Montag, 9. Dezember 2013

Gute Hoffnung.

Wieder warte ich auf eine Mail von einem Makler. Wieder knabbere ich an meinen Fingernägeln, weil einfach keine Antwort kommt. Auch wenn ich noch so oft auf "Aktualisieren" klicke. Aber. Der entscheidende, wichtige Punkt, die gesame Ausgangssituation hat sich geändert, denn (jetzt sollte ein Engelschor erklingen) - wir haben eine Zusage für eine Wohnung.
Schockierend, ich weiß. Am Freitag kam der Anruf. Kurz bevor mein Blockseminar anfing, weswegen ich den Makler auch erst weggedrückt habe. Er war aber hartnäckig, ich bin kurz aus dem Raum gegangen und beim Telefonat in eine Schockstarre gefallen. Weil ich nicht mehr daran geglaubt habe. Insbesondere nicht bei dieser Wohnung. Und nicht bei dem Makler. Und überhaupt. ALLES spricht dagegen und dann ruft der Makler an, will nochmal wissen, wie grün Herr Gatsby und ich uns sind, wie lange wir studieren und andere lustige Dinge und dann sagt er, dass wir noch die Bürgschaften unserer Eltern fertig machen sollen, nächste Woche machen wir einen Termin für die Unterzeichnung des Mietvertrags. Wah. Jetzt warte ich auf eine Antwort auf zwei Bürgschaftsfragen, aber der Makler antwortet nicht und ich gerate wieder in Panik. Was, wenn das nur ein böser Scherz war? Der hat uns bestimmt verwechselt. Ganz bestimmt. Der hat bestimmt heimlich gelacht. Oder so ähnlich. Okay, vielleicht auch nicht. Vielleicht sollte ich weniger Fernsehen gucken und mich jetzt eher freuen. Was ich auch tue. Denn diese Wohnung ist so unfassbar schön (und so unfassbar teuer ...), ich hätte nicht gedacht, dass gleich meine erste Wohnung (Hamburg zählt nicht) so schön sein wird. Und weil ich keine Bilder habe, habe ich einen Grundriss mit Paint gemalt, den ich Freunden, Bekannten, Verwandten und Internetpeople zeigen kann. Ich hätte auch den Original-Grundriss einscannen können, aber. Und weil Internetpeople lustig sind, sind jetzt in dem Grundriss Gespenster drinnen. Gemalt von Frau Galactic President Superstar McAwesomeville (Name auf Wunsch der Zeichnerin eingebaut). Bestaunt den Grundriss! Und die Gespenster! Ich hoffe, dass es in der Wohnung nicht wirklich spukt.

Langweilige Fakten zur Wohnung: Sie liegt in Moosach, in der Nähe der U-Bahn-Station, ist 53 qm groß, hat laut meinem Grundriss keine Türen und kostet knapp 800 Euro warm. Damit die Miete auch bezahlt werden kann, such ich nun noch nach einem Nebenjob. Glücklicherweise habe ich bereits morgen ein Vorstellungsgespräch (Vorstellungsgesprächspanik in 3 ... 2 ... 1 ... JETZT!). Vielleicht klappt das ja gleich, das wäre wunderbar. Ansonsten klicke ich weiter auf "Aktualisieren". Auch eine Art Zeitvertreib.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen