Dienstag, 20. September 2011

Mängelig.

Heute gab es einen kleinen Ausflug nach Augsburg aufgrund von diverser Tätigkeiten, welche dort erledigt werden mussten.
Da war zum einen der unheimlich spannende Besuch des Bahn-Service-Centers, weil Bruderherz und ich einen Stempel für unsere Berechtigungskarten brauchen, damit wir auch ganz legal Schülerzeitkarten nach München kaufen können. Ich liebe ja sehr arg dieses Nummer-Zieh-Prinzip bei der Bahn. Hach. Welch Verschwendung. Meine Bahn-Service-Center-Schalter-Frau war dann anscheinend sehr bestürzt, dass ich von hier nach München pendle. Böh? Ich mach das ja jetzt schon länger und ich bin sicher nicht die Einzige, die das tut. Tu mal nicht so rum! Tollerweise sieht jetzt meine Berechtigungskarte so aus als wäre die gar nicht gestempelt, weil nämlich die tolle Bahn-Service-Center-Schalter-Frau einen doofen Stempel benutzt hat, welcher wohl keine Farbe mehr dran hatte. Superst. Ich freue mich schon wenn ich den Kontrolleuren erklären darf, dass die Karte WIRKLCH gestempelt ist ...
Bei Bruderherz ging das irgendwie ohne Probleme, ausserdem war er beim Bahn-Comfort-Schalter. Tse! Unverschämtheit!

Danach ging es weiter Richtung H&M, ich habe dort ja noch nicht genug bestellt, deswegen kaufte ich letztens als wir am Freitag in München waren ein sehr hübsches, gepunktetes Shirt, welches runtergesetzt war auf 5 Euro. Daheim angekommen stellte ich dann traurig fest, dass mir das Shirt etwas arg zu kurz ist. Deswegen nun der Versuch das Shirt in einer größeren Größe zu kaufen. Sicherheitshalber dachte ich mir "Kind, probier es lieber an!" und was ist?
Auch die Nummer größer war viel zu kurz. GNAH!
Warum???? Oh warum nur? Habe ich wirklich einen viel zu langen Oberkörper?
Naja. Dann eben nicht. Habe ich eben das Shirt ganz umgetauscht und habe nun wieder 5 Euro mehr auf meinem Konto.

Weiter, weiter ging die wilde Fahrt ... ehm. Fahrt, nur mit dem Füßen. Oder so. Jedenfalls noch zum Buchladen, weil ich zwei Marketingbücher bestellt habe, denn - ich will ja nun fleissiger werden und nachdem ich nächste Woche schon einen Vorkurs haben und in der Mail dazu stand, dass man sich doch bittedanke ein Grundlagenbuch für Marketing besorgen soll und natürlich tu ich sowas immer, wenn man mir das sagt. Yeah. Wobei ich "Grundlagen des Marketings" nicht so toll fand wie "Marketing-Management". Nur leider kostet dieses Buch 50 Euro ...
Und nachdem ich nun schon länger nicht mehr in einem Buchladen arbeite, muss ich erstmal gucken, vielleicht finde ich das Buch gebraucht irgendwo.
Dafür fand Bruderherz zwei DVDs. Man kann ihn auch nie alleine lassen. Kann ja niemand ahnen, dass in der kurzen Zeit in der ich mir die Bücher angucke er schon wieder Sachen findet.
Ich war auch ganz überrascht, Buchladen hat oben keine Kasse mehr, dafür jetzt "überall" an netten Orten Tische mit Stühlen dran! An eben so einem Tisch saß ich in der Wirtschaftsabteilung und tat ganz BWL-Student-mäßig. Oder so ähnlich. Ich fand ein Buch von der Werbeagentur "Jung von Matt", hach. Ich habe mich da nämlich letztens informiert, die machen tolle Sachen. Wenn ich einmal groß bin, will ich bei denen ein Praktikum machen. So wie geschätzte 90% aller Marketing-BWL-Studenten ...

Was viel, viel wichtiger ist - anstatt Marketingbücher kaufte ich mir dann dieses allerliebste Buch, welches ich schockierenderweise vorher noch nicht gekauft habe aus Gründen, die ich selbst nicht kenne.


Frau Kuttner! ♥
Ich bin immer noch sehr arg verliebt in sie, ausserdem kommt jetzt dann im November (?) ihr neues Buch heraus und letztens schrieb sie bei Facebook, dass anscheinend irgendwann mal Mängelexemplare verfilmt werden soll. Hach.
Ausserdem habe ich mir vorgenommen, dass ich bei der Lesereise zu dem neuen Buch GANZ sicher zu einer Lesung mit ihr gehen werde. Jawohl!
Wenn schon ZDFneo nicht ihre neue Sendung bringt, die blöden Menschen (nein, keine blöden Menschen. Sie geben Joko & Klaas ein neues Zuhause, man kann ZDFneo gar nicht genug lieben. Zwar mit Einschränkungen wegen der Kuttner-Sache, aber trotzdem).

Eigentlich sollte ich ja keine Bücher mehr kaufen, weil ich eigentlich viel zu viele ungelesene Bücher hier rumstehen habe. Aber. Und überhaupt. Ausserdem war das ja ein Frustkauf, weil ich fast niemanden mehr in der Buchhandlung kannte, ausser Chefin, welche frage wie es in Finnland war.

Mehr spannende Dinge taten wir dann nicht, ausser zum Zug laufen und einen Döner kaufen. Normal. Ohne Schnickschnack. Der Mann nach uns kaufte einen Döner Roma. Mit Parmesan. Und Pestosauce. Es hätte auch einen Döner mit Ananasstückchen gegeben. Finde das nur ich ekelig?

Wenn ich jetzt mit dem Kuttner-Buch anfange ... ist das fies, weil ich eigentlich noch Werther fertig lesen muss?

Kommentare:

  1. Der arme Werther wird sich auf dem Boden wälzen und heulen!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, der ist doch eh ne Heulsuse.

    AntwortenLöschen