbewertet.
Und - am Montag geht mein Praktikum los.
Ich bin gerade sehr aufgeregt und kriege langsam Panik (ha, und ich dachte dieses Mal würde ich keine bekommen, weil ich schon darauf gewartet habe ...).

Mein Schreibtisch gehört aufgeräumt.

Dienstag, 20. Juli 2010

Geschlossen wegen Reichtum

Da steht man in der Früh auf, freut sich seines Lebens und dann - sieht man das Einschreiben vom Bafög-Amt.

Hurra.

Aufgrund meines wahnsinnig großen plötzlichen Reichtums, der sich daraus ergibt, dass ich jetzt Praktikumsgeld bekomme und Gehalt von Nebenjob, wird mein Bafög gekürzt. Vermute ich. Ganz ehrlich, diesen Punkt habe ich noch nicht ganz verstanden, ob ich jetzt weiterhin Bafög bekomme und in welcher Höhe und überhaupt.

Was ich aber sehr wohl verstanden habe.

Ich darf mal kurz bis Ende des nächsten Monats 600 Euro ans Bafög-Amt überweisen.

Ja. Genau. Ähm ... ja?

Ich versteh ja prinzipiell warum (okay, nein. Eigentlich nicht. Weil ich es sehr dämlich finde, dass mein Praktikumsgeld plus Gehalt Nebenjob jetzt für das ganze Jahr berücksichtigt werden, obwohl ich es erst ab August bekomme und deswegen mir jetzt eine niedrigere Förderung zusteht und ich die Differenz zurückzahlen muss), aber mal ehrlich liebes Bafäg-Amt ... ihr solltet wissen wieviel Geld ich bisher immer hatte.
Ich kann keinen Überzahlungsbetrag von 600 Euro einfach mal so überweisen.

Klar, ich kriege Ende August das erste Mal Geld von Praktikumsstelle. Aber das ist mir ehrlich gesagt zu gefährlich, dass ich darauf vertraue, dass die Praktikumsstelle das noch vor dem 29.08. überweist, damit ich dann das Geld noch rechtzeitig ans Bafög-Amt überweisen kann.

(Und natürlich ist die Telefonsprechstunde beim Bafög-Amt nur von 9 bis 11 Uhr. Hurra.)

Das heißt also - und ich HASSE es sowas zu tun - ich muss Eltern fragen ob sie mir das Geld ausleihen können.
Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeh.

Echt mal.

Welche Logik ist denn da beim Bafög-Amt dahinter?
Ich bin ja so ein reicher Student, deswegen beantrage ich Bafög, weil ich habe ja kein Problem damit mal kurz eine etwas arg hohe Summe zurückzuüberweisen.
Klar.

Hmpf.

Montag, 19. Juli 2010

Hutgesicht mit Lippenverzerrung

Wenn ich nicht meine Lippe bzw. mein Kinn so blöde auf diesem Foto missgestalten würde, dann würde ich das Foto sehr allerliebst finden. Mit Hut! Von der Jugendkapelle. Sehr schick.

Gestern war nun also der letzte Tag des Altstadtfestes.
Ich war unglaublicherweise nur vier Mal dort und habe keine einzige Bäckertaufe gesehen. Was vielleicht ein Zeichen vom Schicksal ist, dass ich einfach in meinem Leben schon zu viele Bäckertaufen gesehen habe ...

Dafür ass ich fast immer Erdbeeren mit Schokolade als ich auf dem Altstadtfest war, das ist doch auch was feines.

Und ich habe es leider nicht hinbekommen ein einziges schönes Foto vom Fackelzug am Schluss zu machen. Liebe Fotografen - was mache ich falsch?
Ich hab den Nachtmodus meiner Kamera ausprobiert, ich habs mit einer etwas höheren ISO probiert, aber irgendwie wollte das alles nicht so. Das einzige etwas bessere Foto ist das hier, wobei man da ja auch nicht wirklich was erkennt, ich finds nur hübsch wegen diesem verschwommenen Effekt und so.
Ich vermute mal es hätte besser geklappt wenn ich die Kamera ruhiger halten könnte, oder? Aber ich kann doch da kein Stativ mitschleppen. Abgesehen davon, dass ich nur so ein Mini-Stativ habe und dann hätte ich mir ja eine Mauer suchen müssen und überhaupt!
Hmpf. Muss das noch üben.

Nun geniesse ich erstmal den ersten Tag meiner freien Woche (was ja eigentlich gelogen ist, ich muss am Freitag und am Samstag arbeiten, aber) und werde - nichts tun! :D


Samstag, 17. Juli 2010

Nathan, der Bruder

Kommen wir jetzt noch zu meiner wahnsinnig tollen Theaterkritik zu:
Nathan, der Weise aus Friedberg.
Ein Schultheaterstück der FOS Friedberg.

Ich kann da ja jetzt natürlich nicht so wirklich objektiv sein wie bei dem Realschulstück, weil ja Bruderherz mitgespielt hat.

