Freitag, 26. September 2014

Von B bis W ist alles dabei - Ein Bücherkauf.


Ich weiß nicht mehr warum, aber letzte Woche habe ich Bücher bei Medimops gekauft. Aber eigentlich braucht man fürs Bücherkaufen auch keinen Grund. Vielleicht kann ich mich damit herausreden, dass ich vor einiger Zeit mein Bücherregal ausgemistet und Bücher bei Momox verkauft habe. Also war das nun quasi Karma-Austausch. Oder so ähnlich.

Um die beim Ausräumen entstandenen Lücken zu schließen, habe ich mir meinen Buch-Wunschzettel angesehen und dort Lücken enstehen lassen. Alles, was günstiger als 3 Euro war, durfte mit. Und so sind diese 10 Bücher bei mir gelandet. Auch wenn ich teilweise nicht mehr genau weiß, warum ich die Bücher einmal auf meinen Wunschzettel geschrieben habe. 

Engel sind schwarz und weiß - Ulla Berkéwicz 
Bei meiner Recherche für ein mögliches Masterarbeitsthema lande ich immer mal wieder bei Siegfried Unseld. Und als ich mir mal den Wikipedia-Artikel zu ihm durchgelesen habe, wurde dieses Buch genannt, weil das angeblich ein "Schlüsselroman zur Person Siegfried Unselds" sei. Außerdem ist Frau Berkéwicz Frau Berkéwicz-Unseld und damit die derzeitige Verlagsleitung des Suhrkamp-Verlags. Verrückt!

Madeleine schläft - Sarah Shun-Lien Bynum 
Hier habe ich erst überlegen müssen, warum ich das Buch überhaupt auf  meine Wunschliste gesetzt habe, aber durch mein phänomenales Gedächtnis kann ich mich jetzt wieder daran erinnern. Ich habe vor einer Weile eine (englischsprachige) Liste zu den 50 besten Büchern, die Frauen unter 50 geschrieben haben, gefunden, durchstöbert und zwölf der Bücher als interessant bewertet. Und "Madeleine schläft" ist nun eines davon. Auch wenn ich es nun auf Deutsch lesen werde (Ich glaube, man hat mich mit der Nennung von Virginia Woolf gefangen ...)

Der König in gelb - Raymond Chandler 
Hatte ich schon einmal erwähnt, dass ich die Serie True Detective sehr mag? Falls nicht - ich mag True Detective. Guckt das mal alle. Wie schon oft erwähnt, mag ich eigentlich keine Krimis/Thrillers, aber diese Serie ist sowohl optisch als auch schauspielerisch eine Augenweide, da kann ich schon einmal eine Ausnahme machen. Was jetzt das Buch damit zu tun hat? Die Geschichte um den gelben König spielt dort eine wichtige Rolle und das Drehbuch orientiert sich dabei wohl an der Geschichte von Raymond Chandler. Hat man mir gesagt. 

Die Geächteten - Hillary Jordan 
Wenn man eine Hausarbeit zu Jugendbuch-Dystopien schreibt und dazu eine Umfrage veranstaltet, in der man nach Jugendbuch-Dystopien fragt, die der Befragte gelesen hat, bekommt man eine lange Liste mit Buchtiteln. Und wenn man die durchgearbeitet hat, interessiert man sich teilweise für die Bücher hinter den Titeln. So geschehen bei diesem Buch. Bei Straftäter wird mithilfe eines Virus die Hautfarbe je nach Straftat verändert und alle Menschen dürfen die Straftäter hauen. Hui. 

Zungen aus Stein - Sylvia Plath 
Briefe nach Hause 1950 - 1963 - Sylvia Plath 
Die Bibel der Träume - Sylvia Plath 
Möglicherweise fällt es auf, wenn ich drei Bücher der gleichen Autorin kaufe. Möglicherweise hat das was zu sagen. Möglicherweise mag ich Sylvia Plath. Möglicherweise möchte ich noch viel mehr Bücher von ihr. Briefwechsel! Tagebücher! Biografien! Alles! 

Schoßgebete - Charlotte Roche 
Ich finde ja, das Filmplakat zu Schoßgebete sieht ein bisschen aus wie das Filmplakat zu Shame. Und wenn das Buch wirklich weniger eklig ist als der Vorgänger, dann sollte das doch eigentlich ein nettes Buch sein. 

Zwei halbe Leben - Rebecca Stephan 
Ich glaube, für dieses Buch habe ich einmal eine Rezension in einer Zeitschrift gelesen. Aber ich bin mir nicht mehr sicher. Trotzdem habe ich es mal mitbestellt, weil ich auch mal wieder kitschige Liebesromane lesen möchte.

Brief an Lord Liszt - Martin Walser
Hier schließt sich der Kreis. Denn auch dieses Buch wurde mir quasi durch den Wikipedia-Artikel von Siegfried Unseld empfohlen. Wieder ein Schlüsselroman! Bestimmt werde ich jetzt Unseld-Expertin. 

Kommentare:

  1. Da istgar nicht "alles dabei"! Da ist kein/e Autor/in mit nem Umlaut im Namen!

    Und "Die Geächteten" klingt eher nach nem Western. Fänd ich so spontan grad interressanter. :ugly:

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Mal sind die Frauen aber in der Überzahl!
    Auf Englisch heißt das Buch ja "When she woke" ...

    AntwortenLöschen