Samstag, 31. Oktober 2015

Fotobreze - Oktober 2015

Ein dicker Pulli, eine warme Teetasse, ein laubloser  Baum vor dem Fenster - aber die fiesen Balkonblumen blühen plötzlich wieder. Verrückt. Dabei ignoriere ich die seit mindestens zwei Monaten, weil sie doch eh nie das tun, was Blumen tun sollen. Ich freue mich also nur heimlich ein bisschen, sonst merken die Blumen das bestimmt und fallen augenblicklich in sich zusammen. Deswegen konzentriere ich mich lieber auf diese kleine, aber feine Bilderauswahl aus dem vergangenen Monat. Und bis heute Abend muss ich noch rausfinden, wie man die Haustürklingel abschaltet ... 



// Wie er guckt! Darf ich ihn mitnehmen? Bitte? //
// Wie es guckt! Darf ich es mitnehmen? Bitte? Dieses Nackenwärmerkissen wünsch ich mir gar sehr //
// Wie es ... naja. Steht. Ich werde nie ein Pferdemädchen werden, aber lustige Bildchen in alten Büchern sind schon lustig //



// Zum Glück lebe ich in einer Zeit, in welcher man Blaubeermuffins in Teeform pressen kann //
// Und hier kommt mein Arbeitsmittagessen angefahren //
// In guter, alter Tradition - Chai-Sirup! //


// Wenn man mal wieder in die Heimat fährt, kann man auch ein Honeymoon-Frühstück essen //
// Noch so ein Arbeitstmittagessen ... //
// Der beste Bruder der Welt schenkt mir Käsefondue - für die Mikrowelle. Ich habe keine Mikrowelle //


// Mein edelwilder Gewinn der #leseparty - Ich muss nun endlich mal mit "Amerikaplakate" beginnen //
// Wenn man mit Arbeitskollegen Essen geht, darf man auch mit Playmobil spielen //
// Bei Literatur Moths, einer der besten deutschen  Buchhandlungen laut dem Deutschen Buchhandlungspreis //


// Das ist dieser laublose Baum, von dem ich anfangs sprach //
// James Bond als Pizzabote - gefällt mir //
// Kuchen, Kuchen, du musst wandern - in meinen Buch hinein //

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen