Montag, 16. Juli 2012

Wenn Riesen werfen.


Warum sehen die neuen Haribo-Phantasia-Figuren so seltsam aus? Muss das so? Obwohl sie ja schon lecker schmecken. Auch wenn sie jetzt nicht mehr hier sind, sondern im Zug. So nett bin ich. Ich teile Gummibärchen, Semmeln und Matratzen. Obwohl man böse Fotos von "Brezel"-Aufschriften macht und veröffentlicht. Pah!
Belohnungsbesuch war sehr reizend. Und wie immer viel zu kurz. Auch wenn Recherchen ergeben haben, dass wir uns nun insgesamt schon 30 Tage gesehen haben. Hurra. Wie man sich doch - über so kleine Zahlen freuen kann. Ein bisschen traurig auch.

Was taten wir denn noch außer Gummibärchen essen?

Pizza essen! Kässpatzen essen! Salat essen! Kuchen backen, um dann anschließend Kuchen zu essen! Eis essen! Joghurt essen! Sehr viele Joghurts!

Zum Ausgleich - mit dem Hund Gassi gehen. Wahrscheinlich nicht so oft, wie es gerecht zwischen Bruder und mir aufgeteilt gewesen wäre, aber.

Filme gucken.

Cosmopolis im Kino. Mit einem nicht-glitzernden Robert Pattinson, der sich dafür in die Hand schießt, was ich ja immer ultragerne sehe. Abgesehen davon fand ich den Film ... hm. Okay. Wir haben schließlich nicht den Kinosaal verlassen wie andere Menschen. Vier Stück an der Zahl. Was bei nur 13 Zuschauern dann doch irgendwie auffällt. Und die Damen, die vor uns saßen meinten, nachdem der Abspann zu sehen war "Was für ein beschissener Film!". Auch nett.

Ein russischer Sommer auf DVD. Nur die ersten drei Wörter gehören zum Filmtitel. Tolstoi! Tolstoi-Fangirls! Also, im Film. Da laufen sehr viele Fangirls rum. Sehr lustig das. Ansonsten - eher. Hm. Geht so. Als ich mir den Film gekauft habe, stand noch ein anderer Film zur Auswahl (an den ich mich nun natürlich nicht mehr erinnere) und irgendwie glaube ich, dass ich lieber den anderen Film hätte wählen sollen. Mist.

Edge of Love auf DVD. Keira Knightley. Ich liebe dieses Kleid. Wobei da die Klamotten von Sienna Miller auch sehr famos sind. Jedenfalls. Netter Film. Manchmal mag ich meine "Keira Knightley!!!!"-Filmkäufe doch sehr arg.

Und jetzt sitze ich alleine im Wohnzimmer, die Waschmaschine läuft, der Trockner läuft, der Hund liegt wie immer auf der Treppe und ich werde wohl demnächt die Reste der Kässpatzen essen. Ein bisschen traurig alles.

Positive Gedanken: In zwei Wochen fahr ich wieder nach Hamburg und dieses Mal - für ganze 5 Wochen. Zum Bachelorarbeitschreiben (Fuck yeah, die Umfrage ist beendet und ich habe insgesamt ganz genau 400 Fragebögen! Ha!).

1 Kommentar:

  1. 400 Fragebögen saubere Sache, na dann fröhliches Auswerten.

    AntwortenLöschen