Montag, 29. August 2011

Draussenaktivitäten - Isarpicknick

Die Wettervorhersage sagte schöne Dinge, die Menschen hat man lange nicht mehr gesehen, man gab ein Eskimoehrenwort und deswegen fuhren Herr Hasö und ich gestern nach München zur Isar um dort mit anderen netten Menschen allerliebst zu picknicken.

Als schrecklicher Perfektionist hatte ich eine wohlorganisierte Liste mit Dingen, die ich kaufen musste. Und Dingen, die ich mitnehmen musste.

Essen:
- Bruschetta
- Nudelsalat
- Salat mit Feta
- Salat mit Thunfisch
- Grillen (Würstchen, Fleisch, Alu-Pilze)
- Brownies
Krimskrams:
- Becher
- Besteck
- Sonnencreme
- Picknickdecken
- Teller
- Kühlakkus
- Servietten
- Salz, Pfeffer
- Grillsaucen
- Müllsack
- Einweggrill

Diesen Einweggrill zu besorgen war ein Abenteuer für sich. Beim Einkaufen der Lebensmittel sah ich einen Einweggrill für 1,99 Euro. Yeah, dachte ich mir und nahm zwei Stück mit. Weil, ich habe noch nie mit sowas gegrillt und nicht, dass der dann einfach ausgeht und wir stehen da mit rohen Würstchen! An der Kasse dann - der Einweggrill konnte nicht gescannt werden. Hurra. Kassiermensch rief bei der Info an und fragte nach dem Preis und so und meinte dann, dass der Grill 4,99 Euro kosten würde. Äh, ne? Tut er nicht?
Wir haben unsere anderen Einkäufe im Auto untergebracht, sind noch einmal zu den Einweggrillregal gelaufen und was ist? Dort steht ganz klar 1,99 Euro für den Einweggrill. Sogar die Nummer stimmte! Und überhaupt! Also nochmal zwei Einweggrills genommen, zu einer anderen Kasse gegangen. Und - der Einweggrill konnte wieder nicht gescannt werden. Hurra. Kassiermensch rief bei der Info an und fragte. Und sagt uns dann, dass er uns den Grill nicht verkaufen darf aus "Qualitätstechnischen Gründen" ...
Der Grill sollte eigentlich schon aus dem Sortiment genommen worden sein.
Komisch nur, dass da noch mindestens 20 Grills im Regal standen.
Und ich mein, soooo überlastet an Arbeit sind die da auch nicht.

Toll.

Also keinen Einweggrill dort gekauft. Dafür dann eben zum Bauhaus gefahren. Dort dann für 2,99 Euro nur einen Grill gekauft, weil. Und ich bin der Meinung, dass der von der Packung her genau so aussah, wie der qualitätsschlechte-bestimmt-explosions-gefährdete Grill von dem anderen Laden.


The Grill! With Feuer! And Steinen aussenrum!

Wir explodierten aber nicht! Wir aßen sehr leckere Würstchen und Fleisch UND Grillschokolade (wie Schokofondue, Schokoladenblättchen werden in einer Aluschale über dem Grill erhitzt). War alles sehr fein.

 Stolz präsentiert die gute Hausfrau ihr Werk.

Schokofondue! Mit Himbeeren! Und Erdbeeren! Und Brownies!

Und ich war BIS ZU DEN KNIEN in der Isar! Mindestens! Und es war extremst kalt. Also im Wasser. Draussen nicht. Wir saßen erst im Schatten und plötzlich ist die Sonne gewandert und dann saßen wir in der Sonne! Schockierend-unerwartet!
Deswegen musste ich dann als Übung für meine zukünftige Rolle als Hausfrau und Mutter die sonnenbrandgefährdete Stirn von Herrn Hasö mit Sonnencreme schützen. Vielleicht war es ein bisschen viel Sonnencreme. Aber nur ein bisschen!

War also auf jeden Fall ein sehr schöner Tag und als Ausgleich müssen nun die beiden netten München-Menschen zu uns fahren und wir setzen uns an den - Lech. Darf man am Lech grillen? Ich weiß es gar nicht. Egal. Mehr Randale in der Stadt! Ausserdem hatten wir einen Müllsack dabei und haben brav unsere ganzen Sachen ordnungsmäßig in einem großen Container entsorgt! So nett sind wir.

Und nun werde ich noch einen Rest-Brownie essen, weil die waren wirklich sehr arg lecker. Yummie!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen