Sonntag, 15. Februar 2015

Mein Programm für die Leipziger Buchmesse 2015.

Falls ich es gestern noch nicht auffällig genug erwähnt habe - ich fahre dieses Jahr zur Leipziger Buchmesse. Zum ersten Mal! Ich bin schon ganz aufgeregt. Ob Leipzig wirklich ganz anders ist als Frankfurt? Auf jeden Fall bin ich dieses Mal anders, ich plane meinen Besuch ordentlich. Seit 12.02. ist das Programm der Leipziger Buchmesse online und seit diesem Tage durchstöbere ich eben jenes Programm nach interessanten Veranstaltungen. Heute habe ich aus den interessanten Veranstaltungen einen ersten, vorläufigen Plan gebastelt, schockierenderweise überschneidet sich relativ wenig. Wenn ich für die Uni Stundenpläne bastel, sieht das immer anders aus. 

Hier nun ein Auszug meines "Dinge, die ich während der Leipziger Buchmesse machen möchte"-Plans: 

Preis der Leipziger Buchmesse - Vorstellung der Nominierten der Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung & Preisverleihung. 
Ich kenne zwar bisher keins der Werke, bin aber auf einige Bücher sehr gespannt. Beispielsweise würde ich gerne die neue Übersetzung von Nils Holgersson lesen. Und von Elisabeth Edl habe ich die neue "Madame Bovary"-Übersetzung, weil Herr Gatsby nicht wollte, dass ich eine andere Übersetzung lese. Bei den anderen Kategorien kenn ich keines der Bücher. Ich kenne Kafka. Trotzdem bin ich daran interessiert, wer warum gewinnt.

Wir Glücklichen von Amy Bloom - Lesung
Ich hab das Buch zwar noch nicht gelesen, aber es interessiert mich sehr, weil ich eine kleine Vorliebe für die 20er bis 40er Jahre habe, auch wenn ich diese Vorliebe nicht so richtig erklären kann. Jedenfalls spielt das Buch in den 40ern und in den USA und es geht um Schwesternfreundinnen und das klingt alles sehr fein. Da kann ich mir ja auch mal was draus vorlesen lassen.

Viel mehr als Lektoren - Gespräch
Weil da Karla Paul spricht.
(Das reicht als Grund. Mehr Gründe muss ich nicht aufführen)

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand von Sibylle Berg - Lesung und Gespräch
Allein der Buchtrailer amüsiert mich, weil der mal gut ist und Buchtrailer sind doch nie gut. Aber vielleicht ist dieser Buchtrailer auch nur gut, weil Olli Schulz mitspielt. Jedenfalls habe ich von Sibylle Berg bisher nur "Der Mann schläft" gelesen, ulkigerweise klingt das neue Buch ein wenig ähnlich, was ja nichts schlechtes bedeuten muss. Weswegen ich also zu dieser Lesung gehen werde, um zu gucken, ob das gut klingt.

Nicht sterben von Terézia Mora - Lesung
Hm. Ist das ein roter Faden? Ich hab auch dieses Buch nicht gelesen, ich habe kein einziges der Bücher gelesen, zu deren Lesungen ich gehen möchte. Ich habe aber von Terézia Mora ein Buch im Regal stehen. Das Ungeheuer. Und ich würde das eigentlich gerne mal bald lesen, mein Problem ist aber, dass ich nicht weiß, wie man das Buch liest. Das ist ja quasi zweigeteilt - oben steht ein Text und unten steht ein Text und ich weiß nicht, ob man da einfach immer eine Seite liest oder erst den oberen Text komplett und dann den unteren Text komplett und das strengt meinen Kopf so sehr an, weil es dafür doch eine Lösung geben muss, deswegen verschiebe ich die Lektüre immer. Aber zu ner Lesung kann ich ja trotzdem gehen. Ist ja auch ein anderes Buch. 

Herta Müller - Leseabend
Jaja, richtig. Ich hab nichts von ihr gelesen. Ich hab ein Buch von ihr im Regal. Es ist ein roter Faden.

Das grüne Rollo von Heinrich Steinfest - Lesung
...
Ich hab sogar ZWEI Bücher von Heinrich Steinfest in meinem Regal stehen. Eins gelesen, eins ungelesen. Und ich glaube, ich mag Heinrich Steinfest sehr. Irgendwie denkt mein Kopf immer, da würde "Der grüne Kakadu" stehen. Auch wenn sich Rollo und Kakadu gar nicht mal so ähnlich sehen.

Was erwarten Blogger von Verlagen und Autoren? - Gespräch
Ja, was erwarten denn Blogger von Verlagen und Autoren? Ich weiß gar nicht, was ich erwarte, ich bin aber gespannt, was andere Leute so erwarten. Außerdem bilde ich mich dann quasi schon mal vor, wenn ich irgendwann ein Verlag bin. Oder so ähnlich.



Gibt es noch Tipps, Tricks und Hinweise, was ich unbedingt machen sollte? Hab ich die beste Veranstaltung der Welt übersehen? Außerdem war ich noch nie in Leizpig (noch nie. Also, so gar nicht), gibt es auch crazy Dinge, die man in der Stadt gesehen haben sollte, bevor man stirbt?
Ansonsten freue ich mich schon sehr. Und bis zur Buchmesse muss ich mir noch einen externen Akku für mein Handy kaufen, sonst wird das ein sehr trauriger Buchmessenbesuch, denn nur mit Smartphone wird ein Buchmessenbesuch zu einem guten Buchmessenbesuch. Wehe, die haben kein gescheites Internet! 

Kommentare:

Tobi hat gesagt…

Huhu Marina,

an welchem Tag bist du denn da? Ich werde auch in Leipzig dabei sein. Ist überhaupt meine erste Buchmesse und bin mir nicht sicher, ob ich mir wirklich einen Plan zurechtlegen möchte, oder nicht einfach über die Messe bummel.

Bin auf jeden Fall dabei meinen SuB super klein zu lesen, damit ich dann gut zugreifen kann, wenn mir ein Buch gefällt.

Liebe Grüße
Tobi

Marina hat gesagt…

Der Plan sieht bisher so aus, dass ich Donnerstag, Freitag und Samstag in Leipzig bin.
Und der Veranstaltungsplan ist bisher nur eine Merkhilfe, wer weiß, ob ich an den Tagen dann überhaupt Lust auf die Veranstaltungen habe. Vielleicht will ich lieber nur rumlaufen.