Donnerstag, 9. September 2010

Hold on to that feelin

Immer noch dieses Lied auf Dauerschleife. Hach.

Ansonsten war ich heute mal kurz einkaufen ...

T-shirt! Wo Arbeitskollegin meinte das ist ein Schwein. Nein. Ist es nicht. Es ist ein Reh. Rehbaby. Allerliebst. Kostete einen Euro ...

Bücher ... ein paar. 13 Stück. Plus drei Bücher für Bruderherz (Französischwörterbücher, der Bub soll schließlich was lernen) und ein Schwedisch-Grundwortschatzbuch für Mitstudentin, die nach Schweden geht und wo ich mir spontan gedacht habe "Hey!" und so.
Oh, und eine DVD.

Wir hätten da also jetzt:

- Der Augenblick der Liebe - Martin Walser - weil "Ein liebender Mann" von ihm so hübsch war und ich dachte mir da muss noch was anderes her. In der Großdruckausgabe. Weil ich werd ja alt ...
- Die Nacht, die Lichter - Clemens Meyer - sah ich letztens in der Arbeit, fand ich nett, hier lag es nun rum
- Einfache Gewitter - William Boyd - nachdem "Ruhelos" so fein war ...
- Ruf mich bei deinem Namen - Andre Aciman - sah ich auch in der Arbeit und erinnerte mich daran
- Roman eines Schicksalslosen - Imre Kertesz - ich fand das Cover immer so amüsant ...
- Wer die Nachtigall stört - Harper Lee - ist momentan DER Renner in der Arbeit wegen einem Zeitungsartikel
- Stadt der Engel - Christa Wolf - ich habe keine Ahnung warum ich das mitgenommen habe ...
- Gegen den Tag - Thomas Pynchon - weil Arbeitskollege davon sprach. Und ich bin so leicht zu beeinflussen. Ich werde es bestimmt nie lesen, aber egal
- Der Jüngling - Dostojewskij - damit ich endlich auch was von dem Herren habe
- ein Miniübungsbuch Englich. Wir brauchen das.
- Deine Juliet - Mary Ann Shaffer & Annie Barrows - auch wieder so ein Fall von "Warum?"
- Minutenwalzer -Richard Mason - weil ich das Cover so schön finde
- Stolz und Vorurteil und Zombies - Jane Austen & Seth Grahame-Smith - weil ein Freund letztens darüber einen Hörspielausschnitt fürs Radio machte
- Engelsnacht - Lauren Kate - letztens auch in der Arbeit gesehen. Engel sollen ja die neuen Vampire sein

Hachdihach. Für diese Kiste zahlte ich ... das ist eigentlich echt peinlich wenn ich das sage ... 5 Euro. Ging an einen guten Zweck. Ist das nicht fein?
Die Kiste war so eine gelbe Postkiste und ich hatte erst keine Ahnung wie ich die ganzen Bücher nach Hause bringen sollte weil Kiste mitnehmen fand ich doof. Also packte ich alles in meine Tasche. In meine zwar große Tasche, die aber trotzdem an ihre Kapazitätsgrenzen stiess. Weswegen ich eins der dicken Französischwörterbücher in der Hand tragen musste.
Lustigerweise hat es geregnet als ich aus der Arbeit raus bin. Hurra.

Hachdihach.

Ich habe keine Ahnung wann ich das alles lesen soll ... Finnland vielleicht. Dann krieg ich aber ernsthaft Probleme mit dem Übergepäck.

Morgen ist Freitag! Dann ist Samstag! Und dann seh ich endlich Hasö wieder.

Kommentare:

  1. In ausgewählten Praktikumsstellen ;)

    AntwortenLöschen
  2. "Roman eines Schicksallosen" ist furchtbar. Also. Fand ich jedenfalls, als ich's vor ein paar Jahren mal gelesen habe. Wenn du's durch hast, kannst du ja mal sagen, ob du die Meinung teilst. ;)

    AntwortenLöschen
  3. roman eines schicksalslosen ist ein verdammt gutes buch. der inhalt ist aber nicht ganz so amüsant wie das cover. wär toll wenn dus rezensieren würdest, wenn dus gelesen hast

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die beiden letzten Kommentare untereinander. Gar sehr. Es amüsiert mich ungemein.

    Und natürlich werd ich über jedes Buch berichten.

    AntwortenLöschen