Sonntag, 3. März 2013

Insert schlechtes Nordseeküstenlied here

Gestern fuhren wir an die Nordsee, denn an der Ostsee waren wir ja schon. Obwohl ich der Meinung bin, dass man nicht oft genug am Meer sein kann. Egal wie es nun heißt. Norden, Osten, wir sind doch schließlich alle Freunde. Unterschiede zwischen den zwei Meeren: Ostsee war wärmer, weil da war ja auch Sommer. Die Nordsee ist windig. Sehr. Und kalt. Und es gab keinen Strand. Ich vermute mal, dass das eher regional bedingt war. Denn wir waren in Büsum. Ich kann diesen Stadtnamen nicht aussprechen, deswegen ist es gut, dass hier nur Buchstaben stehen. In Büsum steht auf jeden Fall ein furchtbar hässliches Hochhaus direkt am Strand. Warum tut man sowas? Das ist doch wider die Natur! Und in der Natur gab es nicht mal richtige Deichschafe. Jedenfalls hab ich keine gesehen. Vielleicht wurden sie vom Wind weggeweht. Ins offene Meer. Und dort treiben jetzt viele Wollknäuel. Irgendwie ein bisschen traurig. Davon gibt es deswegen auch keine Fotos, weil sonst müssten wir alle weinen.


Hier sehen Sie beispielsweise eine Baustelle. Im Meer. Oder am Strand. Egal. Sieht kacke aus, soll mal ein Familienstrandabschnitt werden.


Und hier sieht man Stufen. Die ins Meer führen. Ein bisschen traurig. Aber auch nett.


Hier hat die Natur Spuren hinterlassen, die unseren menschlichen Buchstaben gleichen. Faszinierend.



Du bist verrückt, mein Kind. Du MUSST nach Berlin!


Wir müssen noch einmal nach Büsum. Und/oder an die Nordsee. Allgemein. Im Sommer.

Kommentare:

Di Ana | Passion for Beautyful hat gesagt…

ich liebe die nordsee und die schönen bilder, wo man immer machen kann. lg Di Ana

Marina hat gesagt…

Ich möchte ja im Sommer unbedingt noch verschiedene Inseln besuchen, weil Meer.