Montag, 20. Februar 2012

Finish ALL the books! Teil Eins

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen Bücher nicht gleich sofort nach dem Lesen zu bewerten, aber. Und so.

Jedenfalls.

Ich bin fertig mit "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele". Also Band eins. Außerdem habe ich heute Band eins umgetauscht. Also das Buch ohne Schuber. Dings.

Also.

(Vielleicht werde ich nun Dinge erzählen, die im Buch vorkommen, deswegen - Seid gewarnt!)

Ich fühle mich gerade irgendwie ... leer. Unbefriedigt. Ich habe keine Ahnung was in den verbleibenden zwei Büchern vorkommen soll. Ich dachte irgendwie die Hungerspiele ziehen sich über die ganzen drei Bücher. Und jetzt. Jetzt ist das schon nach Band eins vorbei. Das fröhliche Töten. Ein Punkt, den ich absolut gar nicht verstehe. Es gibt in all den Jahren nie mal ein Minifünkchen von Rebellion gegen diese Spiele? Nie? Niemals? Hng? Und auch die Tribute kommen nie auf die Idee sich nicht zu töten? Oder so? Fuchtel! Wirres Fuchteln mit den Händen!
Naja.
Ich mag Katniss. Weil ich letztens in dem Zusammenhang gelesen habe, dass sie ein bisschen wie eine Mary-Sue rüberkommt - fand ich jetzt gar nicht. Sie wickelt ja anscheinend nicht wirklich die Leute um den Finger mit ihrem Charme oder so. Also jedenfalls hatte ich so den Eindruck. Außerdem wechselt ihre Augenfarbe nicht! Ein entscheidendes Detail! Ich bin ganz arg gespannt auf den Film und auf die Kleider. Partey und so!
Und Peeta. Der Bäckerjunge. Hihi. Amüsiert mich sehr. Und dann doch irgendwie wieder nicht, weil ich ahne schon schlimmes für den Film. Da wird diese Dreiecksbeziehung gaaaaanz sicher ausgebaut bis zum geht nicht mehr. Twilight-Fan-Fangen Ahoi!

Was soll ich noch sagen?
Vom Aufbau der Rahmenhandlung (totalitärer, böser, gemeiner Staat in der Zukunft) hat mich Panem ein bisschen an Die Auswahl erinnert. Außerdem gibt es da auch Rebellion, Dreieck-Liebesbeziehungen, es soll ne Trilogie werden und die Filmrechte liegen bei Disney.
Gibt es eigentlich gerade nur solche Bücher? Ein bisschen auffällig.

Deswegen möchte ich Panem aber nicht schlecht reden. Ich fand die Geschichte sehr schön, ich habe schon relativ am Anfang mal weinen müssen und aus zwischendrin und so und jetzt hab ich das Problem - les ich Band 2 gleich weiter oder lieber nicht, weil ich vermute fast, dass ich auf der 6-Stunden-Zugfahrt nach Hamburg dann Band 2 fertiglesen könnte und dann hab ich nichts mehr für die Heimfahrt, deswegen wäre es fast besser wenn ich A Clash of Kings mitnehm, weil bei englischen Büchern brauch ich länger zum lesen, aber! Ich will doch wissen welche Geschichte in den nächsten Büchern erzählt wird. Hmpf. Diese Probleme.

Aber ich möchte mich hiermit bei allen Menschen bedanken, die direkt oder indirekt dazu beigetragen haben, dass ich mir die Bücher jetzt endlich mal gekauft habe.

5 von 5 Punkten. Einfach weil. Und so.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen