Freitag, 20. Mai 2011

Schwarz-Weiß-Touristen-Tour

Letzter Tag Uni. Eigentlich letzte Prüfung. Nur - so eine Prüfung lässt sich schlecht schreiben, wenn die Dozentin nicht auftaucht. Und nach 1 1/2 Stunden warten sind wir dann gegangen. Als typisch deutscher Mensch fand ich das ja prinzipiell nicht so gut. Weil! Und überhaupt! Und so! *fuchtel*
Aber anscheinend werden wir die Prüfung nun als Home Exam machen. Sehr interessant.

Da ich somit dann also nichts mehr zu tun hatte, bin ich in die Stadt gefahren um mir einen Block zu kaufen (sehr wichtig das, weil "Souvenir", damit ich in München weiterhin über das schreckliche finnische Karo schimpfen kann!) und danach dachte ich mir, warum mit dem Zug gleich heimfahren, wenn das Wetter doch so schön ist?

Deswegen bin ich dann heimgelaufen. Durch einen Park. An einem See. Oder Wasser. Dings. Ich weiß nicht was es genau ist. Jedenfalls waren da auch Jogger, ganz viele, weil da nämlich eine Staffel-Lauf-Veranstaltung war. Und ich war in einer Gegend, in der ich noch nie zuvor war und habe TROTZDEM wieder heimgefunden! Ich bin so stolz auf mich!

Und - ich hatte die Kamera dabei! Ist das nicht sehr klug von mir gewesen? Ich präsentiere hier also nun eine Auswahl der Fotos in schwarz-weiß. Die Farblosigkeit soll die Traurigkeit repräsentieren, dass ich nun bald gehen muss. Oder so ähnlich.

Wenn ich später noch lustig bin, werde ich ich die anderen Fotos auch noch zeigen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen