Dienstag, 1. November 2011

Nüsse-müssen.

Mutter Hasö hat bergeweise Walnüsse und deswegen habe ich nun eine Tüte Walnüsse. Und nach der ersten geknackten Nuss (warum hat sich der Nussknacker hinter dem Eisbällchenmacher versteckt?) kann ich sagen - Yummi!
Ich mag Walnüsse. Ich mag Nüsse allgemein sehr arg.

Nun habe ich also etwas zu tun. Nüsse knacken, Nüsse essen. Faul sein.

Denn ich mag nun nichts für die Uni tun müssen.
In den letzten Tagen war genug zu tun mit der anstehenden Gruppenarbeit bzw. Gruppenpräsentation am Donnerstag. Von meiner Seite aus steht die Präsentation, nun mal abwarten was für Rückmeldungen kommen und dann hoffen, dass am Donnerstag alles gut läuft, dann ist mein Thema schon mal rum und ich muss nur noch einenTeil des Businessplans schreiben, yeah.

 Und sonst so?

Nichts. Gar nichts. Viel zu viel Uni. Viel zu viel Unlust danach noch irgendwas zu tun. Viel zu dunkel draussen. Viel zu kalt draussen.
Und die erste Portion Nüsse ist auch schon wieder leer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen