Freitag, 28. Februar 2014

Fotobreze - Februar 2014

Puh, da hab ich aber Glück gehabt, dass seit gestern (das ist lustig, weil ich den Eintrag heute schreibe. Also gester. Also. Für mich ist heute der 27.02., aber für euch ist der 28.02. Zeit! Verwirrende Einrichtung) das Internet wieder funktioniert, ansonsten hätte ich nicht pünktlich am Monatsende den Monatsrückblick posten können. Warum hat der Februar nur so wenige Tage? Ich habe versucht, wenige Wohnungsdingsfotos auszuwählen, aber das war nun einmal die Hauptattraktion in diesem Monat. Ach, was sage ich. In diesem Jahr! Also. Natürlich freue ich mich, wenn noch mehr von diesen schönen Dingen passieren, aber mit solchen Großdimensionen rechne ich erstmal nicht. Und auf einen weiteren Umzug verzichte ich gerne. Ich will jetzt erstmal die nächsten 100 Jahre hier wohnen. Oder wenigstens solange, bis die Hausverwaltung endlich anständige Klingelschilder mit unseren Namen drauf produziert ... 


// Ein vollgestelltes Wohnzimmer - dort wo der Schreibtischstuhl steht, sitz ich gerade - nur nicht auf dem Stuhl. Der steht im Schlafzimmer //
// Ein Pax-Teil im Kleiderschrank. Ich kann dazu eine traurige Geschichte erzählen. Schon wieder // 
// Nochmal ein vollgestelltes Wohnzimmer. Wie gut das ist, dass das jetzt nicht mehr so aussieht //


// Vor- und Nachteile einer Wohnung in München //
// Nachteil: Man kann den Hund nicht mehr jeden Tag sehen :( //
// Vorteil: Man bekommt Einzugsgeschenke in Form von Büchern! //
// Vorteil: Man kann ständig im Olympiapark spazieren gehen. STÄNDIG! //


// Kategorie: Süßkram essen //
// Krapfen! Mit Schokolade und Eierlikör und Heiße Liebe (aka Himbeere) und Vanille //
//  Das ist - eigentlich nichts zum Essen. Sieht aber so aus. Und wenn man eine Badewanne hat, muss man die ausnutzen! //
// Mein neues liebstes Lieblingsessen - Scones. Mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade //


// Kategrie: Herzhaft essen //
// Wohnungsentjungferungsessen - Pizza vom Pizzalieferanten gegenüber //
// Kochbuchentjungferungsessen - Curry mit Cashew-Kernen. Bewertung: Sehr gut! //
// Endlich konnte man wieder den special Salat machen //


// Der Couchtisch und In Treatment und Tee - Voll gut! //
// Jemand versteht es, Expedit-Regale einzuräumen //
// Das schönste Blinkzeichen der Welt: Internet! //


1 Kommentar:

  1. Sowas wie „zu viele Wohnungsfotos“ gibt es nicht. *kategorisch feststell*

    AntwortenLöschen