Samstag, 11. September 2010

Irgendwo

Ich bin heute SOOOOOOOOOOOOOOOOO stolz auf mich.

Den Samstagsarbeitstag von 8 bis 18 Uhr habe ich überstanden (GELD!!!!!) und zusätzlich - bin ich auch noch mit dem Firmenwagen gefahren!
Yay me!
Ich meine - man sollte eigentlich meine leichte Abneigung dem Autofahren betreffend kennen.
Und dann fahr ICH mit einem FREMDEN Auto und ich habe es NICHT kaputt gemacht!
Yay me!
Ausserdem finde ich es allerliebst, dass mir Chefin vertraut und mir das Auto gibt.
Ich musste ein Buch ausliefern.
EIN Buch ...
Sehr dämlich irgendwie.
Aber naja. Was tut man nicht alles.
War auch nicht so weit.
Mir wurde ganz toll der Weg beschrieben dort hin. Und ich habe es auch gleich sofort gefunden.
Doch bevor ich es gefunden habe - musste ich ausparken. Und Chefin meinte noch so "Es macht nichts, wenn Sie gegen mein Auto stoßen, ich hab den Firmenwagen nämlich etwas zugeparkt" ...
Äh ... ja.
Ich hatte hinten und vorne vielleicht 10 Zentimeter Platz.
Danke.
Glücklicherweise standen hinter dem Auto Mülltonnen und dann hab ich mich dafür entschieden lieber gegen die Mülltonnen zu stoßen als gegen das Chefinnen-Auto.
Dann kam noch ein Punkt, der sehr peinlich ist. Insbesondere weil er so klischeebeladen ist. Frauen und Autos und so.

Ich hab den Rückwärtsgang nicht reinbekommen ...

Dämliche verschiedene Techniken bei Rückwärtsgang-Einlegen!
Glücklicherweise lief da gerade ein Mann (Ein MANN!!!) über den Hof und dann hab ich den gefragt ob er mir vielleicht kurz helfen könnte und mir erklären könnte wie ich da den Rückwärtsgang bei dem Auto reinkrieg ...
Ja, es war peinlich.
Ich hab auch mich tausendmal bei dem Mann entschuldigt, dass das extremst peinlich ist.
Er hat nur gelacht und meinte er findet das nicht schlimm.
Awwww.
Wahrscheinlich erzählt er die Story heute Abend seinen Kumpels bei nem Bier und die lachen
sich kaputt ...

Jedenfalls musste man diesen blöden Schaltknüppel runterdrücken. Was ich auch probiert habe, aber bei mir hat es erst nicht geklappt.
Dann plötzlich schon.
War ja klar ...

Ansonsten bin ich ganz toll gefahren, habe den Wagen NICHT absterben lassen, habe niemanden getötet (jedenfalls nicht, dass ich es gemerkt hätte) und bin dann nicht wieder in die Minilücke reingefahren um den Wagen abzustellen, sondern bin vor das Chefinnen-Auto gefahren.
Wo ich dann ein kliiiiiiiitzekleines bisschen zu nah an den Wagen gekommen bin ... wupps.
Aber ich hab ja die Ausrede, dass sie meinte, dass ist nicht schlimm.

Deswegen - yay me!

Ausserdem bekam ich heute meine Fristverlängerung für die beiden Englischprüfungen, ich muss also nicht die Prüfungen im Januar schreiben, wenn ich in Finnland bin, ist das nicht nett? Das ist sehr nett, ja.

Jetzt bin ich totmüde.

Und morgen - morgen seh ich endlich-endlich-endlich-endlich- ENDLICH wieder Hasö! :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen