Dienstag, 31. Mai 2011

Schwerpunktschwankung

(Wie ungewohnt kein Label "Finnland" zu benutzen ...)

Hochmotiviert wie ich bin, fuhr ich heute nach München zu einer Infoveranstaltung zur Schwerpunktswahl. Weil, das Mehdchen ist ja jetzt schon groß und darf sich einen Schwerpunkt aussuchen (das bedeutet auch, dass ich nur noch 1 Jahr studiere und das macht mir ECHT Angst ...).

Irgendwie muss ich aber sagen - nach der Infoveranstaltung bin ich nicht wirklich schlauer.

Welche Schwerpunkte stehen denn zur Auswahl?

Bank-, Finanz- und Risikomanagement - aber ganz sicher nicht. Niemals nie! GAR NIE! Ich bin kein Bankmensch, ich will kein Bankmensch werden und in Finanzierung war ich schlecht. Richtig schlecht.   
 
Human Resource Management - wie sagte die Dame "Bei HRM kümmern wir uns um Menschen, nicht nur um wirtschaftliche Belange!". Irgendwie wäre das schon nett. Weil auch ein bisschen psychologisch und so. Aber - ich kann mir nicht vorstellen in einer HR-Abteilung zu arbeiten. Keine Ahnung warum, aber irgendwie. Hm. Wie klug ist es einen Schwerpunkt zu wählen, in dem man eigentlich nicht arbeiten möchte, den man aber inhaltlich interessant findet? Ich könnte hoffen, dass sich während der Zeit meine Einstellung zur Arbeit ändert ...

Logistik- und Produktionsmanagement - ich muss ja sagen ... irgendwie fände ich diesen Schwerpunkt interessant. Dinge hin- und herschieben! Und ich könnte damit auch wieder back zur Buchbranche (♥)! Blöd ist, im 3. Semester gibt es dazu ja eine Vorlesung und da hab ich die Prüfung noch nicht geschrieben, die schreib ich erst jetzt im Juli (ich war faul und wollte nicht noch ein Fach lernen, deswegen hab ich die Prüfung geschoben). Das heißt ich weiß nicht wie meine Note in dem Fach ist und irgendwie würde ich das vorher gerne wissen. Ich hab aber nur 2 Wochen Zeit für meine Entscheidung.
 
Marketingmanagement - ♥ Eigentlich muss ich dazu nichts sagen. Ich glaube mein ganzer Freundeskreis wäre schockiert, wenn ich NICHT Marketing nehmen würde. Und ich gebe auch zu, ich mag Marketing schon ganz arg. Auch wenn ich weiß, dass Marketing nicht nur heißt lustige Werbungen zu machen. Was mich an dem Schwerpunkt abschreckt sind die vielen Klischeestudenten, welche den Schwerpunkt nehmen. Obwohl ich Klischees ja eigentlich gewöhnt sein müsste, hallo, ich studiere BWL, das ist DAS Klischee schlechthin. Und jeder der nicht weiß was er machen soll nimmt Marketing ...
(Erschwerend kommt hinzu - es gab heute keinen Vortrag zu Marketing, weil irgendwie kein Dozent dafür Zeit hatte ... das nervt! Vielleicht hätten die irgendwas gesagt, was mich voll von Marketing wegbringt oder voll überzeugt, dass ich es machen soll)

Projektberatung und Projektmanagement - Irgendwie fände ich Projektmanagement auch ganz interessant. Was zum größten Teil daran liegt, dass im Praktikum der Mensch vom Projektmanagement neben mir saß und der immer recht interessante Dinge gemacht hat (Studentenrabatt ♥). Was mich hier ein bisschen abschreckt ist die Tatsache, dass der Schwerpunkt ein bisschen so klingt als wäre das mit Wirtschaftsinformatik und ich kann doch nicht programmieren und ich lege auch keinen gesteigerten Wert darauf das zu können. Also - in den vorherigen Prüfungen war ich da zwar immer sehr gut, aber trotzdem. Ich weiß, dass ich bei diesem ... normale Sprache in eine "Programmiererfreundliche" Sprache nicht so gut war. Ich weiß nicht mal mehr wie das hieß. Das mit den Kästchen und Pfeilen und so. Hm.

Rechnungswesen und Controlling - hahahaha. NO! Was sagt das eigentlich über mich aus, dass ich die BWL-lastigen Fächer wie Finanzierung und Rechnungswesen sehr arg hasse?     

Steuern - Danke, aber - nein danke! Auch wenn mir das gar sehr leid tut, weil meine Lieblingsdozentin in diesem Schwerpunkt unterrichtet und ich die Dozentin schon gerne wieder hätte. Hmpf. Erst im Sommersemester 2012 wird es die Möglichkeit geben zwei Schwerpunkte zu wählen (also einen Hauptschwerpunkt und einen Nebenschwerpunkt), dann hätte ich mir überlegt Steuern vielleicht - UNTER UMSTÄNDEN - zu nehmen. Aber so? Nee!

Das heißt also - ich habe vier Schwerpunkte, die mich interessieren. Und ich habe keine Ahnung wie ich jetzt herausfinden soll welcher Schwerpunkt am besten für mich ist. Hmpf.

Vorschläge?

Kommentare:

  1. Ich hab im Forum für "Marketing" gewählt ;). Was ich eigentlich sagen wollte: wieso können alle in ihren Studium Schwerpunkte wählen? :/ In einem der Bewerbungsbücher, in die ich reingeguckt hab, stand drin, dass man unbedingt im Lebenslauf angeben soll, welchen Schwerpunkt man im Studium hatte. Ja schön, und wenn's sowas bei meinem Studium gar nicht gibt? :p

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns haben sie heute gesagt, dass wir uns glücklich schätzen sollen, weil wir Schwerpunkte wählen dürfen, weil das anscheinend in vielen anderen BWL-Studienorten nicht so ist. LMU beispielsweise.

    AntwortenLöschen