Samstag, 23. Mai 2015

Das SuB-Buch der Woche - Folge 23.


Die oberste Reihe meines SuB-Regals (das ist auch ein gar wunderbares Wort, oder?) ist extrem schwer zu erreichen. Jedenfalls für mich. Ich muss mich strecken und recken und aufpassen, weil das Regal irgendwie ein bisschen wackelt und ich furchtbare Angst davor habe, von einem (vollen!!!) Bücherregal erschlagen zu werden. Und ich muss noch öfter mit dieser Gefahr leben. Erstens, muss ich das heutige SuB-Buch zurückstellen und zweitens, habe ich gerade überprüft, in den nächsten Wochen kommen noch ein paar Bücher aus der ersten Reihe dran. Ich hab 2013 einfach viel zu viele Bücher gekauft und viel zu wenige Bücher gelesen. Eine Schande ist das.

Hätte Robert Mapplethorpe IV. nicht so verdammt gut ausgesehen, dann gäbe es diese wilde Geschichte nicht. Immer wieder geht es um die Liebe - meistens ist sie verboten. Ein Kind verschwindet spurlos. Eine Frau versucht, mit einem Koffer voller Wurst zu verreisen. Was all das verbindet? Ein defektes Gen, das über Generationen hinweg Unheil anrichtet. Und ein Junge auf der Suche nach seiner Vergangenheit. 

So steht es geschrieben, auf dem Buchrücken von "Wie ich  mich einmal in alles verliebte" von Stefan Merrill Block. Ich weiß wieder einmal nicht, warum und wo ich das Buch gekauft habe, aber es hat ein Lesebändchen und mir gefällt der extrem pinke Farbton der Buchpappe. Und beim Klappentext musste ich gerade sehr lachen. Koffer voller Wurst! Vielleicht sollte ich das Buch gar nicht erst wieder zurückstellen, sondern es gleich in Reichweite liegen lassen. Ansonsten trau ich mich vielleicht gar nicht, das Buch zu lesen. Aber eigentlich würde ich es gerne lesen.

Vielleicht gleich morgen bei der Lesenacht der aufgeschobenen Bücher, wieder organisiert von den beiden lieben Mädels von Herzpotenzial. Im Januar habe ich schon einmal daran teilgenommen, deswegen bin ich morgen wieder dabei, weil ich die Aktion sehr prima fand. Dazu gibt es dann morgen einen extra Blogeintrag, der im Laufe des Abends immer wieder aktualisiert wird. Eigentlich hatte ich mir ja schon zwei Bücher dafür rausgelegt, ich überlege also nun, ob "Wie ich mich einmal in alles verliebte" auch noch mitspielen darf oder nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen