Sonntag, 19. Februar 2017

Vier Bücher für ... misstrauische Leser.

Es ist mal wieder Zeit für "Vier Bücher für ...", denn dieses Mal möchte ich euch ausnutzen. Ich stelle euch vier Bücher vor, die ich sehr gerne gelesen habe und im Gegenzug möchte ich von euch weitere Buchtipps, die in diese Richtung gehen. "Diese" ist in diesem Fall schwierig zu fassen, weswegen ich sehr lange nach einem Titel gesucht habe. Zwischendurch hieß es mal "Vier Bücher für Menschen, die Bücher mit Plot Twist mögen" oder "Vier Bücher für unzuverlässige Protagonisten", aber das klang alles so eigenartig. Deswegen hier nun also die endgültige Version. Enttäuscht mich nicht, ich möchte nämlich gerne mal wieder ein Buch dazu lesen.

Trommelwirbel: 





Gone Girl von Gillian Flynn
Der Klassiker aus dem "Traue niemals den Protagonisten"-Genre! Sowohl das Buch als auch der Film sorgen bei mir für positive Gänsehaut-Momente, weil die ganze Geschichte so wunderbar herrlich mindfucking ist. Eine verschwundene Frau. Ein sich sorgender Ehemann. Ein bösartiger Verdacht. Danach guckt man erstmal misstrauisch seinen Partner an und fragt sich, was er wohl gerade plant. 
Originaltitel: Gone Girl - Aus dem Amerikanischen von Christine Strüh - Erschienen im FISCHER Verlag - September 2014
Die Witwe von Fiona Barton
Ähnlich wie bei "Gone Girl" geht man bei "Die Witwe" von einer klassischen Rollenverteilung aus. Der böse Mann. Die arme Frau. Die Polizei sucht nach einem entführten Kind und eine Journalistin wittert die ganz große Story. Doch was hinter der ganzen Geschichte steckt, geht sehr viel tiefer und wird sehr viel düsterer, als es der unbedarfte Leser gedacht hat.
Originaltitel: The Widow - Aus dem Englischen von Sabine Längsfeld - Erschienen bei Wunderlich - Juni 2016
Ich. Bin. So. Glücklich. von Jessica Knoll
Meine Begeisterung für dieses Buch habe ich bereits einmal kundgetan. Weiterhin bin ich sehr enttäuscht vom Klappentext, aber sehr glücklich über Jessica Knolls Fähigkeiten, eine oberflächlich wirkende Geschichte mit so vielen Fallstricken und Bösartigkeiten auszustatten, dass man sich bequem in seinem Lesesessel fürchten kann.
Originaltitel: Luckiest Girl Alive - Ins Deutsche übertragen von Kristiana Dorn-Ruhl - Erschienen bei Ink - 2015
Solange wir lügen von E. Lockhart.
Einer dieser Zufallsglücksgriffe. Eine anfänglich harmlos wirkende Geschichte über vier Jugendliche, die auf einer Privatinsel den Sommer und die erste Liebe genießen, entwickelt sich zu einem wahren Pageturner (schlimmes Wort)  mit dunklen, mysteriösen Geheimnissen. Wahrheit und Fiktion verschwimmen hier gar großartig.
Originaltitel: We Were Liars - Aus dem Amerikanischen von Alexandra Rak - Erschienen im Ravensburger Buchverlag - 2015

Kommentare:

  1. Hallo,

    da fällt mir auf Anhieb noch "Girl on the Train" von Paula Hawkins ein. Die Protagonistin Rachel traut sich selbst nicht so ganz und als LeserIn kann man ihr noch weniger trauen.

    "Die Falle" von Melanie Raabe könnte auch in diese Richtung passen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Die beiden Bücher kenne ich bereits und sollten auch erst in die Liste mitaufgenommen werden. Aber nach 4 Büchern ist einfach Schluss 🙈

    AntwortenLöschen
  3. Nach "Ich. Bin. So. Glücklich." von Jessica Knoll werde ich gleich mal schauen! Die ersten beiden fand ich suuuper!!

    Ich hab da villt. auch das ein oder andere Buch für dich ;)
    - auf jeden Fall von Celeste Ng "Was ich euch nicht erzählte"
    - "Wenn du mich tötest" von Karen Winter
    - von A. J. Grayson "Boy in the Park – Wem kannst du trauen?"

    Ich glaub diese beiden hattest du damals mitgelesen (oder??):
    - "Remember Mia" von Alexandra Burt
    - "Dark Memories - Nichts ist je vergessen" von Wendy Walker

    Gehören auch in dieses "unzuverlässige Erzähler", haben mich aber nicht ganz überzeugen können:
    - "Der Ursprung des Bösen" von Jean-Christophe Grangé
    - von S. K. Tremayne "Stiefkind"
    und was ggf. auch darunter fallen könnte: S.L. Grey "Under Ground"

    So, ich glaub Gegenleistung ist genug oder?! ;D

    Dir `nen feinen Sonntag!
    -

    AntwortenLöschen
  4. Julian Barnes - 'Vom Ende einer Geschichte' passt hier auch ganz gut rein, finde ich. Von deinen vorgestellten kenne ich (noch) keins...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marina,

    ich kann auch noch "Er liebt sie nicht" zu deiner Liste beitragen. Toller Beitrag außerdem! Ich habe mir gleich ein paar Bücher notiert.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen