Samstag, 28. April 2012

Produktivitätssteigerung.


13:30 bis 16:30 Uhr. Vorlesungsarbeit. Spricht irgendwie nicht gerade für mich, aber ich kann sonst Präsentationen nicht zu hören. Ich MUSS malen.
(Okay, ich gebe zu - es kann sein, dass ich trotz Blümchenmalen nicht soooo wirklich zugehört habe. Aber! Das war gestern auch anstrengend. So viel Hitze! Plötzlich!)

Ich widme dieses Bild Lieblingsfreundin B., welche mich gestern vor einem Attentat im Affekt bewahrt hat. Ich weiß zwar jetzt nicht genau wen ich angegriffen hätte, aber! Internet! Mein Internet ging schon wieder nicht und ich wollte gestern eigentlich noch die Sitzplatzreservierung ausdrucken. Ging aber nicht, weil ich die Mail nicht abrufen konnte. Oh weh! Doch ich durfte dann bei ihr ins Internet, Dings ausdrucken und war sehr glücklich. Vielen lieben Dank!
(Und wie man sieht - die Aufregung war umsonst, weil heute geht das Internet wieder ...)

Sitzplatzreservierung weil - ich fahre heute noch weg. Ha!

Noch einmal ein langes Wochenende nutzen. Freizeit! Dings! Hamburg! Wieder! Egal. Schön. ♥

Wer weiß, wann ich das nächste Mal wegfahren kann, denn bald, ja bald ist die Bachelorarbeit angemeldet und dann ist es aus mit dem schönen, faulen Studentenleben. Oder so ...
(Ich muss bei dem Satz jetzt schon lachen ...)

Kommentare:

Tino hat gesagt…

Ein Meer bunter Blumen und die einzigen hellblauen sind direkt nebeneinander? Da steckt bestimmt eine Botschaft mit Gesellschaftsbezug dahinter! Das oder Romantik! ♥

Marina hat gesagt…

Wenn ich jetzt sage, dass die beiden hellblauen Blumen nur deshalb so einsam sind, weil der hellblaue Stift dann leer war, dann - ist das eher langweilig, ne? :(

Tino hat gesagt…

Der Künstler hat keine Deutungshoheit über sein Kunstwerk. :p Für mich bleibt das eine romantische Aussage.