Donnerstag, 30. Oktober 2014

Worte, nur Worte, nur Worte. Tag 30.


Kakteen. Ein schwieriges Thema. Denn die Beziehung zwischen Pflanzen im Allgemeinen und mir ist keine gute. Obwohl ich mir immer sehr viel Mühe geben. Die ersten Tage jedenfalls. Und ich finde Pflanzen auch meistens recht nett. Aber irgendwann vergesse ich die eben und dann weinen die, aber sie weinen nicht genug, um sich selbst damit zu gießen und dann sterben sie einen traurigen Tod. Außer die Blumen auf meinem Balkon. Die sind gestorben und im Anschluss wiederauferstanden. Denn jetzt blühen die Blumen als würden sie Geld dafür bekommen. Im Herbst! Man stelle sich das vor! 
Auch mit Kakteen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Obwohl man die ja eigentlich weniger gießen muss. Wenn ich mich richtig daran erinnere, hat ein Kaktus mal angefangen zu schimmeln ... Und ich hatte mal so ein grünes Blattding in Herzform von IKEA, das ist auch an Vertrocknung verendet. 
Überhaupt verstehe ich nicht, was an Kakteen denn so schön sein soll, dass man die sich in die Wohnung stellt. Die stechen. Und blühen gar nicht immer. Und man muss die abstauben. Wie dumm ist denn bitte eine Pflanze, die man abstauben muss? Für mich sind Pflanzen Dekoersatz, den man eben nicht abstauben muss. Ich hasse Staub. Überall ist immer Staub. Deswegen gibt es hier auch keine Deko. Und trotzdem Staub. Vielleicht sollte ich doch Pflanzen aufstellen. Da wären Kakteen trotzdem nicht meine erste Wahl. Dann lieber fleischfressend Pflanzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen