Sonntag, 19. September 2021

»Die nicht sterben« von Dana Grigorcea

Originalausgabe - Erschienen im Penguin Verlag - 2021 - Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar im Rahmen des Deutschen Buchpreises!

B. ist eine kleine Stadt in den Bergen, an der Grenze zu Transsilvanien. Eine junge, in Paris ausgebildete Künstlerin, verbringt hier ihre Sommerferien in der Villa ihrer Großtante. Sie liebt die Natur, die bukolische Landschaft und das einfache Leben der Einheimischen. Was sie lange Zeit nicht wahrhaben will, sind die sozialen Abgründe, die Perspektivlosigkeit und Verzweiflung ihrer Freunde. Das Unheil aber kommt mit dem Fund einer Leiche – übel zugerichtet wie vom Fürsten der Finsternis.


Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2021 ist »Die nicht sterben« von Dana Grigorcea mein Patenbuch beim #buchpreisbloggen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich vor der Bekanntgabe der Longlist den Titel so gar nicht auf dem Schirm hatte und nicht so recht wusste, was mich da bei der Lektüre erwartet. Ein Glücksfall, wie ich nun feststellen darf, denn wer weiß, ob ich ohne das Buchpreisbloggen überhaupt zu »Die nicht sterben« gegriffen hätte.


Dana Grigorcea erzählt in »Die nicht sterben« eine erfrischend moderne Variante des Dracula-Mythos mit der richtigen Portion Historie, Fantasie und Gegenwartskritik. Inklusive eines kleinen Seitenhiebes auf »Twilight«, was mich als zugegebenermaßen früheres Fangirl doch arg erheitert hat.


Samstag, 11. September 2021

Neu im Bücherregal - Die August-Bücher 2021

Ganz wunderbare Bücher haben sich im Laufe des Augusts hier angesammelt. Und weil ich, wie so oft, jedes Buch gleich direkt lesen möchte, bin ich kurz davor, eine Leseliste für den September zu bauen, damit sich kein Buch vordrängelt oder aus Versehen vergessen wird. Nur sind Leselisten und ich nicht immer die besten Freund*innen, deswegen besteht dieses Vorhaben bisher nur aus einem separaten Bücherstapel, auf welchem sich die beliebtesten Kandidaten für den Platz in meiner Lesehand tummeln. Zwei der August-Bücher habe ich auch schon gelesen und werde noch darüber ausführlich berichten. Deswegen sollte ich nun auch keine Zeit verlieren, es geht nun also direkt weiter, hier die August-Bücher, hurtig-hurtig!

Sonntag, 5. September 2021

Deutscher Buchpreis 2021 - Die Longlist #dbp21

Wieder so eine buchige Tradition, die mir besonders gut gefällt. Der Deutsche Buchpreis! Jedes Jahr hibble ich dem Bekanntgabetermin der Longlist entgegen, gehe auf Jagd nach dem Leseprobenheft, lese interessiert die Leseproben aller nominierten Titel, um sie anschließend bei Twitter mit gifs zu untermalen, schreibe Beiträge zur Long- und Shortlist und freue mich auf die Preisverleihung (mit dem großen Wunschtraum, eines Tages auch bei der Preisverleihung direkt im Kaisersaal des Frankfurter Römer dabei zu sein). 

Dieses Jahr ist der Deutsche Buchpreis ganz besonders für mich, denn ich bin eine von 20 Buchpreisblogger*innen. Jede*r von uns bekommt ein Patenbuch aus der Longlist zugewiesen, welches wir lesen, rezensieren und diskutieren. Außerdem habe ich so direkt ein Leseprobenheft zugeschickt bekommen, die Jagd war dieses Jahr also relativ unspektakulär (mein Wunschtraum mit dem Kaisersaal würde sich dieses Jahr auch eigentlich erfüllen, denn ich habe eine Einladung bekommen, nur werde ich aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nicht zur Frankfurter Buchmesse fahren. Sehr schade. Vielleicht klappt das irgendwann anders mal). 

Um die Spannung nicht unnötig in die Länge zu treiben, verrate ich direkt mein Patenbuch für den Deutschen Buchpreis: "Die nicht sterben" von Dana Grigorcea. Ich bin ganz ehrlich, ich hatte das Buch bisher so gar nicht auf dem Schirm, bin aber deswegen umso gespannter es zu lesen. 

Überhaupt enthält die Longlist dieses Jahr für mich einige unerwartete und unbekannte Bücher. Bisher habe ich auch nur ein einziges nominiertes Buch gelesen ("Identitti" von Mithu Sanyal. Wirklich großartig!). Ein weiteres nominiertes Buch habe ich letztens gekauft ("Drei Kameradinnen" von Shida Bazyar) und mal sehen, welche Leseproben mich noch dazu bringen werden, die dazugehörigen Bücher zu lesen.

Kommen wir nun aber zur Bewertung. Bei Twitter findet ihr hier den Thread mit passenden gifs zur jeweiligen Leseprobe. Hier folgt nun die höchst offizielle Besprechung inklusive der Smiley-Skala  (😃, 😐, ☹️), einer Zusammenfassung des jeweiligen Textes in einem Satz und einem Lieblingssatz.