Freitag, 27. Juni 2014

Wartezeiten.

Gestern ging ich zur Post und stellte mich schon auf eine lange Wartezeit ein. Doch es war kurz nach 9 Uhr und in der Post war niemand. NIEMAND! Also, außer zwei Angestellte. Ich konnte mir also sogar den Schalter aussuchen. Ein sehr merkwürdiges Gefühl. Ich habe mich noch nie nicht bei der Post anstellen müssen. Und wenn nur eine Person vor mir war. Ein schlechtes Zeichen? Wahrscheinlich. Der Postmann hat sich auf jeden Fall über mich lustig gemacht. Oder vielleicht auch nicht über mich, sondern über das Zalando-Paket, welches ich zurückschicken wollte (niemand hat geschrieen). Denn es war ein sehr kleines Zalando-Paket. Und der Postmann meinte, dass wäre das kleinste Zalando-Paket, welches er je gesehen hätte. Pah! Immer auf die Kleinen! Auf die Größe kommt es gar nicht an! Der Inhalt ist wichtig! Der Inhalt war nur doof, das T-Shirt (deswegen war das Paket so klein, denn da war nur ein kleines T-Shirt ganz alleine drinnen) sah sehr furchtbar aus und hatte einen sehr furchtbar dicken und festen Aufdruck. Deswegen musste es ja zurück. Begleitet vom Lachen des Postmanns. Das geht doch aufs Ego. Das arme T-Shirt. (Besonders amüsant in dem Zusammenhang: Ich habe auch getwittert, dass der Postmann das Zalando-Paket lustig-klein fand und bekam daraufhin eine Antwort von Zalando "klein aber oho ♥" - Ich hab mich nicht getraut, ihnen mitzuteilen, dass ich das Paket nicht abgeholt, sondern abgegeben habe ... )

Heute ging ich zum Arzt und stellte mich auf eine relativ kurze Wartezeit ein. Doch es war kurz nach 9 Uhr und im Wartezimmer waren schon sechs wartende Personen. Dabei hat die offene Sprechstunde (denn Termine gibt es nicht, wie mir gestern die Sprechstundenhilfe am Telefon mitgeteilt hat) erst um 9 Uhr begonnen. Wenigstens konnte ich in der Zeit lesen. Sándor Márai - Die Glut. Nur der Wasserautomat und eine sehr geschwätzige alte Frau störten teilweise meine Konzentration. Eine Stunde später wurde ich aufgerufen (mein Name wurde schon vorher einmal aufgerufen, aber da war nicht ich gemeint, sondern eine andere Frau mit dem gleichen Namen). Ich teilte dem Arzt mit, dass mein rechtes Knie beim Treppensteigen (hoch und runter) weh tut. Und wenn ich das Knie lange angewinkelt habe und es dann bewege. Aber sonst nicht. Nie. Selbst beim Joggen nicht. Und auch danach nicht. Außer ich lauf eine Treppe hoch. Oder runter. Der Arzt drückte etwas auf dem Knie rum, sagte "Aha, hm-hm" und lokalisierte die Stelle (deren Namen ich wieder vergessen habe) und gab mir ein Rezept für Ibuprofen. Vielleicht wird es ja wirklich besser, wenn ich den Schmerz nicht mehr spüre und dadurch anders laufe. Mal sehen. Dafür darf ich in drei Wochen nochmal kommen, weil der Arzt, unabhängig vom Knie, meinte, dass wir doch mal ein Blutbild machen könnten, weil ich sowas noch nie gemacht habe und ich zum ersten Mal bei dem Arzt war. Bis dahin muss ich noch meinen Impfpass suchen. Wo auch immer der sein mag. Ich hoffe, der befindet sich noch im elterlichen Wohnzimmer.

Kommentare:

Koffer hat gesagt…

Letztens habe ich gelernt auf Ungarisch zu sagen, dass ich Montagmorgen in der Bibliothek ein Buch von Sándor Márai lese! :D

Und... ich habe vergessen, was noch sagen wollte. :( Ah! Ich habe schon hundertmillionentausend BLutbilder gemacht, wieso hast du sowas noch nie gemacht?

Marina hat gesagt…

Ich weiß nicht, vielleicht, weil ich relativ selten zum Arzt gehe?
Ich habe durch Sándor Márai gelernt, dass Töten und Umarmen im Ungarischen sehr ähnliche Wörter sind.

YrMngldHrt hat gesagt…

Da fragt man sich doch, wofür man eigentlich zum Arzt geht. "Sie haben Schmerzen? Dann geb ich Ihnen mal Schmerztabletten mit!"...Aaaach. Super Diagnose ;)
Ich habe auch noch nie ein Blutbild gemacht und wo mein Impfpass ist, weiß ich auch nicht. Ich kann mich nicht mal an meine letzte Impfung erinnern...