Dienstag, 20. Januar 2015

Aufbrezeln in München - Teil 3.

Bei diesem Brezenkauf konnte ich das Spielkind in mir rauslassen. Denn ich liebe den Backautomaten bei ALDI. Man muss eine Taste drücken! Und kurz warten! Und dann die Ware in eine Tüte packen! Herrlich! Gibt es sowas eigentlich auch für den Kinderkaufladen? Früher hatte ich mal einen Kinderkaufladen und meine Mutter hat sich viel Mühe gegeben den mit schicken Lebensmitteln auszustatten (ich glaub, ich hatte echte Nudeln. Auf jeden Fall hatte ich echte Nudeln für die Fütterung meines Barbie-Pferds) und ist jetzt immer sehr traurig, wenn sie sieht, was für prima Lebensmittel-Dinge es jetzt für Kinderkaufläden gibt. Ich bin da auch immer sehr traurig, weil ich auch gerne "schneidbares" Holz-Brot oder eine Plüsch-Pizza hätte.
Und weil ich keine Plüsch-Pizza habe, drücke ich gerne auf die Tasten beim Backautomaten bei ALDI. Ersatzbefriedigung. Wobei es mich auch sehr traurig macht, wenn dann die Backautomaten-Stimme sagt "Einen Moment bitte! Das von Ihnen ausgewählte Produkt wird gerade für Sie ofenfrisch hergestellt! Bitte drücken Sie in 4 Minuten noch einmal die Produkttaste!". Dann weine ich ganz leise, laufe durch den ALDI, drücke noch einmal und die Stimme sagt, ich muss immer noch 4 Minuten warten. Dann geh ich zur Kasse und es gibt kein Brot im Hause Nordbreze-Gatsby. Ja! So ist das dann eben.
Glücklicherweise ging beim Brezen-Kauf alles gut und sogar Herr Gatsby hat eine Breze bekommen (weil ich dann zweimal auf die Taste drücken darf!).

Name: Laugenbrezel
Preis: 0,29 Euro
Optik: sehr hell, mittelgroß, mittelsalzig, aber das Salz ist komisch verteilt und die Salzkörner sind auch sehr weich, quasi eingebacken? Breze nicht aufgesprungen, Rückseite okay, Ärmchen mitteldick
Konsistenz: Breze weich, Ärmchen weich, alles weich, auch das Innere weich und fluffig
Geschmack: gut, nicht trocken, schmeckt auf jeden Fall mehr nach Breze, als die andere beiden bisher getesteten Brezen
Gesamturteil: auch, wenn das jetzt ein Schlag ins Bäckergesicht ist, ich mochte bisher die ALDI-Breze am liebsten. Zwar ist sie insgesamt etwas weich (das bezieht sich sowohl auf den Teig, als auch auf die sehr eigenartigen Salzkörnchen), aber sie schmeckt nach Breze! Ein sehr prima Preis-Leistungs-Verhältnis, quasi.
Deswegen bin ich nun total gemein und vergebe ... 4 von 5 Brezen.


Kommentare:

körsbär hat gesagt…

>Und dann die Ware in eine Tüte backen!<

War das Absicht? ^^

Marina hat gesagt…

Höhö. Nee. Aber es sieht lustig aus.

FrauHeldin hat gesagt…

Ich muss gestehen, dass mich die Aldi Breze bisher optisch am meisten anspricht.

Bin gespannt was noch für Brezen kommen, werde aber wohl demnächst auch mal bei Aldi zuschlagen und probieren :)

Sophie hat gesagt…

Egal wer es glaubt: Die tiefgefrorenen AlDI-Nord Brezeln sind der absolute Hammer!

Marina hat gesagt…

Die richtigen Tiefkühl-Aufbackbrezen?
Da hatte ich ja auch überlegt, ob ich die mal testweise kaufen soll.