Sonntag, 27. September 2009

Heimweibchenwahl.

Wir waren natürlich alle fleissig wählen (wer nicht war, ist doof. Das tut man einfach! Um lustige Sprüche zu zitieren. Wer nicht wählt, gibt Rechts ne Stimme. Ach und übrigens. Liebe NPD-Wähler, nicht vergessen, am Montag ist Bundestagswahl!) und ich war im Wahllokal verwirrt, ich bin nach der Ankreuzaufgabe einmal ganz aussenrum um alle Wahlkabinen gelaufen obwohl die Abgabe gleich neben mir gewesen wäre ... wupps.
Dafür durfte ich drei Kreuze machen, zweimal Bundestag und einmal - weil Städtchen regelt - Bürgerentscheid zum Thema "Wollen wir die Innenstadt tot machen, in dem wir die einzige belebte Straße in eine Fußgängerzone umwandeln?" - nun kann man sich natürlich bei dieser vollkommen meinungslosen Fragestellung welche ich schrieb schon denken was ich ankreuzelte. *hust*

Nun sind wir einmal gespannt was die nächste Woche so wahlergebnistechnisch bringt.

Und weil heute ein so feiner Sonntag war und immer noch ist, habe ich heute für Familie gekocht. Saltimbocca! Ich nahm zwar statt Kalbsschnitzel Minutenschnitzel, welche vom Schwein sind, aber das ist mir egal. Schließlich habe ich sehr verzweifelt den Salbei gesucht und ihn in einem Gartenmarkt kaufen müssen, weil im Supermarkt gab es ja alle möglichen Kräuter in Töpfchen, aber kein Salbei. Dämlich.
Aber es schmeckte vorzüglich, jedenfalls sagten das die Menschen, auch Hasö, vielleicht auch nur weil sie mich nicht beleidigen wollten, aber jedenfalls ist nichts übriggeblieben und ich fand es auch sehr lecker. Hach. Hab ich fein gemacht.
So überzeugen wir Hasö von unseren Haushaltsfähigkeiten. Ich hätte mir eine fesche Schürze umbinden sollen. Mist. Chance vertan. Jetzt werde ich nie geheiratet. *schluchz*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen