Mittwoch, 4. Dezember 2013

TTTT - Tausend tolle Tee-Tassen.


Meine Mutter hat einen Tee-Adventskalender als Geschenk von der Arbeitsweihnachtsfeier mitgebracht. Und ich hab einfach für sie beschlossen, dass sie gar nicht alle Tee-Sorten ausprobieren kann, deswegen habe ich mir zwölf Packungen rausgesucht, die ich nun trinken werde. Bin ich nicht nett? Ich hab mir in meiner unermäßlichen Gnade auch nur schwarzen und grünen Tee genommen. Und Kräutertee. Und einen Früchtetee, weil der einen lustigen Namen hat (gwendalinas Bratäpfelchen). Den ekligen Rooibos-Tee darf meine Mutter behalten. Das klingt jetzt voll fies, aber sie mag den Tee - im Gegensatz zu mir. 
Und wie man sieht, habe ich schon den ersten Tee probiert. Eigentlich dachte ich, dass das Beuteltee wäre, aber nein! Loser Tee! Den ich selber in Teefilter packen kann, um damit meine Teekanne zu füllen. Voll praktisch. Ich hab auch testweise den schwarzen Tee "Darjeeling FTGFOP1 Steinthal First Flush" (der irgendwie nach einer chemischen Formel klingt ...) mit etwas Milch getrunken, aber irgendwie fand ich das nicht so toll. Aber ich hab ja noch ein paar Teesorten, die ich durchprobieren kann, und die dann hoffentlich besser schmecken. Als da wären:

- China Mao Feng (grüner Tee)
- Kenia GFOP Milima (schwarzer Tee)

- Gourmet-Kräutertee (Kräutertee, ne)
- Moon Palace (grüner Tee)

- Mogli Chai
- Vater Morgana (grüner Tee)
- Sencha Schlaflos (grüner Tee)
- Sencha Claus (grüner Tee)
- Green Manjolai (grüner Tee)
- China Yunnan Golden Downy Pekoe (schwarzer Tee)

Plus den gwenschen Bratapfel-Tee, aber den habe ich ja schon genannt. Man sieht also - eine lustige Mischung und Tees haben lustige Namen. Ich sollte nur nicht zu viel Tee auf einmal trinken ... 

Kommentare:

Dario hat gesagt…

Du Banause. In nen First Flush Milch! Schämste Dich denn gar nicht? Und dann noch nach Bayern ziehen!
Vermisse Euch

Gruß Dario

Marina hat gesagt…

Das war also eher nicht so gut? Wupps ...
(Sowohl die Teegeschichte als auch die Bayerngeschichte können gemeint sein)