Samstag, 17. Mai 2008

Shut up and drive - wieso eigentlich?


So. Blogeintrag, der wo sein muss, weil. Muss schreiben, weil. Schließlich sagen doch immer alle, dass schreiben so wahnsinnig befwirkt und überhaupt.
Okay.
Genug Psychogeschwafele Das ist ja schrecklich. Man könnte Dinge von mir denken. Bitte nicht denken!
Doch weswegen jeder dieser schockierende (es war doch schockierend oder? Oder? Oder?) Anfang?
Das Fräulein Marina durfte am Mittwoch an ihrem ersten Autounfall teilnehmen.
Wer braucht schon Ponyreitkurse?

Es war einmal - scheiß Satz.
Entschuldigung für die Wortwahl (Ha! Das nenn ich mal Anstand! Ich entschuldige mich schon für solch nette Schimpfwörter!), aber da mir verboten wurde Eingangstürenglas zu zerstören, muss ich wanders meine Pseudowut auslassen.
Weil wir nach der Regensburgfahrt an Holzfällers Heimatörtchen vorbeikamen, stieg ich gleich da aus weil und überhaupt. Und ich war extremst stolz auf mich, dass ich den Weg vom Bahnhof bis zu seinem Haus gefunden habe. Yay! Kein Rotkäppchenlaientheaterstück!
Und weil und überhaupt (muss ich mich für sowas rechtfertigen?) übernachtete ich dann auch gleich bei ihm, schließlich müssen wir erst um 11.30 Uhr zur Arbeit.
Der Herr aber nicht. Der Herr steht um halb 7 auf, fährt mit Motorrad in die Arbeit, stellt mir den Wecker auf 9 Uhr und lässt mir die Schlüssel für sein Auto da, sodass Klein-Marina selbstständig nach Hause fahren kann.

Und hier nimmt das Unheil seinen Lauf.
Natürlich schlafe ich nicht bis 9 Uhr, sondern nur bis ca. 7.45 Uhr.
Ich stehe auf, mache heimweibchenmäßig das Bett (*hust*), suche den Autoschlüssel in der Küche und freie mich auf die Fahrt mit 10 PS (Zehn!!!) mehr. Und Servolenkung.
(Kurze lustige Psychorandbemerkung. Ich musste gerade etwas schlucken, als ich das geschrieben habe. Yay. Am Ende des Eintrages bin ich ein psychisches Wrack ... und lache auch noch darüber :ugly: )
Servolenkung toll. Ich kann ganz leicht in der Einfahrt wenden. Yay me.
Und wieder freue ich mich auf die 10 PS (Zehn!!!) mehr, die gleich auf der B300 ausgetestet werden dürfen.

Pustekuchen.
Wir befinden uns jetzt an der Einfahrt zur B300. Marina muss nach links. Blink. Wart. Schließlich kommen da Autos von links und rechts.
Blaues Auto von rechts möchte nach links in meine Straße.
Von links kommt rotes Auto. Schnell. Sehr schnell. Was ja auch in Ordnung ist, ich meine - B300.
Was nicht in Ordnung ist.
Blaues Auto biegt nach links ab.
Kracht in rotes Auto.
Rotes Auto kracht - richtig. In mich.
Benutzt Motorhaube als Sprungbrett und landet geschätzte 10 Meter weiter auf einem kleinen Hügel.

Ja. Scheiße Mann.
Beim Aussteigen bin ich eigentlich noch relativ gefasst. Da sind zwei Autos ineinander reingefahren, Mehdchen, du musst jetzt die Polizei anrufen, ne. Und ich stelle auch noch grandioserweise die Warnblinkanlange an. Yay me und so.
Ich teile dem Fahrer des blauen Autos nett mit, dass er an der Lippe blutet.
Ich frage Menschen, der stehengeblieben ist, wie die Ausfahrt genau heißt.

Und dann - dann gucke ich mein (bzw. eben nicht mein) Auto an.
Scheiße Mann.
Erst da fängt das Zittern an. Und der lustige Heulflash (das Wort wollte ich auch schon immer benutzen). Und es fühlt sich echt beschissen an.
Ich meine - Scheiße Mann.
Sein Auto!
Wenns meins wäre, wäre es auch blöd, aber so.
Scheiße Mann.
(Macht übrigens Spaß das zu schreiben ...)
Rufe ihn an. Anscheinend erzähle ich ihm irgendwas von "hinten ins Auto reingefahren" und er ist dann etwas - geschockt als er die Unfallstelle sieht.
Zwei Krankenwagen.
Einmal Polizei mit lustig blinkender Sirene.
Drei geschrottete Autos.
Und ein Häufchen Elend welches früher einmal auf den Namen Marina hörte.
Obwohl es mir noch am besten geht.
Blaues-Auto-Fahrer blutet wie gesagt an der Lippe und sein Brustkorb tut ihn weh (Sanitäter "Ihr Airbag ist ja auch aufgegangen!" ... Wieso ist eigentlich meiner nicht aufgegangen? Sollte ich mich freuen oder in Panik ausprechen weil er nicht aufgegangen ist?).
Rotes-Auto-Fahrer ("Ich kann nicht hierbleiben! Ich muss zur Musterung!!" *kicher* - Humor wo keiner ist ...) blutet am Ohr aufgrund des Tragens einer Brille und hat jetzt einen netten Verband am Arm.
Mir wird fleißig gegen den Rücken geschlagen ("Tut das weh? Außer dem Klopfschmerz?" - Ich zuckte beim ersten Mal, ich meine - Hallo? Der schläg mir ohne Vorwarnung gegen den Rücken!) und der Kopf fast verrenkt, aber mir tut nicht weh.
Ehrlich nicht. Auch immer noch nicht.
Und das hat nichts mit falschgesetzter Dings zu tun. Mir tut nichts weh.
Ich war nur leicht - fertig.

Nachdem ich brav bei der Polizistin nachgefragt habe, dürfen wir heimfahren, weil Klein-Marina will nicht ins Krankenhaus weil. Und überhaupt.
Ich ruf in der Arbeit an und frage ob ich heute vielleicht daheim bleiben dürfte, ich hatte da gerade einen Unfall. Chefin völlig überrumpelt "Natürlich!". Hach. Sehr nett.

Und so liegen wir dann im Bett und irgendwie - Scheiße Mann.
Ich war dann doch etwas sehr froh, dass er noch übernachtet hat. Es ist irgendwie nicht soooo grandios wenn man jedes Mal wenn man die Augen schließt wieder Zack-Peng-Bum sieht. Und ja, das hört sich wahnsinnig psychofreakig an und es war zwar wahrscheinlich größentechnisch nur ein kleiner Unfall, aber es war mein erster Unfall und da darf ich das.
Oh. Und weil es so schön war. Heute stand in der Zeitung ein minimalistischer Bericht darüber. Ein minimalistischer Bericht, der von Fehlern überquielt.
Es gab keine Beifahrerin. Bei niemanden.
Und ich habe nicht geparkt!
Also wirklich! Was ist denn das für eine Wortwahl für ein stehendes Auto, dass aus der Ausfahrt raus will? Parken! Das ist nicht lache.
Der Sachschaden liegt bei dem "geparkten" Auto bei 2000 Euro, und die anderen beiden haben einen Totalschaden im Wert von insgesamt 18000 Euro. Yay.

Ja. Das war mein lustiges Mittwochserlebnis.
Und jetzt darf ich gleich zum ersten Mal die gleiche Strecke wieder fahren. Mit meinem Auto. Was freue ich mich doch. Panisches Gezittere, welches ich mir einrede. Yay. Im einreden bin ich spitze.

Und ja, mir geht es gut. Wirklich. Auch wenn mir das anscheinend niemand glauben möchte. Pah. Kinder!

Kommentare:

schildmehdchen hat gesagt…

OMGHorror. Kann ich sowas bitte nie erleben, bitte? Und dir geht's wirklich gut?
Jaaa, ich kann mir denken, dass du die Frage nicht mehr hören kannst. Aber! *dich mal flausch*

Anonym hat gesagt…

Du Arme!
Wer war denn nun genau schuld?