Samstag, 10. Juli 2010

Historisch-Kulturell



Tierchen, Kirchturm und die Kinder beim Wassertrinken. Niedlich, ne?
Insbesondere das Eselbaby. Awwww.
Und das Kirchturmbildchen gefällt mir aufgrund von Licht und so auch sehr gut.

Ich war nun also zum ersten Mal im Altstadtfest, kaufte für 5 Euro eine Marke, mit welcher ich nun 10 (10 - 1 Tag) reingehen darf und trank Wasser. Mit 5 Euro Pfand. Das ist schon sehr viel irgendwie. Aber ich habe es ja wieder bekommen, hurra.

Der Grund, warum ich heute dort reinging und nicht brav gelernt habe, war mein liebster Bruder, welcher UNBEDINGT das Theaterstück der Realschule angucken wollte, um die Konkurrenz zu checken. Yay.

Und ich muss sagen ... so leid mir das tut ... kennt man ein Realschul-Theaterstück .... kennt man alle.
Es sind IMMER moderne Inszenierungen.
Es gibt IMMER einen Sprechchor.
Es tun IMMER mehrere Menschen eine Rolle spielen.

Schön fand ich auch die Begründung warum man "Faust" spielt. Also. Dings. Auch wenn man nicht wirklich Faust spielt, man spielt Gretchen, aber es ist der Faust-Stoff, ne. Der ja so wuuuuuuuunderbar in das Altstadtfest-Thema passt ...
Äh, ja.
Begründung: Alle anderen passenden Themen sind entweder besetzt oder wurden schon gespielt.

Yay. Da freu ich mich doch.

Das einzige Tolle waren die Windrädchen, die die vielen Mehdchen (weil man kann ja nicht nur ein Gretchen haben, man muss ja 9 Gretchens haben. Und zwei Fausts. Und 10 Mephistos. Ja. Muss man. Aber nur einen Valentin) hatten als Blumen-"Er liebt mich, er liebt mich nicht"-Ersatz. Und die verschiedenen weißen Kleidchen, die die Mehdchen anhatten waren ganz niedlich. Waren halt verschiedene Sommerkleidchen. Modern. Nix historisches. Um das anzuprangern. Jawohl.

Danach suchten wir noch die Bühne auf der ein weiteres Schultheater vorgeführt werden sollte.
Klug wie wir sind - haben wir die Bühne erst nicht gefunden.
Weil.
Wir hatten ja noch Zeit.
Also habe ich Bruderherz dazu gezwungen zu den Tieren zu gucken. Und Fotos zu machen.
Dann suchten wir Bühne.
Ich dachte die wäre in irgendeiner Seitenstraße.
War aber nix.
Das war irgendwie - blöde.
Ich mein - ich wohn da. Ich wusste nicht wo diese komische Straße sein soll. Das ist schon peinlich. Wenn die auch nirgends ne Karte haben ...
Dann gingen wir gefrustet zurück.
Und als wir gerade an der Stelle vorbeigingen wo die Tiere waren, ruft ein gewandetes Mehdchen, dass in 5 Minuten auf der Bühne GLEICH UM DIE ECKE das gesuchte Theater stattfinden wird ...
Moaw.
Manchmal bin ich ein gaaaaaaaaaaaaaaaanz klein wenig verplant. Ein bisschen ...

Und am Eingang hat Bruderherz eine Lehrerin von der FOS begrüßt, welche dann ganz überrascht war, dass wir Geschwister sind. Und ich konnte mich nicht mehr erinnern von welcher Schule ich die Lehrerin kannte. Das ist auch sehr peinlich. Ich meine, ich hatte die zwei Jahre in Englisch in der FOS (uuuh, ich könnte ihr die Schuld für mein anscheinend miserables Englisch geben! Hurra!). Aber mir ist das in dem Moment nicht eingefallen. Erst als sie dann weg war.
Aber sie kannte mich noch und war dann auch sehr - überrascht, dass ich jetzt BWL studier. Jaja, ich weiß. Ich kenn dieses Gesicht. Da bin ich schon langsam fast schmerzfrei.

Nun werde ich wahrscheinlich wieder schummeln und zu Hasö fahren, mit einem Stapel Bücher, weil der Bub sich so langweilt, dass er schon lieber lesen möchte. Ein Wunder! Ein Wunder!
Gut, so viele Bücher hab ich nicht, die den Herren auch interessieren können. Der mag lieber ... Psycho-Thriller, wenn er denn mal liest. Und sowas hab ich eher weniger. Ein paar "normale" Thriller. Der siebte Tod. Der Kameramörder. Und Bockmist, weil Hugh Laurie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen