Dienstag, 19. Mai 2015

Die Buchanzahlsquote .... in meinem Bücherregal.


Nach der Frauenquote und der Verlagsquote gibt es jetzt ne neue Quote und ich muss dieses Wort jetzt noch ganz oft schreiben, weil ich es immer falsch schreibe und langsam sieht das Wort auch einfach komisch aus - Quote, Quote, Quote. Jedenfalls. Gestern ergab es sich, dass bei Twitter über die Buchanzahl im heimischen Bücherregal gesprochen wurde.

Deswegen nun - Die Buchanzahlsquote (das Wort hört sich arg schlimm an) in meinem Bücherregal. In meinen Bücherregalen. Da können wir mit den Zahlen schon anfangen. Seit der Bücherzusammenstellung sind es vier Billy-Regale (und keines passt zum anderen) plus ein weiteres Bücherregal für meine ungelesenen Bücher. Macht fünf Bücherregale. Graf Zahl freut sich.

Die Bücherzusammenstellung brachte auch eine gemeinsame Excel-Tabelle mit sich, in der alle Bücher fein säuberlich von Herrn Gatsby aufgelistet wurden. Diese Liste spricht derzeit von 1028 Büchern, die sich in unserem Haushalt befinden.

Meine eigene Excel-Tabelle, die ich zusätzlich noch führe, beinhaltet - Stand heute, weil ich gestern natürlich zufälligerweise ein Buch gekauft habe - 355 Bücher. Heißt also, Herr Gatsby hat mehr. 673 Bücher. Aber wer interessiert sich schon dafür, der studiert ja auch Literatur, der muss Bücher haben.

Von meinen Büchern habe ich 200 gelesen, 139 Bücher stehen somit noch im ungelesenen Regal. Die Differenz von 16 Bücher entfällt auf solche Dinge wie Wörterbücher, Reiseführer und mein altes BWL-Buch. Sowas liest man ja nicht wirklich.

Dem armen Dachs wird schon ganz schwindelig vom Zählen. Und so ganz richtig sind die Zahlen dort oben auch nicht, weil wir zusätzlich noch eine ganze Kommode mit Büchern im Keller stehen haben. Bücher, die wir nicht mehr haben möchten und die wir immer mal wieder bei Momox oder Rebuy verkaufen. Und außerdem kommen irgendwie immer wieder neue Bücher hinzu (beispielsweise warte ich derzeit auf zwei Bücher von Alice Herdan-Zuckmayer, die ich noch für meine Masterarbeit lesen wollte). Ich weiß gar nicht, wie das passieren kann.

Und jetzt - wie sieht es bei euch aus? Ich will Zahlen! Zentimeterangaben! Schnappatmungskommentare ob der hohen Bücheranzahl!

(Weil es mir gerade eingefallen ist - das ist kein Schwanzvergleich und nur, weil jemand mehr Bücher hat, ist er nicht besser/belesener/anbetungswürdiger oder so. Ich mag nur meine Excel-Liste sehr gerne und interessiere mich für die Bücherregale anderer Menschen. Das ist alles.)

Kommentare:

  1. Huhu!

    Du willst Zahlen, da sind Zahlen:

    Ich habe 3 Billyregale, in denen sich aber aber sowohl gelesene, als auch ungelesene Bücher befinden.
    Dazu kommen noch 2 Umzugskartons, in denen sich ca. 50 aussortierte Bücher aufhalten.

    Wie viele meiner Bücher im Regal gelesenen sind und wie viele nicht, kann ich gar nicht so genau sagen. Goodreads sagt, ich habe 375 Bücher:

    208 sind davon gelesen.
    3 lese ich momentan.
    98 liegen auf meinem SuB.
    20 sind Teile einer Reihe, von der ich den Vorgänger noch nicht gelesen habe.
    7 sind auf meinem englischen SuB.
    39 sind E-Book SuB.

    Soweit zu meinen Zahlen :D

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  2. 880. Mindestens 500 davon mittelschwer eingestaubt *hust* Und nur 47 davon über Fußball :D

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich mich noch richtig an meinen letzten Besuch bei dir erinnere, standen die Bücherregale auch doppelt, oder? Also zwei offene Regale hintereinander. Das fand ich schön.

    AntwortenLöschen
  4. 500 Bücher ca. - Hälfte gelesen, Hälfte ungelesen. :)
    Mit welchem Buch begannst du zu zählen und welches war das letzte?

    AntwortenLöschen
  5. Meinst du um Bücherregal oder in meiner Liste?
    Ich sortiere alphabetisch nach Autorennamen. Durch die Zusammenlegung der Bücherregale ist das erste Buch im Regal (Die Bibel) und das erste Buch in meiner Liste (Andre Aciman - Ruf mich bei deinem Namen) unterschiedlich.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marina,

    ich habe meine Bücher bisher noch nicht gezählt. Das könnte ich mal machen. Ich hab auch keine Liste. Aber wir haben insgesamt sieben Billys, drei schmale und vier von den breiten. Und die Aufsätze dafür, dass man oben noch eine Reihe dazu machen kann. Die ist gerade dabei sich zu füllen ;) Gelesen habe ich davon so nahezu alles, was nicht von meiner Holdsten ist. Aber auch von ihr hab ich einige Bücher schon gelesen. Ich werde das mal beizeiten durchzählen, neugierig bin ich nun doch ;)

    Aber so viele Bücher sind das ja gar nicht. Also zumindest hört sich das nach nicht so viel an. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass man sich dank EU, Griechenland und permanenter Pleite an die sehr große Zahlen zu sehr gewöhnt hat ;)

    Liebe Grüße
    Tobi

    AntwortenLöschen
  7. Öy, es hat schon mal wer zu mir gesagt, dass er dachte, ich hätte mehr Bücher, das hat mich gar sehr getroffen. ;)

    Und ich weiß gar nicht, wie man Billy-Regale ohne Aufsatz benutzen kann. Der Aufsatz MUSS drauf. Sonst passen da doch so wenige Bücher rein.

    AntwortenLöschen