Montag, 6. Oktober 2014

Worte, nur Worte, nur Worte. Tag 6.


Das Wintersemester hat begonnen und ich hab frei, da bekommt man doch gleich einen - Lachflash. Nein, bekommt man nicht. Trotzdem werde ich nun darüber schreiben. Glücklicherweise musste ich gerade sehr häufig lachen, ansonsten wüsste ich leider nicht, was ich nun erzählen soll (oder doch. Ich hätte davon erzählt, dass Herr Gatsby und ich letztens das nette Kinderlied "Dornröschen war ein schönes Kind" umgedichtet haben in ein furchtbares, nicht-jugendfreies Lied und dabei musste ich auch lachen).
Ich musste nun also sehr häufig lachen, weil ich gerade das Hörspiel "Förderschulklassenfahrt 2 - Fünf Feinde und der Proletenhund" von Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf gehört habe. Wer das nicht kennt, muss sich keine Sorgen machen. Es ist ganz nett, ich mag das wahrscheinlich nur, weil ich unsterblich in Jan Böhmermann verliebt bin. Und in letzter Zeit auch Herrn Heufer-Umlauf immer lieber mag.
Um nun kurz von der Lachflash-Stelle zu berichten (was ist überhaupt ein Lachflash? Darf man dafür dann gar nicht mehr aufhören zu lachen, bis man keine Luft mehr bekommt und nur noch durch Schnappatmung lacht? Ich weiß es nicht. Ich hab auf jeden Fall das Hörspiel kurz pausieren müssen), muss ich schnell die Ausgangssituation erklären.
Im ersten Teil der Förderschulklassenfahrt fuhr eine Förderschulklasse nach Berlin und erlebte dort so einige Abenteuer.
Im zweiten Teil nun gibt es die Förderschulklasse gar nicht mehr, die einstige Lehrerin ist jetzt VIP-Betreuerin in einem Freizeitpark. Für eben jenen Freizeitpark haben zwei der ehemaligen Schüler Freikarten gewonnen und fahren nun mit all ihren Freunden dort hin. Darunter auch Bogdan Rosentreter, der als Mischung zwischen Gorilla und Ork beschrieben wird. Doch irgendwie spielt Bogdan nie wirklich bei der Hörspielgeschichte eine Rolle, weil er immer verschwindet. Auch dieses Mal. Und zwar in die Ukraine mit einem Panzer. Was zu folgender Szene führte, die ich zitieren möchte, weil sie mich sehr zum Lachen brachte:

Begleitet von drei Drachen und einer Armee von 80.000 befreiten Sklaven zöge ein Menschenaffengottkönig namens Bogdan Rosentöter plündernd  und brandschatzend durch Vorderasien. 

Das kenn ich aus Game of Thrones! Voll gut! Deswegen fand ich das sehr lustig und musste da lachen. Haha. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen