Dienstag, 23. Februar 2010

Sag, magst du was du siehst oder siehst du was du möchtest.

Ich bin gerade sehr begeistert von meinem Aushängezettel für das Schwarze Brett an der FH wegen meinen Statistikbüchern (denn mir ist aufgefallen - OMG - ich kann ja jetzt meine ganzen Statisitkbücher verkaufen, weil ich sie nicht mehr brauche!), welchen ich zwar erst Mitte März aufhängen kann, weil ich dann wieder FH habe, aber hey. Hauptsache schon mal vorbereitet. Und er ist so schön. Und nett. Und mit roten Rand. Und mit Super-Spezial-Angebot für alle cleveren Sparfüchse, wenn man alle drei Bücher zusammen nimmt, so zählt man nur 35 Euro anstatt 42 Euro. Ist das nicht ein supertolles Angebot??? :D
Find ich auch. Ich bin ja schon so aufgeregt, wenn ich endlich den Zettel aufhängen darf und sich dann Menschen melden. Hach. Das wird fein.

Ansonsten bin ich auch sehr begeistert von der Auswahl meines Gerade-Lesen-Buches. Danke liebe Leser habt ihr sehr fein gemacht (ist der Keks schon angekommen?). Ich finde Gottes Werk und Teufels Beitrag sehr fein bis jetzt und will nach Beendigung des Buches unbedingt Film angucken und weitere Irving-Bücher lesen. Und werde eine detaillierte Besprechung zu Buch schreiben, jawohl.

Das Geld welches ich in gut einem Monat durch den Verkauf meiner Statistik-Bücher einnehmen werde (dass ich sie nicht verkaufen werde steht gar nicht zur Debatte!), werde ich diese Woche schon mal vorzeitig wieder ausgeben. Und zwar für Bücher welche mir Wirtschaftsenglisch näher bringen. Heute bestellt. Entweder ich fahr morgen, Donnerstag oder Samstag zu Buchladen, mal gucken. Denn wenn ich schon die Prüfung nochmal machen muss, dann will ich sie PERFEKT machen. (Wenn nicht, werd ich mich erhängen, aber das nur am Rande)
Ich schrieb dem Ober-Englisch-Mensch-Dozenten eine Email, ob denn die Möglichkeit bestehen würde die Prüfung doch nochmal anzugucken, weil der Einsichtstermin liegt nun schon - ein wenig zurück und irgendwie bilde ich mir die dumme Einbildung ein, dass die Note einfach nur falsch eingetragen wurde. Und nach mehr als einer Woche (um das hier besonders zu unterstreichen) schriebt der Ober-Englisch-Mensch-Dozent zurück, dass ich mit einer "hinreichenden Begründung (mit Beleg)" die Prüfung in der ersten Vorlesungswoche angucken könnte ...
Meeeeeh. Ich werde jetzt sicherlich nicht lügen und sagen, dass ich krank war, dass mein Hund krank war oder sonst irgendwas dummes. Ich bin am überlegen ob ich zurückschreiben soll, dass ich keine hinreichende Begründung habe, dass mich einfach nur 50 Kilometer und eine 1 1/2 stündige Fahrt mit dem Zug von München trennen und ich deswegen nicht zum Prüfungseinsichtstermin gefahren bin. Ausserdem sind da immer ALLE Studenten und wenn ALLE Studenten da sind, wer sagt mir, dass ich dann in dem Zeitraum meine Prüfung überhaupt sehen kann und dann hätte ich 20 Euro umsonst ausgegeben und so dicke habe ich es auch wieder nicht. Und das ich zu dem Zeitpunkt heulend im Bett lag. Für was ich keinen Beleg habe, ausser vielleicht ein durchheultes Kissen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen