Mittwoch, 23. Februar 2011

Sauna

Hurra-Hurra!
Ich habe es nun endlich vollbracht und war in einer Sauna. Sogar in mehreren!
Weil Mitmenschin und ich waren am Samstag in einem Wellness-Spa. Nachdem nämlich der männliche Teil auf einem Metal-Festival-Dings war, suchte der weibliche Teil Entspannung. Oder so.
Jedenfalls.
Erstmal war das natürlich auch so ein Freizeitbad, welches aber meiner Meinung nach sehr klein war. Wir sind einmal gerutscht, dabei bin ich immer gegen die Rutschwände mit meinem Oberschenkeln gestoßen, das tat sehr weh. Und dann sind wir überaus mutig vom 3-Meter-Brett gesprungen. Danach tat mir dann mein Knöchel etwas weh. Und um die Schmerzen noch ein bisschen hochzusteigern bin ich fast eine nasse Treppe runtergefallen, konnte mich aber gerade noch am Geländer festhalten und seitdem tut meine Schulter weh. Immer noch. Aua.
Ja ... ähm. Eigentlich sollte es ja um Wellness gehen.
Also gingen wir in den Wellnessbereich. Der war hübsch. Mit Warmen-Wasser-Becken. Einem Mineralwasser-Becken. Und ganz vielen unterschiedlichen Saunen.
Am liebsten mochte ich die Steam-Sauna und die Bio-Sauna. Die finnische Sauna war mir persönlich viel zu heiß. Das ging gerade mal 5 Minuten und die waren schon echt anstrengend. Aber in der Bio-Sauna hielten wir es schon so ... 15 oder 20 Minuten aus. Hurra! Ich habe zwar bemerkt, dass liegen nicht sooo toll ist, weil danach ist mir immer schwindlig gewesen, aber - liegen!
Wir verbrachten also den Tag entspannt mit saunieren, duschen, herumliegen, saunieren, duschen, herumliegen, in Becken plantschen, saunieren, duschen, und so weiter und so fort.

War fein.

Am Abend lernten wir dann noch in einer Kneipe den ultimativen deutschen Satz - "Ich habe Sauerkraut in meiner Lederhosen!". Ja. Genau. Das sag ich ständig. Mindestens dreimal am Tag.

Am Abend des nächsten Tages rief uns ein betrunkener Finne (eigentlich könnte ich fies sein und sagen Abends sind am Wochenende alle Finnen betrunken, deswegen müsste ich es eigentlich nicht dazuschreiben, aber so fies bin ich ja nicht) hinterher:
"Achtung, Achtung - Saksa!" (Für alle Nicht-Finnisch-Sprechenden Menschen: Saksa bedeutet "Deutschland")

Man wird hier also immer erkannt. Könnte vielleicht an der Sprache liegen. Aber nur vielleicht.

Am Sonntag waren wir dann wieder im "Tiger", dieses Mal aber glücklicherweise ohne ekelig-schleimige Schleimer, die mich erst zum Tanzen auffordern und dann 5 Minuten später eine Andere auf der Tanzfläche fast ausziehen. Hurra.
War sehr nett. Und ich bin erst um halb 6 ins Bett gekommen.
Wupps.
Glücklicherweise ist diese Woche Winterbreak. Frei!
Dafür darf ich ganz viele tolle Assignments fertig machen. Am besten bis morgen, weil morgen Abend fahre ich nach ... Lappland! Und ich freu mich schon so arg. Insbesondere nachdem ich die vielen Fotos der Menschen gesehen habe, die jetzt erst in Lappland waren.
So viel Schnee! So viele Baby-Huskies! So viele weiße Rentiere!
Und sie haben Nordlichter gesehen! Vielleicht kann ich auch Nordlichter sehen! Ich will Nordlichter sehen! :D

Das heißt also vom 24.02. bis zum 01.03. bin ich weg.
(Und dann, dann sind es nur noch ein paar Tage, dann bin ich wieder eine Woche in Deutschland ♥ )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen