Samstag, 11. Juni 2016

Meine Leseliste für den LovelyBooks Lesesommer


Wie gerne würde ich nun irgendetwas wie "Der Sommer steht vor der Tür" schreiben, aber das wäre gelogen, denn wenn jemand vor der Türe steht, dann der Regenschirm. Weil er nass ist. Vom vielen Regen. Aber selbst das ist gelogen, denn ich mag keine Regenschirme, die gehen bei mir immer sofort kaputt, ich muss die nur schief angucken. Es steht also nichts vor der Türe, es regnet einfach so. 

Heute kann es also regnen, stürmen oder schneien – der LovelyBooks Lesesommer findet trotzdem statt und die nächsten 10 Wochen dreht sich alles ums gemeinschaftliche Lesen, Kommentieren,  Empfehlen und Punkte sammeln (letzteres gilt leider nicht für mich, ich mach außer Konkurrenz mit. Aber wenn mir jemand die Reise nach Verona schenken möchte, sag ich nicht nein!). 

Der Lesesommer ist auch eine der wenigen Gelegenheiten, bei denen ich eine Leseliste vorbereite. Normalerweise stehe ich nach dem Beenden eines Buches erst einmal völlig verzweifelt vor dem Regal der ungelesenen Bücher und weine ein bisschen, weil ich mich nicht entscheiden kann. Jetzt aber nicht! Jetzt stehe ich vor meinem Stapel der Lesesommer-Bücher und weine, weil ich mich nicht entscheiden kann. Vollkommen andere Situation!

Die ausgewählten Bücher für den Lesesommer sind:

  • Red Queen von Victoria Aveyard (bereits beendet. Muss man nicht lesen)
  • Willkommen in Night Vale von Joseph Fink und Jeffrey Cranor
  • Solange wir lügen von E. Lockhart (weil ich das letztes Jahr beim Lesesommer entdeckt habe)
  • Auf eine wie dich habe ich lange gewartet von Patrycja Spychalski 
  • Die Unglückseligen von Thea Dorn
  • Wie wir leben wollen herausgegeben von Matthias Jügler (bereits beendet. Großartiges Buch!)
  • Die Witwe von Fiona Barton
  • Madame Bovary von Gustave Flaubert
Aber weil ich mich anscheinend nicht an Listen halten kann, hat sich direkt ein weiteres Buch eingeschlichen: Das fremde Meer von Katharina Hartwell, welches ich gerade lese. 

Im Gegensatz zu einigen ändert sich meine Lesegewohnheit nicht entsprechend der Jahreszeit. So ne richtige Sommerlektüre mit Strand und Sonne und einer blumigen Liebesgeschichte fehlt. Muss auch nicht sein. 

Wie ist das bei euch? Lest ihr im Sommer andere Bücher als im Winter? Gibt es Regentage-Lektüre und Sonnenschein-Bücher bei euch?

Kommentare:

  1. Ich lese manche, mir bereits bekannte Bücher in bestimmten Monaten oder Jahreszeiten. Hängt oft damit zusammen, wann ich sie zum ersten Mal gelesen hab oder ob sie selber in 'ner bestimmten Jahreszeit spielen.

    Das mach ich aber nur bei Büchern, die ich zum wiederholten Mal lese. Ansonsten lese ich unabhängig von Wetter oder Jahreszeit.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du ein Buch schreiben und veröffentlichen würdest...ich würde es mir sofort kaufen!!! Das mal so am Rande :D allein die „Einleitung“ deines Beitrags ist mal wieder große Klasse!

    Zu deiner abschließenden Frage...vielleicht neige ich manchmal unbewusst dazu im Winter Bücher mit winterlicher Atmosphäre zu lesen...ansonsten ist mir das vollkommen egal und ich lese querbeet das wonach mir ist, egal welche Jahreszeit, welcher Monat oder was auch immer :)

    AntwortenLöschen
  3. Flashback to yesterday: http://img1.img1.de/00100001fad62.jpg
    Ich denk da schuld ich wem noch ein Eis ;-)

    AntwortenLöschen