Sonntag, 25. September 2016

Vier Bücher für ... die letzten Sommertage.

Na, Hallo! Was bist denn du? Doch nicht etwa ein neuer Beitrag in der jungfräulichen "Vier Bücher für ..."-Kategorie, die ich mit viel Applaus eingeführt und dann vernachlässigt habe? Das ist auch der Grund, warum ich kein Haustier habe. Oder warum es gut ist, dass sich Herr Gatsby auch um sich selber kümmern kann.

Naja. Jedenfalls. Es ist Ende September und draußen scheint die Sonne. 20 Grad, liebe Kinder! T-Shirt-Wetter! Es gibt nichts besseres als sich übers Wetter zu unterhalten, wenn man nicht weiß, über was man sich unterhalten soll. Um dem entgegenzuwirken sprechen wir lieber über Bücher. Und zwar Bücher, die perfekt zum Wetter passen. Ist das ein Fall für "Zwei Fliegen, eine Klappe"? Die nachfolgenden vier Bücher eignen sich auf jeden Fall vorzüglich dafür, das Sommergefühl in die Länge zu ziehen. Oder auch, um das Fernweh nach dem nächsten Urlaubsziel zu vergrößern. Und wenn nächste Woche doch der richtige Herbst hier einzieht, können wir uns immer noch das Gefühl der Sonnenstrahlen auf unserer Haut ins Gedächtnis rufen, während wir eingemummelt mit Decke und Tee auf der Couch liegen. 

Hier nun also:


Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier.
Es ist schon sehr lange her, da ist dieses Buch gelesen habe. Ich habe auch erst den Film gesehen, vielleicht hat mich das stark beeinflusst, weil ich gar kein wirkliches Bild von Lissabon in meinem Kopf habe, ich war da noch nie. Aber "Nachtzug nach Lissabon" ist wohl eines der Bücher, bei deren Erwähnung ich mich am liebsten in den nächsten Zug setzen möchte, um nach Lissabon zu fahren. Wenn das mal nicht nach einem verlängerten Sommer schreit.  
Originalausgabe - Erschienen bei btb - April 2006
New York Diaries – Claire von Ally Taylor.
Da ich "Mein bester letzter Sommer" nicht schon wieder in diese Kategorie einbauen kann (warum eigentlich nicht?), nehm ich einfach ein anderes Buch der Autorin. Ally Taylor ist nämlich ein Pseudonym von Anne Freytag. Und "New York Diaries – Claire", welches ich erst heute beendet habe, ist der erste Band einer neuen Reihe, die sich um ein heruntergekommenes Gebäude in New York dreht. Beziehungsweise um dessen Bewohner. Bei Claire findet man alle Irrungen und Wirrungen, die zu einer Liebesgeschichte in New York gehören. Und natürlich ist es heiß. Sowohl temperaturmäßig als auch zwischenmenschlich. Und ich packe meinen Koffer, sobald mein Sparschwein dick genug ist, um endlich mal nach New York zu kommen ... 
Originalausgabe - Erschienen bei Knaur - Oktober 2016
Die vier Jahreszeiten des Sommers von Grégoire Delacourt.
Ein Sommer. Ein Strand. Ein nordfranzösischer Badeort. Viermal geht es um die Liebe. Viermal zeigt sie sich in ihren unterschiedlichen Facetten. Die erste Liebe. Die letzte Liebe. Herzschmerz. Leidenschaft. Dieses Buch strotzt vor Gegensätzen und Schattierungen. Die perfekte (Sommer-)Lektüre für alle, die wissen, dass Liebe mehr ist als das happy end im Märchen. Und durch die Prise Meer ein fantastischer Sommerverlängerer. 
Originaltitel: Les quatre saisons de l'été - Aus dem Französischen von Claudia Steinitz - Erschienen bei Atlantik - Juli 2016
Jeden Tag, jede Stunde von Nataša Dragnić.
Seit "Bora" kann ich nicht genug von kroatischen Meer-Büchern bekommen. Nataša Dragnić liefert genau den Stoff, den ich brauche. Es gibt Meer, es gibt Strand, es gibt Leidenschaft und Leben. Es gibt eine Liebe, die den Widrigkeiten des Lebens trotzt und daran scheitert. Solche Bücher brauche ich, um durch den dunklen Herbst zu kommen. Um mich auf eine Insel zu träumen und zwischen den Seiten zu zergehen. 
Originalausgabe - Erschienen bei btb - Mai 2012

Kommentare:

Leselust hat gesagt…

Oh, Nachtzug nach Lissabon wollte ich schon immer mal lesen. Wird wohl langsam Zeit, dass ich es weiter oben auf die TBR Liste setze...
Schöne Idee übrigens :)

BaGgAcFrEaK hat gesagt…

Ich war heute im Baggersee schwimmen. Sommer ist scheinbar noch nicht ganz rum. Wenn neben Büchern auch mal nen Klassiker schauen willst, dann einfach mein Youtube Kanal suchen (baggacfreaks) gibt auch gute Videos vom Altstadtfest dieses Jahres. An old friend, I guess.