Freitag, 4. Februar 2011

Unvernunft

Schon als ich das letzte Mal bei Seppälä war ist mir dieses Kleid aufgefallen und ich konnte es nicht vergessen. Auch wenn ich die ganze Zeit mit mir selber diskutiert habe, dass es etwas dämlich ist ein Kleid zu kaufen wenn es so kalt ist und sich im Moment keine Gelegenheiten bieten es anzuziehen und ausserdem ich eh so gut wie nie ein Kleid anhabe und die Wahrscheinlichkeit, dass es an mir annehmbar aussieht auch eher gering sind - ich musste nochmal zurück in den Laden (Seppälä gehört zu der Stockmann-Gruppe, wie ich letzten Mittwoch gelernt habe. Seppälä ist ein Damen-Mode-Geschäft, ähnlich wie ... hm. Ich würde jetzt gar nicht unbedingt H&M sagen, obwohl sie Preistechnisch in der selben Liga spielen. Egal. Mir fällt gerade kein anderes Beispiel ein, jedenfalls finde ich den Laden irgendwie ganz nett, die haben wirklich schöne Sachen, die haben auch DIE Schuhe, also die Schuhe, die ich damals zur Berufsschulzeit ständig mit Heidischatz zusammen getragen habe. Schockierenderweise finde ich gerade hier im Blog kein Foto bzw. keinen Eintrag zur Weimarzeit. Weil da wurden sie nämlich mal fotografiert.).
Jedenfalls, nachdem ich ja dann gestern den Block gekauft habe, bin ich noch zu Seppälä gegangen. Und habe Kleid anprobiert. Und noch ein paar Andere. Die vom Schnitt alle ähnlich waren, nur mit anderen Rockstoffen.
Aber irgendwie.
Bei allen anderen Kleidern sah der Schnitt an mir wirklich sehr dämlich aus.
Nur bei diesem nicht.
Oder ich rede mir das nur ein.
Egal.
Also kaufte ich dann doch sehr unvernünftig das Kleid. Und werde es beim nächsten Weggehevent anziehen. Jawohl. Dann gibt es auch sicherlich Fotos im getragenen Zustand. Dafür bin ich jetzt nämlich zu faul. Ausserdem muss ich einkaufen gehen. Die Sonne scheint! :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen