Donnerstag, 7. April 2011

Stockholm-Syndrom-Liebe.

Nun also finally. Stockholm! Ich hab vorher schon einen halben Herzanfall bekommen, weil ich die ganzen Finnlandfotos nicht mehr öffnen konnte, nachdem ich sie umbenannt habe. Merken wir uns für das nächste Mal: Wenn man Fotos umbenennt, sollte man auch den Dateityp dazuschreiben. Erspart Herzanfälle.

Also. Stockholm.
Ich schrieb ja schon, dass das ganze ein sehr spontaner Trip war. Von Sonntag Abend bis Dienstag in der Früh. Viel zu wenig Zeit!!! Muss nochmal nach Stockholm. So schön. ♥

Aber erstmal. Die Schifffahrt.
Ich bin ja eigentlich davon ausgegangen, dass wir da irgendwie - nur Sessel oder so haben. Weil ich mein für 8 Euro kann man ja nicht davon ausgehen eine Kabine zu kriegen. Pustekuchen. Wir hatten eine Kabine! Schockierend! Und so. Aber toll. Ein Bett! Ein Bett! Es war sogar besser als das Bett im Schlafzug. UND - mir ist nicht schlecht geworden. Yay!
Das Schiff selber war - groß. Riesig! Fand ich. Und was es alles hatte! Und überhaupt! Es sah aus wie ein Einkaufszentrum. Mit Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Und Showbühne. Und Kasino. Und Playstation-Lounge. Und Spielautomaten (wie immer wenn Finnen irgendwo sind ...). Und einem Pub. Und einer New-York-Bar. Und ein Schwimmbad-Spa-Dings mit Sauna. Natürlich.
Kabine 10803 war die unsere.
Diese hier also. Hier sieht man auch alle netten Mitfahrer. Ohne mich.
Aber hier dann. Ich. Und Kamera. Und andere Kamera. Und anderes Mensch.
Hier so mit "Einkaufszentrumatmosphäre". Erschreckend irgendwie. Ist unsere Gesellschaft wirklich so konsumgeil, dass sie es nicht mal auf einem Schiff aushält ohne Dinge kaufen zu können? *philosophie* (Und das von einem BWL-Student ...)
Und was es für hübsche Dinge zu kaufen gab! Toll, ne? Ich kann mich an den Preis nicht mehr erinnern, aber eigentlich hätte ich diesen schocken Spiegel kaufen sollen (es gab auch eine passende Bürste), weil der passt so gut zu ItGirl, das neue Facebook-Spiel welches ich spiele. Und wo ich noch eine Freundin brauche, damit ich endlich einen Boyfriend kriege. Weil bis jetzt sagen alle potenziellen Boyfriends, dass ich ihnen zu unsozial bin, weil ich so wenig Freundinnen habe ... Um mich hier mal zu beschweren!
Und diesen laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangen Weg muss das Schiff fahren. Helsinki befindet sich circa dort wo das Papier von Besuchin links oben die Ecke hat. An der Küste halt dann. Versteht man was ich meine? Nicht wirklich. Egal. Helsinki. Yay.
Helsinki noch. Erkennt man an - Eis. Und Schnee. Und kalt und grau. Und weil wir noch im Hafen stehen. Ausgefuchst.
Aber wir wollen ja, na? Wohin wollten wir gleich nochmal?
Suomenlinna! (Also nein, das ist nicht die Antwort auf die Frage von vorher!) Schön, ne? Aber von Suomenlinna hat man ja jetzt schon genug Fotos gesehen. Aber nie von dieser Seite aus vom Wasser aus. Ha!
Abends an Bord. Es war sehr, sehr, sehr, sehr windig. Wir haben fast nicht die Tür zum Deck aufbekommen. Und das hat nichts damit zu tun, dass wir zu schwach sind oder so. Ausserdem war es kalt. Aber hübsch.

Wir aßen dann auch auf dem Schiff (I'm on a boat!). Die Preise dort gleichen den extrem günstigen Preis für die Fahrt wieder aus ... ich habe 12 Euro für eine Salamipizza bezahlt. Salamipizza wohlgemerkt. Auf der Salamipizza waren auch Ananasstückchen drauf. Und das stand nicht auf der Karte. Warum sind auf einer Salamipizza Ananasstückchen drauf???? BÄH!
Danach haben wir uns klischeemäßig zu der Showbühne gesetzt. Für circa 10 Minuten, danach wurde es zu sehr schrecklich. Erst die Show und dann tanzten alte Menschen auf der Tanzfläche. Ich bin zu jung für sowas.
Dafür war die New-York-Bar ganz nett (Alkohol!!! Günstiger Alkohol! 6 Euro für einen Mojito! Hach, ist das fein!), insbesondere weil ich dort einen sehr, sehr, sehr, sehr, sehr leckeren Bacardi mit Cola getrunken habe. Bacardi Torched Cherry. ♥ Es war so lecker, ich musste mir im Duty-Free-Shop davon eine Flasche kaufen. Also von dem Bacardi. Aber dazu später.

Bett dann später. Gut geschlafen. Trotz minimalem Gewackel. Einmal bin ich Nachts aufgewacht und das Schiff hat ganz arg vibriert. Ich vermute mal, wir sind da durch ein Eisplattenfeld gefahren.

Nächster Morgen. Einfahrt nach Stockholm verpasst. Kann ja keiner ahnen, dass das so schnell geht.


Das Schiff.
Was man gleich bemerkt an Stockholm - fast kein Schnee! Eigentlich so gut wie gar kein Schnee! Und irgendwie - ein bisschen wärmer! Schockierend!

Gruppenteilung. Der männliche Part ging in ein Museum (ich hab schon wieder vergessen wie es hieß. Irgendwas mit einem Boot), der weibliche Part lief durch Stockholm. Also, so fast. Zur Old Town. Weil Palast. ♥ Weil ich liebe-liebe-liebe-liebe-liebe Königshäuser. Also so allgemein. Monarchie herrscht. So richtig.
Davor aber - das wichtigste Foto von allen!

H&M!!! In SCHWEDEN!!! ♥ Home sweet home!

Aber. Dings. Wir sind ja nicht nach Stockholm gefahren um H&M zu besuchen. Also. Stadtfotos!
Schloss! ♥

Ich muss aber mich auch kurz mal beschweren. Rechts von Schloss stand eine öffentliche Toilette. Welche man auch mit dem Handy bezahlen konnte, wenn man keine Kronen hat. Hatte ich nicht. Aber ich hätte gerne diese Toilette benutzt. Also schickte ich der Toilette eine SMS (ich rufe auch meine Waschmaschine an, so ist das) um einen Code zu erhalten, welche ich dann dort eingeben hätte können um die Tür zu öffnen. Können! Aber - no way! (Mit Insider!) Ich warte noch immer auf meinen Code. Und werde demnächst der schwedischen Regierung einen Beschwerdebrief schicken. Schließlich hätte das ganze ja auch tragisch enden können! 
Reichstaggebäude!
Royale Wache! Die guckt aber doof.
Ich mag die schwedische Sprache. Die ist so - knuffig. Und fast verständlich. Ich bin da ja anderes gewöhnt im Moment ...
Für Blauwindchen, zum übersetzen! ;)
Buchladen! Ein Land, welches Buchläden hat, kann nur toll sein! Eine Stadt mit Buchläden natürlich auch. Und überhaupt. Ich glaub ich mach daraus ein neues "Hobby" - Fotos von mir vor Buchläden.
Ich wollte mir ja eigentlich so ein kleines Dalapferd kaufen, aber dann fand ich die doch alle etwas zu teuer. Ausserdem ist das sowieso voll verwirrend wenn man in ein Land fährt, welches keinen Euro hat. Verwöhntes Euro-Land-Pack.
Ich kann es lesen! Und finde es amüsant! Ich glaube ich muss bis zum 14.08. nochmal nach Stockholm fahren, weil ich wirklich gerne in diese Ausstellung gehen würde. Und nein - ich habe das nicht zensiert. Das war schon so.
Das amüsiert mich gar sehr. Egal ob es irgendwie vielleicht stimmen mag oder nicht. Trotzdem musste ich lachen.
Der Bahnhof! Der Bahnhof!
Tunnelbana! Entschuldigung, wie niedlich ist das denn bitte????!!! 
Kirjasto. Auf finnisch. Falls das jemanden interessiert.
Wir gingen dann hier essen. Hard Rock Cafe. Ist bekannt, ne. Aber auch sehr amüsant, wenn man Shakira beim Hard Rock Cafe findet ... und die Innendeko war nicht besonders besser. Britney Spears. Madonna. Eminem ... irgendwo war da ein Fehler.
Sonne! Ich sehe Sonne! Es hat mich wirklich gewundert, dass ich nicht plötzlich angefangen habe zu glitzern. Hätte ja sein können, dass ich in der Zeit in Helsinki zum Vampir mutiert bin. Und so. Sonne! :D


Upp! Upp! Upp! Und Kaffee.

Niedlich. Ich habe gesagt bekommen, dass zur groben Rechnung 1 Euro 10 schwedische Kronen entspricht.
Das wars dann auch schon in Stockholm. Weil wir nämlich um 17 Uhr schon wieder zum Schiff mussten. Schade. 
Aber die Schifffahrt war dann auch wieder sehr hübsch anzusehen.

Ich weiß nicht warum, aber dieses Foto sieht schon sehr arg bearbeitet aus. Ist es aber nicht. Ich schwöre!
Wieder daheim in Helsinki. Ist auch schön. Aber anders schön. Aber trotzdem Liebe. Und so. ♥
Ich kann also sagen - Stockholm ist eine sehr, sehr feine Stadt und ich will auf jeden Fall nochmal hin. Stockholm ist so auf den ersten Blick hübsch, Helsinkis Hübschheit muss sich immer erst entwickeln. Glaub ich. Ich mag beide Städte. Helsinki ein bisschen mehr wegen allem hier und so. Stockholm ein bisschen mehr wegen der Hübschheit. Versteht man was ich meine?

Kommentare:

körsbär hat gesagt…

Ok, dann also nochmal, nachdem der erste Kommentar offenbar nicht ankam.


STOCKHOLM! :manwe:

Ähm ja. :ugly:

>Der männliche Part ging in ein Museum (ich hab schon wieder vergessen wie es hieß. Irgendwas mit einem Boot)<
Oh Gott, sie kennt das Vasa-Museum / das Vasa-Schiff nicht ... also nee :p *Kopfschüttel* ^^

Unser Hotel lag übrigens direkt hinter dem Hafen für die Silja-Linien. Vielleicht habt ihr's ja gesehen (Scandic-Hotel).

Vom königlichen Schloss bin ich immer noch enttäuscht ... das is mir einfach zu kahl ;).

Und bei den Wachen kann ich nicht anders als grinsen, wenn ich deren Uniformen seh, die wie Lan-Sporthosen aussehen *g*. Das Jungelchen auf dem Bild sieht aber sehr jung aus ...

Die Dalapferde sind in der Regel handgemacht, is also kein Wunder, dass sie etwas teurer sind. Aber ich liiiiiiiiiiebe (und sammel) sie =).

Damals hing beim HardRock-Café noch Bono *schmoll*.

Und: die Schären! :herzchen:

Meh. Sehnsucht :/.
Schade, dass ihr nur so kurz da wart. Gerade Skansen hätte dir glaub auch gut gefallen. Vermute ich jetzt mal einfach so. :ugly:
So 'ne Schiffsreise würd ich jedenfalls auch gern mal machen.

Maria Granner hat gesagt…

Hallo! Ein toller Blog! Sehr interessante und schöne Fotos, Grüße!
Maria Granner

Halefa hat gesagt…

Ich weiß nicht, das ein rein skandivanisches Fänomen ist, aber alle Fähren hier haben Kasinos und Spielautomaten. Und die Kinder lieben es. Schockierend.