Ich fands amüsant. Man merkte natürlich, dass es sich hierbei um eine noch nicht so wirklich professionelle Theatergruppe handelt. Aber ich muss sagen, ich fand es unterhaltsamer als das Realschulstück, eben weil es nicht so mordsmäßig perfekt war und weil sich die Darsteller selber auch nicht so ernst genommen haben.
Bruderherz hat seinen Text sehr fein gelernt. Um hier rumzuschleimen. Haste fein gemacht, Bub.
Ich fand auch Sara und Daja sehr fein gespielt. Und den Baum! Grandiöst!
Oh, und natürlich Adam mit dem Eulenkostüm ... sorry. Also, der Adam, der trug eine lange, grüne Tunika mit einem goldenen Muster und meiner Meinung nach sieht das Muster aus wie ne Eule.
Davon habe ich leider kein Filmmaterial. Ich habe eh die richtige Kamera vergessen und musste dann mit Handy Videos machen, was natürlich supertoll ist.
Am meisten ärgert es mich, dass ich die Szene ganz am Schluss nicht gefilmt habe. Da war Bruderherz ein bisschen fies.
Adam hat seinen Auftritt vergessen und Bruderherz sollte eigentlich das Wort an ihn richten und meint dann so - sinngemäß:
"Und hier sollte jetzt Adam stehen, aber der hat ja seinen Einsatz verpasst!!!"
Sehr allerliebst.
(Ich könnte noch ein bisschen mehr lästern, weil ein paar Menschen ihren Text nicht so wirklich konnten, aber das tu ich ja nicht, ich bin ja lieb ...)

Also insgesamt sehr fein, die Deko war allerliebst selbstgemalt, die Pausen zum umbauen waren sehr niedlich gefüllt durch Musik von Lehrern und es waren sogar relativ viele Zuschauer da. Hurra.

Und hier nun - präsentiere ich voller Stolz in mieser Qualität, die Ringparabel. Neu interpretiert.
(Weil das Theaterstück muss ja irgendwie zum Altstadtfest passen und in der Zeit, welche das Altstadtfest nachbildet, da waren die Schweden hier wegen Religionskrieg Katholisch gegen Evangelisch, jawohl)


video

Will they stop when they see us again?

Mein gerade entdecktes Lieblingslied aus Eclipse, insbesondere in Kombination mit dem Score von Howard Shore davor, jawohl.

Ich glaub - ich muss mir sowohl Soundtrack als auch den Score kaufen. Hach.

Jetzt habe ich eine Nacht darüber geschlafen (die BWL-Partey lohnt sich gar nicht zu erwähnen. Es war blöde. Die Musik war dämlich, die Location war viel zu groß. Ich glaube BWL-Parteys sind nur auszuhalten wenn man betrunken ist und irgendwie haben wir gestern zu wenig getrunken ...) und werde nun über Eclipse berichten.

Die kleinen Kreischkinder nervten mich dieses Mal zwar nicht mit Gekreische, dafür aber mit Klatschen als Bella endlich den Heiratsantrag von Edward annahm. Meine Güte ...
Dafür amüsierte es mich gar sehr die Ironie. Wir sitzen in einem Kinosaal mit bestimmt 90% pubertierenden Mehdchen und da vorne an der Leinwand redet Edward-Schatz von Enthaltsamkeit und Tugendhaftigkeit und hach, das find ich lustig.
Nur noch zu toppen von dem Vater-Tochter-Gespräch.
Fremdschämen?
Fremdschämen!
Aber nicht weil es so grässlich ist, sondern so halt.

"Hör bitte auf dich auszuziehen!"
So einen Satz hört man doch gerne von einem Mann. Muhahahahaha. Das amüsierte mich auch sehr.

Alice! Oh, ich bin so verliebt in Alice. Insbesondere in Kombination mit Jasper, hach. Die sind so niedlich zusammen. Beim Übungskampf. Hach. Thihihihi.

Dieses Mal haben mir die Vampiraugen richtig gut gefallen. Sehr fein gemacht.

Bree war - traurig.
Okay, ich fand das - jetzt wo man die Hintergrundsgeschichte kennt - ein bisschen kurz mit ihr. Also ich mein, die steht da rum, versteckt sich, Carlisle und Esme sehen sie, zögern sie zu töten und dann - steht Bree einfach hinter den Cullens. Also halt dann bei der nächsten Szene, aber irgendwie finde ich es wird nicht wirklich erklärt warum die Cullens Bree denn jetzt beschützen und aufnehmen wollen würden und all das. Blöde. Hätte ich mir mehr davon versprochen.

Mich amüsierte auch wie der Film sich selber bzw. die Filmreihe auf die Schippe nimmt.
"Kann er sich kein T-shirt leisten?"
Edward kann meine Gedanken lesen!!!

Jacob war eh - ach. Ich weiß nicht. Ist nicht so meins. Können die Kreischis für sich haben.
Ich bin und bleibe Edward-Fangirlie, sorry.

Der anscheinend immer die selbe CD im CD-Player drinnen hat ...

Das Bett war toll! Ich habe beschlossen mein nächstes Bett, welches ich mir kaufen werde wenn ich ausziehe, wird ein Metallhimmelbett, so wie in diesem Film. Das war echt schön.

Bella. Was soll ich zu Bella sagen?
Ich meine - ich liebe Kristen Stewart. Aber irgendwie fand ich die Bella in diesem Film sah irgendwie immer ein bisschen komisch aus. Also. Dings. Ich bin so arg oberflächlich, ist ja schrecklich, aber ich fand Kristen Stewart in diesem Film nicht so hübsch wie sonst. Schande über mich.

Genauso schäme ich mich, dass ich einige Bella-Edward-Szenen etwas aaaaaarg kitschig fand.

Auch wenn die Blumenwiese toll ist und hach und Dings, aber irgendwann wars halt einfach zu viel, leider. Hmpf. Ich find mich dabei selber blöde wenn ich sowas sage.

Mag jemand mit mir den neuen Zac-Efron-Film angucken????
Und dann kam noch eine Vorschau auf "Briefe für Julia", der sah auch ganz toll aus, aber ich glaub den Film muss ich mir alleine angucken, nicht im Kino, weil der sah schon so aus als würde ich von der ersten bis zur letzten Minute durchheulen ...

Ich würde jetzt gerne nochmal Eclipse angucken um alles nochmal auf mich wirken zu lassen.


Und - ich freu mich wie Schnitzel auf Breaking Dawn. Das wird ein Schpass! :D

Freitag, 16. Juli 2010

Prüfungszählen

Dadurch, dass ich gerade duschen war und nasse Haare habe und überhaupt, gibts heute nur was selbstgemaltes.
Aber:


FERTIG!!!

Damit habe ich alle Prüfung für dieses Semester geschrieben! Ich freu mich grad wie Schnitzel, weil jetzt endlich dieser ganze Druck und diese Last und dieses Jammern von mir wegfällt.
Und ich freu mich jetzt gerade sehr auf die heute Abend stattfindende BWL-Semester-Ende-Partey, zu der ich mit Hasö fahren werde. Hach.

Und ich war heute mit Lieblings-Mitstudentin im Kino und wir sahen uns Eclipse an und ich möchte nur ganz kurz sagen, dass ich es wieder sehr fein fand, nur - und es schockiert mich selber, dass ausgerechnet ich sowas sage - es war mir ein bisschen zu kitschig manchmal.

Morgen dazu mehr. Ausserdem eine exklusive Theaterkritik! Mit Videos. Wenn ich bzw. mein Herr Bruder es schaffen die Handyvideos hier zum laufen zu bringen, aber da bin ich optimistisch, das wird schon.

Jetzt erstmal Haare föhnen, umziehen, auftussen und dann weg! :D

Donnerstag, 15. Juli 2010

Northern

Okay - wer ist der Besucher aus Norwegen?
Ich habe nämliche gestern (nicht, dass ich lernen sollte, neinnein) dieses tolle GoogleAnalystics-Ding ausprobiert und da kann man dann sehen wieviele Besucher man auf seiner Seite hat (in dem Fall halt dann Blog, ne) und woher die kommen. Und - ich habe eben einen Besucher aus Norwegen. Sehr interessant das.
Mich ärgert das gerade ein wenig, dass ich das nicht früher schon gemacht habe, also das mit diesem Anaystics-Ding, weil mich eigentlich schon mal die Gesamtbesucherzahl interessieren würde; das ist ja jetzt nur eine Momentaufnahme bzw. halt ab jetzt dann.

Ansonsten tue ich sehr fleissig so als würde ich lernen. Personalführung ist aber auch das einzige interessante Fach, da geht das einigermaßen. Ich habe heute auch schon MINDESTENS zwei Stunden meine Zusammenfassung durchgelesen und mir nochmal wichtige Dinge rausgeschrieben und so. Toll. Hurra.

Was bin ich doch froh, wenn die morgige Prüfung vorbei ist, weil die letzte Prüfung für dieses Semester und dann gehen wir danach ins Kino, Eclipse angucken, und Abends ist dann die lustige BWLer-Partey, worauf ich mich schon sehr freue, weil Hasö jetzt doch mitkommt. Hurra.

Ausserdem ist morgen nach der Prüfung noch eine Info-Veranstaltung zum Auslandssemester wegen Fächerwahl. Das ist sicherlich auch sehr spannend. Ich habe bisher noch gar keine Ahnung welche Fächer ich wählen möchte. Ich hätte auch im Moment eigentlich nur sehr gerne die Bestätigung aus Helsinki, damit ich endlich den Flug buchen und mich für ein Zimmer anmelden kann, jawohl.

Nun muss ich noch einmal an meinen Schreibtisch zurückkehren um das ganze Personalführungszeugs durchzulesen, damit ich mit einem halbwegs guten Gewissen dann später noch die Schultheateraufführung von Bruderherz angucken kann.
Fear me, ich werde Fotos machen! Muhahahaha.

Und dann - nach der Prüfung - habe ich EINE Woche frei! Habe ich das eigentlich schon erwähnt?
Ohhh, das ist so toll.
Ich kann endlich mein Zimmer aufräumen. Das Bücherregal wieder sortieren. Das ganze Lernzeug unterm Bett verstecken. AUSSCHLAFEN! Lesen! Filme gucken! Vielleicht mit Hasö endlich in die Therme Erding fahren!

Hach. Ich freu mich so sehr.

Dienstag, 13. Juli 2010

Prüfungszählen V

(Ich finde diese Trennung sieht sehr ekelhaft aus ... aber ich habe EXTRA im Duden nachgeguckt ob das auch wirklich richtig ist ...)

(Und - OMG - das Kind zeigt Oberschenkel!!!)

Montag, 12. Juli 2010

So you dare tell me who to be?

Der neueste Geniestreich - Ventilator UNTER den Schreibtisch stellen. Wuuuuuuuuuuh. Das ist toll. So schön kühl. Ich muss mich nur zusammenreißen, damit ich nicht aus Versehen meine Füße auf den Ventilator drauflege. Also - da ist zwar eine Schutzvorrichtung, aber trotzdem.

Erste Prüfung in dieser Woche. Wirtschaftsinformatik II.
Ich - bin irgendwie verwirrt. Weil ich nämlich nach 20 Minuten schon mit der ganzen Prüfung fertig war ... und nach 25 Minuten dann den Raum verlassen habe. Uh - ist das jetzt gut oder schlecht?
Also ich hab zu jeder Frage was hingeschrieben, ich weiß, dass ich nicht alles richtig beantwortet habe, weil ein paar Fragen dabei waren, wo ich keine Ahnung hatte was er genau wollte, wo ich dann einfach irgendwas hingeschrieben habe, aber ansonsten war die jetzt nicht so schlimm wie gedacht. Dafür, dass ich sehr wenig dafür gelernt habe. Ich würde jetzt mal ganz mutig behaupten, dass ich diese Prüfung bestanden habe. Wenn ich jetzt noch sehr viel Glück habe, dann hab ich den zweiten Teil des Faches (die Studienarbeit) auch irgendwie bestanden, dann habe ich schon mal 5 ECTS-Punkte sicher. Muhahahahaha. Plus die 25 Punkte, die ich nächstes Semester für meinen Praxisbericht bekomme (weil - mal ehrlich, da müsste schon was ganz schlimmes passieren, dass ich es nicht schaffe einen halbwegs guten Bericht zu schreiben. Weil der wird ja nicht benotet, da gibts nur "bestanden" oder "nicht bestanden") fehlen mir noch 5 ECTS-Punkte für mein Auslandssemester. Also halt. Dings. Ich brauch insgesamt 90 Punkte, damit ich das Auslandssemester machen darf. 55 Punkte hab ich im Moment. 35 Punkte könnte ich in diesem Semester sammeln. Sollte also machbar sein. Hurra.

Also - nicht, dass ich mir deswegen ernsthaft Sorgen gemacht habe, aber trotzdem.

Wenn ich mich jetzt noch motiviert kriege Finanzierung zu lernen, dann kann ich mich auf morgen freuen, weil dann zwei Tage "frei" (zum Personalführung-Lernen ... aber Personal ist wenigstens interessant) und in den zwei Tagen habe ich mir vorgenommen das erste Mal in diesem Jahr an nen See zu fahren, jawohl!


"Nachdem die Menschen aufgehört haben, Affen zu sein, wurden sie Ägypter."

So ist das!

Prüfungszählen IV

Hach, was bin ich doch toll unvorbereitet ... und auf Prüfungen hab ich so gar keine Lust mehr ...

Sonntag, 11. Juli 2010

Samstag, 10. Juli 2010

Historisch-Kulturell



Tierchen, Kirchturm und die Kinder beim Wassertrinken. Niedlich, ne?
Insbesondere das Eselbaby. Awwww.
Und das Kirchturmbildchen gefällt mir aufgrund von Licht und so auch sehr gut.

Ich war nun also zum ersten Mal im Altstadtfest, kaufte für 5 Euro eine Marke, mit welcher ich nun 10 (10 - 1 Tag) reingehen darf und trank Wasser. Mit 5 Euro Pfand. Das ist schon sehr viel irgendwie. Aber ich habe es ja wieder bekommen, hurra.

Der Grund, warum ich heute dort reinging und nicht brav gelernt habe, war mein liebster Bruder, welcher UNBEDINGT das Theaterstück der Realschule angucken wollte, um die Konkurrenz zu checken. Yay.

Und ich muss sagen ... so leid mir das tut ... kennt man ein Realschul-Theaterstück .... kennt man alle.
Es sind IMMER moderne Inszenierungen.
Es gibt IMMER einen Sprechchor.
Es tun IMMER mehrere Menschen eine Rolle spielen.

Schön fand ich auch die Begründung warum man "Faust" spielt. Also. Dings. Auch wenn man nicht wirklich Faust spielt, man spielt Gretchen, aber es ist der Faust-Stoff, ne. Der ja so wuuuuuuuunderbar in das Altstadtfest-Thema passt ...
Äh, ja.
Begründung: Alle anderen passenden Themen sind entweder besetzt oder wurden schon gespielt.

Yay. Da freu ich mich doch.

Das einzige Tolle waren die Windrädchen, die die vielen Mehdchen (weil man kann ja nicht nur ein Gretchen haben, man muss ja 9 Gretchens haben. Und zwei Fausts. Und 10 Mephistos. Ja. Muss man. Aber nur einen Valentin) hatten als Blumen-"Er liebt mich, er liebt mich nicht"-Ersatz. Und die verschiedenen weißen Kleidchen, die die Mehdchen anhatten waren ganz niedlich. Waren halt verschiedene Sommerkleidchen. Modern. Nix historisches. Um das anzuprangern. Jawohl.

Danach suchten wir noch die Bühne auf der ein weiteres Schultheater vorgeführt werden sollte.
Klug wie wir sind - haben wir die Bühne erst nicht gefunden.
Weil.
Wir hatten ja noch Zeit.
Also habe ich Bruderherz dazu gezwungen zu den Tieren zu gucken. Und Fotos zu machen.
Dann suchten wir Bühne.
Ich dachte die wäre in irgendeiner Seitenstraße.
War aber nix.
Das war irgendwie - blöde.
Ich mein - ich wohn da. Ich wusste nicht wo diese komische Straße sein soll. Das ist schon peinlich. Wenn die auch nirgends ne Karte haben ...
Dann gingen wir gefrustet zurück.
Und als wir gerade an der Stelle vorbeigingen wo die Tiere waren, ruft ein gewandetes Mehdchen, dass in 5 Minuten auf der Bühne GLEICH UM DIE ECKE das gesuchte Theater stattfinden wird ...
Moaw.
Manchmal bin ich ein gaaaaaaaaaaaaaaaanz klein wenig verplant. Ein bisschen ...

Und am Eingang hat Bruderherz eine Lehrerin von der FOS begrüßt, welche dann ganz überrascht war, dass wir Geschwister sind. Und ich konnte mich nicht mehr erinnern von welcher Schule ich die Lehrerin kannte. Das ist auch sehr peinlich. Ich meine, ich hatte die zwei Jahre in Englisch in der FOS (uuuh, ich könnte ihr die Schuld für mein anscheinend miserables Englisch geben! Hurra!). Aber mir ist das in dem Moment nicht eingefallen. Erst als sie dann weg war.
Aber sie kannte mich noch und war dann auch sehr - überrascht, dass ich jetzt BWL studier. Jaja, ich weiß. Ich kenn dieses Gesicht. Da bin ich schon langsam fast schmerzfrei.

Nun werde ich wahrscheinlich wieder schummeln und zu Hasö fahren, mit einem Stapel Bücher, weil der Bub sich so langweilt, dass er schon lieber lesen möchte. Ein Wunder! Ein Wunder!
Gut, so viele Bücher hab ich nicht, die den Herren auch interessieren können. Der mag lieber ... Psycho-Thriller, wenn er denn mal liest. Und sowas hab ich eher weniger. Ein paar "normale" Thriller. Der siebte Tod. Der Kameramörder. Und Bockmist, weil Hugh Laurie.

Hol die Leichen aus dem Keller - es ist Altstadtfest

(Bevor ich anfange - Gott! Ist das heiß! Ist ja ekelhaft! Und ich soll doch lernen! Und ich hab keine Lust. Später. Und ausserdem hab ich geschummelt und bin gestern doch zu Hasö gefahren. Muhahahahaha)

Ja. 3 Jahre sind wieder vergangen und nun findet wieder das große Spektakulum statt. Ein großer Spaß für Jung und Alt. Denke ich mal.
Ich war gestern Abend beim Start nicht dabei (weil ja geschummelt, ne - Prioritäten und so), aber habe auf dem Weg zum Bahnhof schon viele lustig gewandete Menschen gesehen. Es amüsiert mich immer am meisten wenn Menschen mit Altstadtfest-Kleidung auf einem Fahrrad sitzen, da muss ich immer lachen. Und ich hätte gerne ein Foto wie ein Altstadtfest-Mensch in einen Zug einsteigt, just because.
Vielleicht gehe ich heute Abend hin, wenn ich heute am restlichen Tag sehr viel und sehr brav lerne. Mal sehen.
Ich bin auch mal gespannt ob ich dann wieder mein "Ich will auch so ne Gewandung!!!"-Denken kriege. Im Moment ist es noch nicht da. Hurra.

Am Dienstag MUSS ich dann hin, weil Bruderherz Theater spielt und ich mir das natürlich angucken muss ob der Bub das kann.

Und dann - hab ich noch Angst vor der Leiche. Was eigentlich total bescheuert ist, aber. Ist trotzdem so.
Werde da akribisch mein Verhalten analysieren. Bin der Meinung, dass ich nicht mehr so anfällig dafür sein sollte, weil älter und weiser und vernünftiger und Freund. Jawohl.

Ich habe gestern Salat gemacht! Lobet und preiset mich! (Ich mag Themenwechsel)
Und Mozzarella ist sowas feines. Yummie.
Das fällt mir eigentlich auch nur ein, weil gerade mein Magen etwas herumknurrt. Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Ganz eindeutig.

Donnerstag, 8. Juli 2010

Bitterer Vorgeschmack

Genau das ist es. Ich sitze nur 8 Kilometer entfernt von Hasö und kann ihn bei ihm sein. Und das seit Montag. Und ich bin jetzt schon ein nervliches Wrack. Jedenfalls kommt es mir so vor.

Ich glaube ich werde Finnland in den ersten Tage (oder wohl eher Wochen ...) nur durch einen Tränenschleier sehen können.

Ja, ich jammere. Ich finde ich darf das.

Mich nervt das so sehr, dass ich ihn gerade nicht sehen kann. Dass ich alleine in meinem Bett schlafen muss. Dass ich überhaupt in meinem Bett schlafen muss. Das bin ich nämlich gar nicht mehr gewöhnt.

Bis nächsten Donnerstag. Und vielleicht sehen wir uns morgen kurz (wo ich schon beim Gedanken wieder heulen muss, dass es nur kurz ist). Und er meinte, dass er nächsten Freitag gerne mit zur BWL-Partey kommen würde. Was mich sehr freut. Dann habe ich etwas worauf ich mich freuen kann während der nächsten Woche.

(Mir ist bewusst, dass man das jetzt nicht wirklich versteht. Wir haben uns aber weder gestritten noch machen wir eine Beziehungspause oder sonst irgendeinen Quark)

Mit der glühenden Kraft von tausend Sonnen 2.0

Irgendwie läuft das dieses Semester nicht so toll. Irgendwie nervt mich das extremst. Englisch II war leichter als Englisch I, aber schwerer als die Probeklausur und irgendwie. Meh. Ich war mir sooo sicher, dass "feasibility study" und "exploratory talks" dran kommt, aber nix war. Tse! Da lern ich so schwere Wörter und dann kommen die nicht! Genauso wie "economic stimulus package". Nix ist mit Konjunkturprogramm. Dafür Geduld. Ich habe keine Ahnung was Geduld heißt, ich weiß ja nicht mal was das überhaupt ist ...
Ja. Ich bin eine Englisch-Niete. Manchmal frag ich mich was ich überhaupt kann ...
(In diesen lustigen Emo-Phasen, ne)

Dafür habe ich dann um mich selbst zu erfreuen und weil ich die Menschheit auch erfreuen will, Fotos gemacht von meinem neugefundenen Weg zwischen Bahnhof und FH. Beziehungsweise zwischen FH und Bahnhof. Kommt ja aufs selbe raus. Trotzdem. Und ich hab den Weg auch nicht alleine gefunden, ich wurde geführt. Also. Heute nicht. Aber beim ersten Mal. Und heute hab ich mir gedacht, spar ich mir mal das Busticket und lauf. Weil ich eh so viel Zeit hatte und das Wetter war fein und überhaupt.
Sind aber zwei verschiedene Flüsse, jawohl! Gut, die liegen in etwa 3 Meter voneinander entfernt, ich vermute mal, dass die irgendwann ein Fluss werden, aber trotzdem. Ich finde es sehr hübsch.
Gut, man muss teilweise durch eine Baustelle laufen, aber das ist dann schon wieder in einer Wohngegend, das ist ja was ganz anderes, ne.
Hauptsache Flüsschen.
Vielleicht denke ich nächste Woche mal dran meine richtige Kamera mitzunehmen. Weil Handyfotos sind ja jetzt nicht so das tollste. Und nächste Woche ist eigentlich die letzte Gelegenheit, weil letzte Prüfungswoche und dann eine Woche frei, dann Praktikum bis Ende des Jahres, wo ich nicht nach Pasing muss und dann Finnland, wo ich eher auch nicht nach Pasing muss und dann, dann komm ich ja erst wieder im Wintersemester nach Pasing, also irgendwann im September 2011. Meine Güte. Hab ich viel vor. Manchmal hab ich vor mir selber Angst.

Prüfungszählen III

(Heute ohne Schrank im Hintergrund weil die Prüfung schon um 8:30 Uhr war und da war es mir etwas zu früh daheim ein Foto zu machen wenn ich um 5:40 aufstehe, deswegen dann grandiöst mit Selbstauslöser der Handykamera ein Fotochen auf dem Heimweg von FH zum Bahnhof gemacht, hurra!)

Mittwoch, 7. Juli 2010

Mit der glühenden Kraft von tausend Sonnen

Ich habe keine Ahnung ob das so heißt, aber - ich hab ja eh von nix ne Ahnung.


MOAW!!!

Ich krieg Anfälle.

Englisch I war schrecklichst! Wirklich! Ich meine letztes Semester fand ich die Prüfung ganz okay und bin durchgefallen. Dieses Semester war die Prüfung meiner Meinung nach total schwer. Und ich freu mich schon auf den sicher bevorstehenden Drittversuch ... echt mal. Gnah. Dämliches, doofes, bescheuertes Wirtschaftsenglisch. Wie ich es hasse.

Danach erholten wir uns bei Speis und Trank im neueröffneten Vapiano, was ich sehr fein fand. Sowohl Essen als auch Möbel und all dies. Auch ein sehr interessantes Konzept, weil Selbstbedienung und man kriegt ne Plastikkarte auf die alles gebucht wird was man isst und trinkt. Und ich fand es auch gar nicht so teuer. Für etwas mehr als 11 Euro Nudeln mit Pilz-Sahne-Sauce (Weil!), ein kleines Wasser, einen Latte Macchiato und einen Keks.

Danach dann Unternehmensbesteuerung.

MOAW!

Also echt mal.
Das waren zwei Teile. Umsatzsteuer und Einkommensteuer. Für beides hat man je 30 Minuten Zeit. Beziehungsweise sollte in 30 Minuten fertig sein.
Äh. Ja.
Ich hab für Umsatzsteuer 45 Minuten gebraucht und hab dann in der verbleibenden Zeit irgendwas bei Einkommensteuer hingeschrieben. IRGENDWAS! Nur ganz schnell welche Einkunftsart ich denke dass das ist. Zu mehr hatte ich keine Zeit. Ich konnte nicht mal richtig die Fälle durchlesen. Super. Ist doch wahnsinnig toll.

Dafür habe ich mir einen Spaß bei Umsatzsteuer erlaubt.
Da war eine Teilaufgabe mit einem Leistungseingang bei einem Unternehmen (ein Hotel), wo ein Vuvuzela-Virtuose ein Konzert in dem Hotel hält. Und dafür 100 Euro in bar bekommt.
Jetzt kann man beim Leistungseingang nur die Vorsteuer abziehen wenn man eine Rechnung vorliegen hat. Und das stand nicht in der Angabe.
Deswegen habe ich dann geschrieben:
"Ich nehme nun an, dass der Vuvuzela-Virtuose natürlich eine Rechnung ausgestellt hat, weil er ein ehrlicher, netter Mensch ist (auch wenn Vuvuzelas verboten gehören ...)"
Mei, was hab ich innerlich gelacht.

Und in Englisch musste ich auch mal kurz grinsen, weil in dem Brief stand, dass eine deutsche Modekette von einem chinesischen Modeproduzenten gerne viele schwarze, kurze Kleider möchte, wegen den vielen Lena-Fans in Deutschland.
(Ich habe mich noch erinnert, dass Fan auf englisch nicht auch fan heißt, sondern irgendwas mit Ventilator ... hoffe ich. Ich schrieb dann jedenfalls "Lena-lovers" ...)

Prüfungszählen II



Dienstag, 6. Juli 2010

Paket!

Da kommt man gerade heim von Prüfung (die meiner Meinung nach ganz gut lief. Also der Arbeitsrecht-Teil. Der andere Teil war jetzt nicht soooo toll, aber ich denke bestanden habe ich auf jeden Fall - hoffentlich ...) und dann kommt der Paketmann! :D

Mit einem großen Paket!

Für mich!

Mit Büchern!

Weil ich forumstechnisch mehrere Bücher gekauft habe für einen Schnäppchenpreis.
Als ich Paket aufgemacht habe war ich schockiert wieviele Bücher es doch sind:

Wuthering Heights - Emily Bronte
Was nützt die Liebe in Gedanken - Arno Meyer zu Küingdorf (Mit Fotos von Daniel Brühl!)
Der Kindersammler -Sabine Thiesler
Schiller oder die Erfindung des deutschen Idealsimus - Rüdiger Safranski
Des Teufels Maskerade - Victoria Schlederer
Jonathan Strange & Mr. Norrell - Susanna Clarke
Wassermusik - T. C. Boyle
Narrenturm - Andrzej Sapkowski
Gottesstreiter - Andrzej Sapkowski
Lux perpetua - Andrzej Sapkowski

Ja. 10 Bücher für 15 Euro. Finde ich sehr fein.

Die ich natürlich jetzt alle am liebsten sofort lesen würde, die ich aber jetzt alle nicht sofort lesen darf, weil ich ja noch weiterlernen muss.
Welch Freude.

Prüfungszählen I

Montag, 5. Juli 2010

Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot

Ich muss ehrlich sagen - ich finde diesen Buchtitel (der aus dem Titel, ne) so wahnsinnig schön, ich finde das reicht als Grund das Buch zu kaufen. Dabei weiß ich nicht um was es geht, es wurde mir nur von Amazon empfohlen nachdem ich "Der Mann schläft" von Sybille Berg angeguckt habe, weil ehemalige Mitazubine meinte darüber habe sie heute ihre mündliche Prüfung gehalten und da ich ja tendenziell sehr neugierig bin musste ich gucken um was es da geht und dann ist mir eingefallen, dass ich von Sybille Berg mal ein sehr famoses Buch in der Hand hatte in welchem sie Abschiedsbriefe von Menschen gesammelt und kommentiert hatte.

Ja. So ist das.

Nebenbei werden mir jetzt bei Amazon Bücher zum Thema ADS empfohlen, weil ich vorher nach Konzentrationstrainingsbüchern gesucht habe, da ich meine Konzentrationsfähigkeit in letzter Zeit doch sehr bedenklich finde, für 40 Minuten Arbeitsrecht durchlesen habe ich mich wirklich sehr anstrengen müssen, und da war ein Titel dabei der sich sehr interessant angehört hat - "Zwanghaft zerstreut oder die Unfähigkeit aufmerksam zu sein" - und dann las ich, dass das ein Buch über ADS ist und da muss ich doch mal sagen, dass ich doch mal denke so schlimm ist es bei mir auch wieder nicht. Aber hauptsache Amazon merkt sich das. Hat wohl eine bessere Konzentrationsfähigkeit als ich.

Morgen fangen also die Prüfungen für das dritte Semester an, welch Freude.

06.07. - Wirtschaftsprivatrecht & Arbeitsrecht
07.07. - Englisch I
07.07. - Unternehmensbesteuerung
08.07. - Englisch II
12.07. - Wirtschaftsinformatik
13.07. - Finanzierung
16.07. - Personalführung

Ein Spaß für Jung und Alt. Ich freue mich schon gar sehr auf den 16.07. weil wir da nach den Prüfungen erstmal einen Kreitag veranstalten (Kreitag, weil Freitag mit Kaffee, kulinarischem Essen beim Chinesen und Kino, jawohl).
Ausserdem auf die Woche danach, weil die einfach nur - frei ist. Okay, abgesehen von Freitag und Samstag, wo ich arbeiten darf, aber trotzdem.
Frei! Einfach so! Hach. Ein Traum.
Und danach Praktikum, wo ich gerade sehr hibbelig bin weil neu und ich mich freue und ich mir das ganz toll da vorstelle und überhaupt. Hach.

Damit das ganze schneller hinter mir liegt (also die Prüfungen, ne. Das Praktikum kann von mir aus ewig dauern. Weil. Danach Finnland. Ich hab doch jetzt schon wieder Angst. Und das mit dem ewig sag ich jetzt noch in meinem jugendlichen Leichtsinn. Vielleicht wird es ja ganz schlimm. Was ich nicht glaube. Aber trotzdem ...) werde ich nun schlafen gehen und morgen schön Wirtschafsprivatrecht/Arbeitsrecht hinter mich bringen. Hurra.

Samstag, 3. Juli 2010

Glut.

So müde. So geschafft. So heiß!
Das am meisten.
Wo fange ich nun an?

Ich hatte heute zum ersten Mal meine sehr feine neue weiße Jeans an und habe es geschafft nach nur 5 Minuten in der Arbeit schon einen Kugelschreiberfleck am rechten Hosenbein zu haben. Hurra. Ich bin ein Genie, ja.
Aber ich mag die Jeans. Die ist fein. Auch wenn ich in meinem Kopf das "weiße Hose = Tussi" rauskriegen muss. (wobei das auch nur deswegen in meinem Kopf ist weil die Jeans von Tally Weijl ist und ich da normalerweise nicht einkaufe wegen dem Tussi-Faktor)

Dann war in der Arbeit heute natürlich fuuuuurchtbar viel los ...
Ab 16:30 waren alle Menschen im Laden Angestellte. Sehr amüsant das.
Man hörte auch immer sehr fein das Gebrülle vom Rathausplatz. Und der Live-Stream vom ZDF war zeitversetzt. Dann konnte man nochmal sich freuen.
(Also ich jetzt nicht, mir ist das schnurz)
Glücklicherweise durfte ich aber noch die Tische am Eingang wieder aufräumen bzw. wieder hinräumen, weil da ne Koch-Aktion war (deren tieferen Hintergrund ich nicht verstanden habe, genauso wie ich nicht verstehe, warum man das heute machen musste, aber hey! Ich nix Chef ... ... ... noch nicht ...) und deswegen konnte ich dann hübsch Bücher hinstapeln und Rosenblätter verteilen (ich fühlte mich sehr romantisch dabei. Die waren aus Plastikstoffdings).

Nach Arbeitsende freute ich mich gar sehr jetzt auf die hyperaktive Masse draussen zu treffen. Sehr angenehm. War aber weniger schlimm als ich es mir vorgestellt habe. Gut, bei einer Ampel bin ich dann einfach mal durch die Autos gelaufen (also - aussenrum, ne), weil die nämlich irgendwie blöd herumstanden und nicht mehr weiterfuhren und ich aber gerne über die Fussgängerampel gehen wollte, was aber bei Grün nicht möglich gewesen war und überhaupt und so.

Im Zug waren dann glücklicherweise auch nicht so viele verrückte Menschen. Nur Pfadfinder. Glaub ich. Also ich vermute mal, dass das Pfadfinder waren. Die sprachen Englisch.

Und ich fühle mich gerade sehr schlecht.
Weil ich heute Chefin gesagt habe, dass ich ab 26. Juli nicht mehr unter der Woche arbeiten kann weil Praktikum. Und sie wusste das! Ich habs ihr gesagt als sie damals angerufen hat wegen der Stelle und ich habe es ihr gesagt beim Unterzeichnen des Arbeitsvertrags.
Und trotzdem war sie dann irgendwie etwas - komisch.
Und meinte dann auch, dass ich halt dann damit rechnen muss jeden Samstag zu arbeiten. Was ja auch okay ist. Wirklich. Hab ich ihr dann auch nochmal gesagt.
Als sie dann noch gefragt hat wo ich das Praktikum mache dachte ich sie kündigt mich gleich, so wie sie geguckt hat.
Meh.
Und eigentlich will ich mich deswegen nicht schlecht fühlen, weil es einfach ein PFLICHT-Praktikum ist, ich muss das Praktikum machen für mein Studium. Tut mir ja leid, dass ich kein Uni-Student bin, der einfach so vor sich hin studieren kann. Ich geh halt nun mal auf eine FH und da ist ein Praxissemester Pflicht. Hätte sie sich früher wegen der Aushilfestelle gemeldet hätte ich mir eine andere Praktikumsstelle gesucht. Oder hätte angefragt ob ich einfach bei ihr mein Praktikum machen kann. So als Praktikantin der Geschäftsführung. Das wäre bestimmt auch interessant gewesen.

Meh. Will mich nicht schlecht fühlen. Ich will mich eigentlich nur auf mein Praktikum freuen.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Heinrich Heine.

Herz, mein Herz, sei nicht beklommen
Und ertrage dein Geschick.
Neuer Frühling gibt zurück,
Was der Winter dir genommen.

Und wieviel ist dir geblieben!
Und wie schön ist noch die Welt!
Und, mein Herz, was dir gefällt,
Alles, alles darfst du lieben.


Ich mag dieses Gedicht gar sehr. Fast kann ich es auswendig. Dabei bin ich sonst nicht so der Gedichte-Möger. Hach. Große Liebe.