Freitag, 3. Dezember 2010

Frust und Lust

Positives oder negatives als erstes?

Negativ, dann kann ich mich auf das positive freuen.

Der dumme Temp (=temporäre Arbeitskraft = Zeitarbeiter - ausserdem möchte ich noch sagen, dass ich allgemein nichts gegen Temps habe, hier arbeiten sehr viele allerliebst-nette Temps und so!), der den selben Job hat wie ich (also Verlage anrufen und so, ne) regt mich ja schon seit einer Weile auf.
Und zwar so richtig.

Heute war ich aber wirklich-wirklich-wirklich kurz davor ihn anzuschreien.

Büronachbar zeigte mir ein Bild und fragte mich ob ich wüsste wo das sei. Geografisch gesehen und so. Ich hatte keine Ahnung und habe fröhlich herumgeraten (China? Disneyland? Im Englischen Garten? - Man muss dazu sagen es war ein Bild in einem Park mit einem meiner Meinung nach chinesisch-aussehendem Tempel im Hintergrund) und Kollege meinte dann, das wäre in Japan und ich entgegnete darauf in meinem jugendlichen Leichtsinn "China - Japan. Das ist wie Deutschland - Österreich - Schweiz. Alles dasselbe!".
Natürlich ist mir bewusst, dass das nicht dasselbe ist! Das war HUMORVOLL gemeint! Um das hier noch einmal zu unterstreichen.
Anderer Kollege (der Temp) hat das mitgehört und meinte dann in einem SEHR ekelhaftem, weil mitleidig-überheblich, Tonfall "Du weißt wirklich nicht wo das ist?"
(Also, Dings. Büronachbar-Kollege sagte dann noch die Stadt und ich weiß die jetzt aber nicht mehr, was meine Dummheit natürlich noch unterstreicht ...)

...

ALTER!!!

Ich habe dann gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz tief Luft geholt und so freundlich wie nur möglich gemeint, dass ich leider nicht alle Städte der Welt kenne und mich insbesondere im asiatischem Raum nicht besonders gut auskenne und habe mich umgedreht und an meiner Excelliste weitergearbeitet.

Idiot.

Am liebsten, oh ja, am liebsten hätte ich ihn angebrüllt und ihm mal aufgezählt was er alles nicht weiß.

Er arbeitet mit Verlagen zusammen und hat keine Ahnung von der Branche.
Ich weiß, dass ich in der Hinsicht vielleicht ein bisschen eingebildet bin, aber meiner Meinung nach sollte man vielleicht ein BISSCHEN Grundkenntnisse der Buchbranche besitzen wenn man das macht was wir machen. Und auch wenn er "nur" Temp ist, könnte er sich ja auch mal ein bisschen informieren. "Das ABC des Zwischenbuchhandels" durchlesen zum Beispiel. Oder die Kollegen fragen bezüglich großer Verlagsgruppen. Wie man Ullstein nicht kennen kann ist mir ein Rätsel (wie gesagt, ich weiß, dass ich in der Hinsicht etwas eingebildet und überheblich bin, weil das für mich einfach dazugehört).
Und wenn er dann so mit Verlagen spricht krieg ich jedes Mal das Kotzen.
Einen Verlag, der meint er gehört zur Bonnier-Verlagsgruppe zu fragen, ob das "sowas ähnliches wie Random House in kleiner ist" ... GOTT!
Kann er sich sowas nicht leise denken und später nachgucken?
Warum muss er das den Verlag fragen???
Ich finde das wirft ein wahnsinnig schlechtes Bild auf unser Unternehmen ...

Dann sein selbstgefälliger Tonfall immer an Telefon. Ich hasse es ihm zuzuhören wenn er telefoniert. Das ist echt eine Qual.

Und dann sagt er auch noch Verlagen, dass er keine Ahnung hat von den Programmen unseres Unternehmens ... ARGH!!!

Ausserdem sind die Teilnahmegebühren nicht "49 Euro und ein paar Zerquetschte" sondern 49,90 Euro. Punkt.

Wie kann man nur?
Warum darf der da arbeiten?
(Okay, er arbeitet nur noch einen Tag länger als ich, dann ist sein Zeitarbeitsvertrag auch zu Ende, Hurra)
Schrecklich.
SCHRECKLICH!


Um mich jetzt wieder zu beruhigen - Mein Kalender ist heute angekommen! :D
Also, eigentlich zwei Kalender, aber einen werde ich verschenken.
Und der Kalender ist nicht irgendein Kalender, es ist ein "Herr Robert"-Kalender und da nicht irgendein "Herr Robert"-Kalender, sondern MEIN "Herr Robert"-Kalender!
ICH habe dafür gesorgt, dass man die Innenseiten des Kalenders sehen kann, jawohl!
Und ICH habe ihn in die 2-für-1-Kalenderaktion gebracht, hurra!
Hachdihach.

Ich bin am überlegen ob ich ihn mit nach Finnland mitnehmen soll ... wäre schon schön.

Für Finnland hab ich jetzt den Stundenplan schon fertig, jetzt warte ich noch auf die Genehmigung aus München und dann werde ich der Welt den Stundenplan präsentieren. Toll, ne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen