Montag, 22. August 2011

River

Okay - das wird dann doch nichts mit "morgen fertig lesen" weil ... ich musste es ja jetzt gerade fertig lesen.
Irgendwie macht mir das Angst. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal ein Buch innerhalb von einem Tag gelesen habe.
Aber nachdem ich dieses Jahr eh schwächel, zählt das mit der Nicht-Erinnerung wohl nicht so wirklich.

Also.

River. Von Donna Milner.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Eine sehr schöne Familiengeschichte. Eine Milchfarm in Kanada. Eine heile Familie und ein Neuankömmling, der alle bezaubert und doch Unheil mit sich bringt.
Ich mag nicht zu viel verraten.
Was mich ein bisschen gestört hat waren die wahnsinnig vielen Schicksalsschläge, die alle so unvermittelt auf die Familie trafen. Beziehungsweise die ganzen plötzlichen Wendungen.
Ich mein - irgendwann muss doch auch mal gut sein, oder?
Ist das Leben wirklich manchmal so fies?

Und jetzt steh ich wieder vor dem Problem - was les ich morgen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen