Samstag, 23. Oktober 2010

Ich studiere nur damit ich später verstehe was mein Mann sagt

Das amüsiert mich gerade sehr, deswegen muss ich meine Umwelt nun damit tapezieren. Hurra.

Weil ich heute eine Stunde länger gearbeitet habe (also eine Stunde früher angefangen, ne. Eine Stunde länger nach Ladenschluss ergibt auch weniger Sinn als davor), habe ich mir heute zum Ausgleich zwei Bücher gegönnt. Ich denke die Kosten der Bücher entsprechen in etwa (okay, eigentlich nicht, aber!) dem Gehalt, welches ich für diese eine Stunde bekomme, also ein fairer Deal.

Von Kajsa Ingemarsson "Vermisse dich jetzt schon" mit einem grandiöst-niedlichem Cover.
Von George Sand "Lelia" aus der dtv-Reihe "Weltliteratur für Anspruchsvolle". Für 5 Euro. Ich bin immer immer noch nicht so ganz sicher ob das mit den 5 Euro und den Anspruchsvollen ein humoristischer Witz von dtv ist oder ihr Ernst.
(Dazu fällt mir ein, dass der C.H. Beck bei seinem WEIHNACHTSprospekt als Titelbild das Cover von diesem Buch benutzt - das Bild heißt "Überschwemmung im FRÜHLING" ... da musste ich auch ganz arg lachen und stellte mir die selbe Frage: humoristischer Witz oder ihr Ernst? Wissen die bei Beck mehr als wir? Ist eine Überschwemmung sinniger für Weihnachten? Wegen dem Klimawandel? Werde das beobachten ...)

Lachen musste ich heute in der Arbeit auch noch einmal (man sieht schon, mein Leben ist geprägt von humoristischen Einlagen. Die meisten nur ich lustig finde. Egal. Dazu fällt mir noch mal was ein, aber das kann ich nicht nur in eine unwichtige Klammer setzen. Ich fange schon an wie dieser eine Roman, der fast nur aus Fussnoten besteht ...) als ich gerade einen jungen Kunden bediente (bei sowas muss ich immer an den Satz aus einem stern-Leserbrief denken Ach könnte ich doch auch einmal eine ganzseitige Werbeanzeige mit wunderschönem Profi-Foto bekommen! Ich spreche mehrere Sprachen, kann mich kultiviert unterhalten und bin ausgeglichen und humorvoll. Ich bediene gleichermaßen Frauen wie Männer, gleich welchen Alters, gerne mehrere gleichzeitig. Mein Spezialgebiet ist die intellektuelle Stimulation. Meine Stammkunden sind nach ihren Besuchen beglückt und finden, dass mein Gewerbe das erotischste überhaupt ist.
Ich bin Buchhändlerin.)
und der wollte ein Buch das heißt "Brooklyn" und plötzlich steht ein älteres Ehepaar hinter mir uns sagt "Ja, das Buch wollen wir auch!" und somit konnte ich zwei Kunden gleichzeitig bedienen mit nur einmal laufen. Hurra! Glücklicherweise hatten wir das Buch zweimal da (einmal sogar offen für das ältere Ehepaar weil "Bei Thalia hatten die es nur verschlossen und deswegen sind wir noch hierher gegangen!" - Muahahahahahahahahahaha!).

Auf jeden Fall - was wollte ich noch sagen?

Soll ich am 26. November beim 20 bis 24 Uhr-Arbeiten mitmachen?
Ich weiß nicht wie lange ich an dem Freitag dann im Praktikum arbeite (oh, der letzte Freitag war dafür ein gutes Beispiel. Ich wollte um 16 Uhr gehen und um 18 Uhr hab ich dann endlich mal meine Jacke angezogen und bin gegangen ...) und ausserdem muss ich ja dann am Samstag auch wieder um 8 oder 9 im Laden stehen.
Aber!
Geld!
Muss hier noch Denkarbeit leisten. Am Montag sollte ich dann spätestens Bescheid geben.

Ausserdem tut mir mein Rücken weh. Wehklagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen