Sonntag, 19. April 2015

#lustwandeln im Schlosspark Nymphenburg

Strahlender Sonnenschein. Ein bisschen Wind. Blauer Himmel. Ein voller Handyakku plus ein Reserveakku in der Tasche. Durchgängig halbwegs okayer Internetempfang. Und eine wunderschöne Parkanlage. Mehr braucht es nicht, um mich glücklich zu machen. Heute war ich im Rahmen eines Tweetwalks im Schlosspark Nymphenburg #lustwandeln. Organisiert wurde das ganze von den Kulturkonsorten und von der Bayerischen Schlösserverwaltung, die bei diesem Anlass auch kräftig Werbung für die neue App zum Schlosspark Nymphenburg gemacht hat. Und die App ist toll! Das sage ich nicht nur, weil es ein Minispiel gibt, in welchem man Fasane jagen kann. Sondern, weil man auf ansprechende Art und Weise sehr viele Zusatzinformationen zum Schlosspark erhält. So findet man damit beispielsweise die Landschaftsgemälde im Park oder kann sich vom Gartenarchitekten Friedrich Ludwig von Schkell erklären lassen, was er ab 1804 alles im einstigen barocken Garten geändert hat, bis daraus die jetzige englische Gartenanlage wurde.

Und als besonderes Schmankerl gibt es seit heute einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der App. Ich mag ja besonders das Video mit dem fehlerhafter Octocopterflug. Wo ist denn da bitte Müll zu sehen? 

So wandelten wir also alle lustig durch den Park und erfreuten uns an den schönen Ausblicken und Einblicken. Drei glückliche Menschen durften sogar die Dächer der Schlösser betreten (was man hier sehr schön beim Münchner Kindl sehen kann). Zum Abschluss betraten wir alle noch das Hexenhäuschen, ein Pavillon für den Kronprinzen Ludwig I., welches normalerweise nicht betreten werden darf.


Auf jeden Fall habe ich bei diesem Lustwandel-Ausflug noch viel mehr Lust auf den Schlosspark Nymphenburg bekommen als ich eh schon immer Lust darauf habe. Der ist ja auch so nah. Da muss man eigentlich ständig hingehen. Und ich hab ein paar neue Ecken gesehen, die ich beim nächsten Besuch Herrn Gatsby zeigen muss. Dem armen Ziegenbock auf Bild 8 fehlt beispielsweise ein Horn, weil beim letzten Sturm da ein Baum draufgefallen ist. Aber glücklicherweise "nur" auf das Horn und nicht auf die komplette Statue.

Wenn ihr also das nächste Mal in München seid oder wenn ihr eh immer in München seid und das Wetter wieder so schön ist - fahrt zum Schloss Nymphenburg, ladet euch vorher noch die App herunter und lustwandelt durch den Park. Vielleicht hüpfe ich dann auch gerade wieder dort rum. Fidibum.

Kommentare:

  1. Liebe Nordbreze,

    merci für deine Teilnahme am #lustwandeln, merci für diese tollen Fotos und merci für den schönen Beitrag! Es freut uns sehr, dass deine Freude auf den Schlosspark nicht nur ungebrochen ist, sondern wir deine Lust zum Lustwandeln über den Tweetwalk und die App steigern konnten - sehr schön!

    Schönen Abend
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nordbreze!

    Schön, dass du so viele Fotos vom Schlosspark gepostet hast.
    Ich habe damals bei meinem einzigen Münchenbesuch leider nur eine Schlossbesichtigung geschlafft, weil die Zeit so knapp war.

    Danke für den Hinweis auf die Schlosspark-App.
    Sollte ich demnächst irgendwann einmal wieder nach München kommen, werde ich sie gerne nutzen.

    Liebe Grüße
    Una

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, dafür fehlt mir die Schlossbesichtigung ;)
      Aber die wird demnächst nachgeholt, die Karten dafür hängen schon an meiner Pinnwand. Da freu ich mich auch insbesondere auf die kleineren Häuschen im Park, das Hexenhäuschen beim Lustwandeln war schon so schick.

      Löschen