Montag, 6. Juni 2016

Neu im Bücherregal - Die Mai-Bücher 2016

So, Hände hoch – wer hat gedacht, dass ich aus dem Buchkauf-Verbot im April etwas gelernt und deswegen im Mai weniger Bücher gekauft habe?

...

Ihr armen, leichtgläubigen Menschen. Natürlich konnte ich im Mai fast gar nicht an mich halten und stürmte diverse Buchhandlungen in käuflicher Mission. Oder so ähnlich. Obwohl. Letztes Wochenende war ich ganz artig. Drei besuchte Buchhandlungen, null gekaufte Bücher. Es geht also schon auch ohne. Aber mit ist eh immer schöner. 


Gehen, ging, gegangen von Jenny Erpenbeck. Schön, dass ich vor knapp einem Jahr noch der Meinung war, dass ich das Buch nicht lesen möchte. Jetzt ist es aber da. Denn im Mai fand in der Stadtbibliothek München ein Bücherflohmarkt statt und da musste ich doch Bücher retten. Eben jenes und das nächste ...

Das fremde Meer von Katharina Hartwell. Dieses, genau. Beide Bücher kosteten jeweils einen Euro, wenn ich mich noch richtig daran erinnere. Bücher für einen Euro muss man immer retten. Ansonsten war der Bücherflohmarkt eher furchteinflössend, weil da Menschen stapelweise Bücher und DVDs weggetragen haben, um dann per Internet-Check zu checken, wie viel die Bücher und DVDs bei Ankauf-Firmen bringen. Verrückt. 

Goat Mountain von David Vann. Mal wieder lachte mich ein Buch bei Buch & Töne an und mal wieder konnte ich nicht "Nein" sagen. Der Titel kam mir so bekannt vor und irgendwer hat mir irgendwann gesagt, dass das ganz gut sein soll. Und die Geschichte klingt auch echt interessant (Kind erschießt aus Versehen (?) einen Jäger).

Fallensteller von Saša Stanišić. Meiner Liebe zu diesem Wörter-Zaubermeister habe ich schon Ausdruck verliehen. Mehr gibt es hier auch nicht mehr zu sagen. Außer vielleicht: Nächste Woche findet endlich die Lesung mit dem Herrn statt und ich freue mich schon gar sehr auf den Abend.

Reiseführer Budapest von Marco Polo. So eine Urlaubsfahrt benötigt schließlich Vorbereitung. Und obwohl ich ein Internet-Kind bin, mag ich Reiseführer doch gerne auf Papier und gebunden und mit faltbarer Karte. Demnächst werde ich mich auch mal hinsetzen und überlegen, was ich alles gerne in Budapest sehen möchte. Tipps und Tricks und Buchhandlungsempfehlungen werden mit Dank entgegengenommen!

Blauschmuck von Katharina Winkler. Auf meinem Wunschzettel zum Welttag des Buches tauchte das Buch bereits auf. Schließlich konnte ich mir "Blauschmuck" im April nicht kaufen, weil ich nichts kaufen durfte und ich war zutiefst traurig, dass das Buch ausgerechnet dann bei Buch & Töne preisreduziert herumlag. Doch wie das Schicksal es so will lag das Buch auch im Mai noch preisreduziert herum, fidelbumm. Ich habe es auch schon gelesen und es ist arg gut. Eine Rezension wollte ich noch schreiben. Demnächst dann.

Angelfall by Susan Ee. Mal wieder ein klassischer Blog-Kauf, weil ich das Buch auf irgendeinem Blog entdeckt habe. Und ich würde doch so gerne mal wieder eine gute Jugendbuch-Dystopie lesen (Red Queen war ein trauriger Reinfall ...). Vielleicht helfen mir ja Engel.

Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan. Der Titel wanderte eigentlich nur wieder auf meiner Wunschliste nach oben, weil ich entdeckt habe, dass im August "Letztendlich geht es nur um dich"  herauskommt und das klang so interessant, da muss man schließlich auch den Vorgängerband lesen. 

Burger unser von sehr vielen Autoren. Pro-Tipp: Es lohnt sich bei Gewinnspielen teilzunehmen, denn man kann Dinge gewinnen! In meinem Fall ein Burger-Kochbuch mit fantastisch schönen Burger-Bildern. Zum Glück bin ich durch Herzpotenzial auf das Buch bzw. das Gewinnspiel aufmerksam geworden, denn jetzt liegt dieses Monsterwerk bei mir daheim und ein paar Rezepte wurden schon mit Post-its markiert. Die große Burger-Party kann also steigen! 

1 Kommentar:

  1. Viel viel Spaß beim Lesen. Da sind ja einige tolle Sachen dabei. Außer Letztendlich sind wir dem Universum egal habe ich davon allerdings noch nichts gelesen.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen